Diät Tagebuch - Erfahrungen in meiner hCG Diät

Der erste Ladetag meiner hCG Diät – Tag 1

Artikel aktualisiert am von Alexander

Ostersonntag ist mein erster Ladetag. Perfekt oder. Ich gehe ins Bad, zieh die Waage raus und stell mich erst mal auf die Waage. Die Waage zeigt genau 101,8 kg an. Ich notiere diesen Wert auf meiner Gewichtstabelle und geh zum Frühstück. Ostern ist man ja sowieso immer sehr viel und deswegen haben ich und meine Frau entschieden, dass wir die Diät nach dem Ostermontag starten. Dann können wir Ostersonntag und Ostermontag die Ladetage machen und noch einmal alles essen, was unsere gut schmeckt. Nachdem ich aufgestanden bin so um 10:30 Uhr (ist ja schließlich Sonntag) kommt meine Frau gerade vom Gassi gehen mit unserem Hund zurück mit frisch gekauften Brötchen.

Schöner Spaziergang auf der Alb
Schöner Spaziergang auf der Alb

Die Brötchentüte ist deutlich dicker als sonst, schließlich ist der 1 Ladetag! Ich frage sie wie viel Brötchen wir nun haben und sie sagt mir sechs Brötchen. Dazu muss ich sagen, dass ich zum letzten mal drei Brötchen gegessen habe vor einigen Jahren. In der Regel schaffe ich, wenn überhaupt zwei Brötchen und vielleicht ein Frühstücksei. Klingt jetzt komisch bei einem Typ  der 100 Kilo wiegt, aber ist so. O. k. sage ich mir, ist der Ladetag und auf geht’s.

Mein Frühstück sieht so aus:

  • Zwei Frühstückseier gekocht
  • Ein Brötchen mit Nutella
  • Ein Brötchen mit Butter zu den Eiern
  • Ein Brötchen mit Briekäse und leckerem Schwarzwälder Schinken.

Damit ich auch möglichst viele Kalorien zu mir nehme!

Meine Frau ist übrigens das gleiche bis auf die Eier.

Ich bin so voll gefressen, dass ich’s kaum auf Sofa schaffe. Das abräumen des Frühstückstisches muss eine halbe Stunde warten, weil wir beide so voll sind, dass uns fast schlecht wird. Vielleicht war das doch etwas zu viel, aber wir wollen die hCG Diät ja mit allem Ernst angehen :-)

An den Ladetagen der hCG Diät ist viel Essen Pflicht!

Lecker war’s trotzdem und vor dem Fernseher wird das Gefühl langsam besser. Da man sich während der Ladetage auch viel bewegen soll fahren wir auf die schwäbische Alb bei Ochsenwang und laufen am Bahnhöfle eine schöne, lange Runde mit unserem Hund. Eine schöne, lange Runde sind bei uns nicht nur 45 Minuten wie bei den meisten Hundehaltern, sondern knapp 2 Stunden.

Und wenn wir laufen, dann laufen wir tatsächlich und gehen nicht nur langsam schlurfend spazieren. Dabei muss ich sagen, dass ich der langsamere von uns beiden bin. Meine Frau hat ein Gassitempo an sich, dass nicht von schlechten Eltern ist und ich muss sie da immer ein bisschen einbremsen, weil mir das einfach zu schnell ist. Schließlich bin ich nicht auf der Arbeit sondern in meiner Freizeit.

Auf ihr Kommentar, dass ich einfach zu langsam bin, kann ich nur müde lächeln. Ich bin ja schließlich nicht auf der Welt, um nur durch die Gegend zu rennen. Schon gar nicht in meiner Freizeit. Das Wetter ist trotz einer vorher schlechten Wettervorhersage super und es macht in der schönen Umgebung am Bahnhöfle ein Riesenspaß. Unser Hund ist übrigens ein Australian Shepherd und sie hat mindestens genauso viel Spaß wie wir.

Es tut zwar nichts zur Sache zur hCG Diät, aber wenn ich mein Hund immer sehe mit welcher Energie der durch die Gegend rennt, dann verstehe ich wieso Hunde eher selten Übergewicht haben. Nach 2 Stunden tun mir ehrlich gesagt schon ein wenig die Fußsohlen und Füße weh, aber mein Hund fordert mich noch einmal zum Stöckchen werfen raus. Was tut man nicht schließlich alles für sein Hund. Ich will damit nur sagen, dass ein Australian Shepherd echt unheimlich viel Energie hat und mit Spazierengehen, egal wie lang es ist, nicht kaputt zu kriegen ist. Na egal, sie hat ja kein Übergewicht und es ist mein Ladetag.

Nochmal ein leckerer Burger muss her!

Da ich mich jetzt für längere Zeit von McDonald’s und Co. verabschieden muss, hatte ich mir letzte Woche schon fest vorgenommen zum letzten Mal einen leckeren Burger bei McDonald’s zu kaufen. Deswegen halten wir bei McDonald’s an und ich kaufe mir ein Double Royal Cheese Menü mit Potato Wedges und Cola Light. Die Cola Light nehme ich deswegen, weil ich einfach daran gewöhnt bin und sie mir besser schmeckt als die normale Coca-Cola. Es hat also nichts mit den Kalorien zu tun. Der Double Royal Cheese schmeckt wunderbar und die Wedges auch (ca. 1100 kcal).

2500 kcal haben wir schon mal!

So jetzt bin ich mit meinem Frühstück und meinem Menü ca. bei 2500 kcal geschätzt. Da heute noch kein Diättag ist zähle ich die Kalorien nicht genau, aber drei Brötchen, zwei Eier und die Brötchen mit dickem Belag, da kommt man schon auf 1500 Kalorien. Also wie gesagt ca. 2500 kcal. Meine Frau nimmt nichts von McDonald’s, sondern will ein Eis von Burger King. Also fahren wir noch in den Drive-In von Burger King und kaufen ein Oreo Eis. Hat ca. 500 kcal.

Ich bin also mit mein Kalorien weiter vorne.

Da meine Frau nur zarte 67 Kilo bei Beginn der Diät auf die Waage gebracht hat, ist ja klar dass ich auch mehr Kalorien verdrücken kann. Danach fahren wir nach Hause und entspannen uns ein wenig auf dem Sofa. Ich bin ziemlich voll und finde den Ladetag gar nicht mehr so attraktiv. Ich überlege mir langsam, ob ich das morgen noch mal durchhalte. Dabei habe ich erst die Hälfte geschafft und muss noch ein dickes Abendmahl zu mir nehmen.

Abend 19:00 Uhr:

Für das Abendessen haben wir uns 800 g Rostbraten gekauft, bester amerikanischer Qualität und meine Frau macht dazu Bratkartoffeln und Salat. Also eine fette, kalorienreiche Mahlzeit zum Abschluss unseres ersten Ladetages. Falls wir danach noch Hunger haben, hat meine Frau extra noch Waffelteig vorbereitet, um etwas später noch Waffeln essen zu können. Momentan glaube ich daran noch. Später wird mir bewusst, dass ich so voll bin, dass ich keine einzige Waffel essen kann. Meiner Frau geht’s übrigens genauso.

Beim Abendessen esse ich so ca. geschätzt 600 g vom Rostbraten und eine Frau 200 g – dazu jede Menge Bratkartoffeln und bei mir noch Ketschup dazu. Dazu ein leckerer Eisbergsalat mit Dressing und ich krieg kaum den Rostbraten ganz runter. Eigentlich schade, weil es wirklich ein hervorragender Rostbraten ist, den ich sonst auch nicht in dieser Menge genieße, aber für den Ladetag habe ich besonders viel davon gekauft. Normalerweise essen wir zu zweit ca. 500 g davon. Was ich fast vergessen hätte ist die geballte Ladung geröstete Zwiebeln, die auf meinem Rostbraten liegen. Diese liegen mir dann später auch ziemlich schwer im Magen, schmecken aber einfach super.

Fast geschafft…

Derart voll gefuttert begeben wir uns nach dem aufräumen der Küche aufs Sofa um den Sonntagabend beim Fernsehen schauen ausklingen zu lassen. Wir unterhalten uns jetzt schon darüber, wie wir den zweiten Ladetag durchstehen sollen. Denn der erste Ladetag war schon ganz schön anstrengend. Das ist wahrscheinlich auch individuell unterschiedlich, wie viel einer essen kann, aber für uns war das extrem viel.

Gerade die Beilagen, wie die Bratkartoffeln in großer Menge und die Zwiebeln liegen uns ganz schön schwer im Magen und bei mir auch das Fleisch. Meine Frau hat nicht so viel vom Fleisch gegessen, dafür aber jede Menge Bratkartoffeln. Am Abend des ersten Ladetages fühle ich mich also eigentlich relativ unwohl und mein Magen quält mich zwar nicht, aber es ist kein besonders tolles Gefühl. Natürlich habe den ganzen Tag meinem Lieblingsgetränk gefrönt, der Coca-Cola light, da ich ab Montag (in der Diätphase meiner Stoffwechseldiät) ja darauf verzichten muss.

Darüber mache ich mir schon die ganze Woche sorgen, da ich eigentlich fast nur Coca-Cola light trinke und Kaffee in rauen Mengen. Beides darf ich dann nicht mehr. Coca-Cola darf ich überhaupt nicht mehr trinken, noch sonst irgendwelche Süßgetränke und auf den Kaffee muss ich bis auf meinen morgendlichen Kaffee und einen am Nachmittag ohne Zucker auch verzichten.

Ich mag Kaffee aber nur mit Zucker und Milch. Da ich milchhaltige Lebensmittel nicht bei meinem hCG bzw. Stoffwechselkur ausgrenze, kann ich zwar etwas fettarme Milch verwenden aber eben kein Zucker. Deswegen habe ich mir den Zuckerersatz Erythritol beim Reformhaus besorgt. Allerdings schmeckt dieser mir nicht so gut im Café wie echter Zucker. Selbst Süßstoff schmeckt besser.

Aber meine Hoffnung ist, dass meine Geschmacksnerven sich an den Zuckerersatz gewöhnen. Mit Stevia konnte ich übrigens gar nichts anfangen. Schmeckt mir nicht, will ich nicht.

Bis Morgen, Euer Alex

Alexander

Seit über 4 Jahren beschäftige ich mich nun mit der hCG Diät. Erst habe ich die Diät selber getestet und damit 17 kg abgenommen. Um mich selber zu motivieren habe ich gleichzeitig www.hcg-diaet-buch.de gestartet, und jeden Diättag in meinem Tagebuch festgehalten. Seitdem unterstütze ich auf meinem kleinen Blog andere Diäthaltende und liefere Infos rund um die "Hollywood Diät" Mehr Infos über mich findet ihr hier.

Ähnliche Beiträge

21 Kommentare

  1. Hallo Alex,
    meine Tochter und ich haben heute auch unseren 1, Ladetag. Es ist 18 Uhr und es fehlen uns immer noch zwischen 1000 – 1300 kcal um die 4000 voll zu kriegen und wir sind sooooo satt. Aber wir schaffen das noch. Dank deiner Seite kennen wir die Belohnung für diese Quälerei :-)

    Liebe Grüße petra und Jessi

    1. Das ist der Maille Dijon Senf. Essig kann ich schauen, wenn ich aus meinem Urlaub zurück bin. Auswendig weiß ich es Grad nicht. Ist schon eine Weile her

  2. Hallo,
    hab versprochen zu jedem Tag was dazu zu schreiben denn auch Ich mache die hCG Diät, und es läuft bis jetzt super! Bin bei Tag 6 und man kann nicht behaupten daß ich große stimmungsvoll Schwankungen erlebt habe, und mein Körper sich mittlerweile an die (kleinen) Portionen gewöhnt hat. Das einzige was ich lästig finde, ich habe noch nie soviele Nahrungsergänzungen geschluckt, was ich morgens einfach kaum runterkriege :))
    Aber, start Gewicht 105,8. 1 Ladetag. Besitze noch McD Gutscheine….. :)

  3. Hallo Alex,
    bin zur Zufall auf deine Seite gestoßen. Super gemacht!!! Nachdem ich nun alle empfohlenen Produkte habe,beginne ich heute mit dem 1. Ladetag .
    Eine Frage habe ich allerdings. Ich habe heute morgen die Globuli genommen und erst im Büro gefrühstückt. Dazwischen lagen jetzt 3 Stunden. Hat das iwelche Auswirkungen? Muss man sich an die 20 – 30 min danach halten??

    Viele Grüße
    Katharina

    1. Hallo Katharina,

      ich denke nicht dass das einen Unterschied macht. Allerdings kann ich Dir nur empfehlen Dich relativ genau an diese Essenszeiten zu halten. Meine persönliche Erfahrung war, dass sich immer dann Hunger bekommen habe, wenn ich einmal eine Mahlzeit trägt recht lange nach hinten verschoben habe oder sogar ganz ausfallen ließ. Dies berichten auch zahlreiche Blog Leser. Deswegen immer pünktlich Essen auch wenn Du keinen Hunger hast. Das ist während der HCG Diät nämlich ganz normal und dann verschiebt man gerne mal eine Mahlzeit um ein paar Stunden nach hinten.

      Viele Grüße Alex

  4. …heute erster Ladetag und ich oute mich mal als einer, der die „überteuerten“ Produkte im Gesamt-Wohlfühlpaket gekauft hat.
    Lieber Alex, werde Deine Seite mal nutzen, um meine Erfahrungen aufzuschreiben… mal schauen ob kontinuierlich oder in loser Reihenfolge.
    Habe mich nie für diese Art der Mitteilung interessiert, aber Deine Seite gefällt mir sehr gut… So, ran an die Buletten – es ist morgens und ich werde jetzt zwei Tage aufladen… oha

    1. Hallo Frank,

      viel Spass beim Aufladen :) Wenn Du es richtig machst ist es aber nach 1 Tag schon leider kein Spass mehr.

      Der letzte Satz könnte von mir stammen :)

      Viele Grüße,
      Alex

  5. Hallo Alex,
    Bin von deiner Seit echt überzeugt! Hab von der Diät zwar von meinem Fitnessstudio erfahren aber die wollen 200€ dafür…..deshalb mache ich die Diät jetzt alleine und mit deiner Seite…hab schon ein Ladetag hinter mir wobei ich gemerkt habe das ich gar nicht so viel essen kann, meinst du es macht was aus? Ich hoffe mal nicht, aber heute werde ich auf jeden Fall Gas gebe und mehr essen!
    Grüße Nary

  6. Hallo Alex! Ich habe mit der Diät begonnen,aber ich habe die tropfen und die Vitamine an den Ladetage nicht genommen. .!!
    Macht sich das jetzt auf meine ganze Diät bemerkbar???????

  7. Hallo, ich bin zufällig auf deine Seite gestossen und ich muss sagen, sie ist so toll, übersichtlich und informativ. Einfach großartig.
    Eine Frage habe ich allerdings bzg den Ladetagen und den Globis.
    Wieviele hast du denn wann genau genommen?
    Schon mal ganz lieben Dank für die Antwort.
    Lg Jennie

  8. Hallo Alex,
    du hast mich echt inspiriert. Ich starte Montag mit der Diät. In dem Buch von Anne Hild steht auch, dass man an den Ladetage bereits die Vitamine nehmen soll. Hast du da auch schon morgens und abends eine von genommen? Lg Tanja

  9. Hallo Alex,
    Ich habe deine Einträge gelesen, nachdem ich von einer Bekannten vo der HCG DIÄT erfahren habe. Mich hat das alles so überzeugt, daß ich deine empfohlenen Produkte über Amazon bestellt habe und heute geht es mit den Lagetagen los. Bin gespannt, wie es funktioniert und werde bei positiven Ergebnissen dies weiter empfehlen. Liebe Grüße Klaudia

  10. Hey,
    Ich fange morgen mit meinen ladetagen an.
    Fühle mich gut genug informiert und bin motiviert. Habe mir das Buch von Anne Hild bestellt, da steht dass man in den ladetagen schon mit dem hcg anfängt. Hast du das auch gemacht? Vielleicht habe ich es auch überlesen. Habe mir auch deine empfohlenen Produkte bestellt, der shake schmeckt echt super, habe schoko und mango-maracuja genommen. Worauf ich schon sehr gespannt bin ist, ob ich tatsächlich kein HungerGefühl haben werde.
    Dein Blog ist echt klasse und sehr hilfreich.
    Lieben Gruß
    Helene

    1. Hallo Helene,

      ja die Globuli habe ich natürlich auch schon an den Ladetagen genommen.
      Freut mich, dass dir der Protein Shake auch schmeckt :)
      Ich drück dir fest die Daumen :)
      Lg Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close