HCG Diät, Stoffwechselkur oder Stoffwechseldiät ?

Artikel aktualisiert am von Alexander

Alles durcheinander: hCG Diät, Stoffwechseldiät und Stoffwechselkur!

Wie du auf der Startseite lesen kannst, habe ich mich aufgrund der Beobachtung von Freunden, die die hCG Diät, Stoffwechseldiät oder die Stoffwechselkur (Ist fast das Gleiche) durchgeführt haben, dazu durchgerungen mir die diese Diät einmal genauer anzusehen.

Denn meine anfängliche Skepsis ist ja vor allem darauf begründet, dass ich schlechte Erfahrungen gemacht hatte mit angeblichen Wunderdiäten. Und zwar nicht nur persönlich, sondern das kann man ja auch an vielen Diäthaltenden beobachten, die ohne Erfolg solche Diäten durchgeführt haben.

Die leichte Gewichtsabnahme von Freunden und Bekannten nur ein Zufall?

Aber aufgrund der Tatsache, dass unsere Freunde wirklich viel Gewicht verloren hatten und das in extrem kurzer Zeit, dachte ich mir still, heimlich und leise, das ich mir die Fakten einmal ansehen sollte, bevor ich mich weiter über diese Diät lustig machen konnte.

Meine Ausgangslage war eigentlich zu diesem Zeitpunkt schon etwas erschüttert, da ich den Fakt einer 35 Kilo Gewichtsabnahme meines Freundes nicht einfach unter den Tisch schieben konnte. Es war nicht seine erste Diät und er berichtete davon, dass er kaum Hungergefühle hatte und es relativ einfach für ihn war.

Warum war es in diesem Fall so und bei den vorherigen Diäten war es eben nicht so?

Das war die Frage die mich quälte. Und da ich von Natur aus neugierig bin, habe ich mir über meine Recherche einmal einen kompletten Überblick gemacht über die Fakten zu dieser Diät.

HCG Diät, Stoffwechseldiät oder Stoffwechselkur?

Diese Begriffe schwirren durch das Internet: Stoffwechsel Diät, hCG Diät oder Stoffwechselkur. Alle drei beschreiben eine ähnliche Diät, unterscheiden sich aber im Detail. Diese kleinen Unterschiede sind allerdings nur gering und so ist es für mich im Prinzip eine Diätart.

Ich weiß, dass ich wegen dieser Aussage meine Kommentarfunktion hier vielleicht deaktivieren muss :-), da Anhänger von einer Form dieser Diät in den Foren zumindest oftmals sehr radikal ihre ganz spezielle Diät besonders verteidigen.

Erfolg oder Kommerz – Oder vielleicht beides?

Ich weiß jetzt nicht ob es tatsächlich Leute sind die diese Diät machen oder ob das (fähige) Vertriebler sind (Einige Formen dieser Diät werden inzwischen über Provisionsmodelle und Multi-Level Marketing unters Volk gebracht), jedenfalls verweisen einige ziemlich vehement auf kleine Details, die man unbedingt einhalten muss um Erfolg zu haben mit der Diät. Natürlich sind diese kleinen Details meist teure Produkte :)

Naja, darüber kann ich privat nur müde lächeln, denn meine Erfahrungen aus meiner Branche, der Sportnahrungsindustrie, zeigt, dass es hier genauso funktioniert. Alle produzieren ein Eiweiß und jeder versucht sich durch winzig kleine Details von der Konkurrenz abzugrenzen. Fakt es aber: es ist fast das gleiche! Trotzdem sind die Anhänger (oder Verkäufer?) der Hersteller teilweise unerbittlich, in den Foren und Facebook Gruppen, und die Zusammensetzung ist natürlich enorm unterschiedlich und wichtig :)

So scheint es offenbahr auch bei den kommerziellen Ablegern der hCG Diäten zu funktionieren.

Nun, um aber objektiv zu berichten werde ich einfach die Unterschiede der verschiedenen Formen darstellen und jeder soll sich seine eigene Meinung bilden. Ich für meinen Teil werde jedenfalls keine großen Ausgaben tätigen um mir irgendwelche angeblichen Präparate zu kaufen, die besonders wichtig sind für diese Diät, sondern nur das was für mich aufgrund meiner Recherche der Fakten Sinn macht.

Versteht mich nicht falsch: Es geht mir nicht ums Geld, aber rauswerfen ohne Nutzen will ich es auch nicht. Durch meine berufliche Tätigkeit bin ich mit den wissenschaftlichen Studien zu den in den Diätformen vorkommenden „Wirk- und Vitalstoffen“ bestens vertraut und erlaube mir ein eigenes Bild dazu. Es gibt einige Ergänzungen, die absolut sinnvoll sind, andere eher nicht meiner Meinung nach. Dazu kommt natürlich noch der Aspekt, wieso du für das Gleiche beim Anbieter A doppelt soviel ausgeben solltest wie bei Anbieter B? Richtig: Macht keinen Sinn! Nur wenn etwas gegen die Qualität des Herstellers spricht. Sonst nicht!

Da ich diese Diät anschließend durchführen werde, könnt ihr beobachten, ob ich auch mit diesen Produkten (die ich benutze) Erfolg habe oder nicht.

Detailliertes Diät Tagebuch über meine Erfahrungen

In meinem Diättagebuch werde ich genau berichten wie unser Erfolg mit dieser Diät ist. Ich und meine Frau werden diese Diät sechs Wochen durchführen, und ich persönlich werde jeden Tag berichten wie mein Fortschritt ist, wie es mir dabei geht und was ich dabei so empfinde. Also sozusagen ein Einblick in das Seelenleben eines hCG Diäthaltenden.

Die Unterschiede der verschiedenen Begriffe

Da sich die Unterschiede auf winzige Details beschränken, habe ich Euch für jede dieser Begriffe hCG, Stoffwechsel Diät oder Stoffwechselkur eine Übersicht erstellt, wie diese genau durchzuführen ist und mit welchen Nahrungsergänzungen bzw. Produkten.

Da ich nur eine Form mache, kann ich Euch jetzt auch nicht belegen welche davon etwas besser funktioniert und welche etwas schlechter. Ich werde ja sehen, was nach meinem Selbstversuch bei mir und meiner Frau am Schluss rauskommt.

Dann werde ich mein abschließendes Urteil fällen können über meine Form der Diät. Wenn dann jemand der Meinung ist, dass er mit dieser oder jener Kleinigkeit noch besser abnehmen kann, dann kann ich ihm das nicht abspenstig machen und will es auch nicht.

Wie gesagt mein Motto ist: Jeder soll es so machen wir möchte!

Hier die Anleitungen zu den verschiedenen hCG Diätformen:

(wird die nächsten Tage online gestellt, momentan bin ich ganz schön ausgelastet meinen täglichen Bericht zu schreiben)

Die hCG Diät im Detail…
Die Stoffwechseldiät im Detail…
Die Stoffwechselkur im Detail…

46 Kommentare

  1. Hallo alex
    Ich finde es super wie du hier alles gestaltest. Und gratulation zu deinem erfolg mit hcg.

    Ich werde am 15.9.17 mit tag 1 starten und für 6 wochen diätphase und 3 wochen stabilitätswoche meistern.
    Ich möchte gerne 8 kg verlieren.

    Darf ich mir sicher sein, dass die hcg funktioniert?
    Kann es nicht sein, dass wenn ich zu wenig esse, dass ich genau deshalb nicht abnehme?

    Werde morgen/vormittags meinen apfel oder erlaubtes obst geniessen.
    Mittag und abend wie vorgegeben. Sonst werde ich nichts mehr nehmen.
    Knäckebrot dann erst in der stabiphase.

    Wenn ich hier lese dann verliert so jeder an gewicht :-)
    (Sofern ich natürlich mich dran halte – was ich auch will zu 100%)
    Mein wunsch ist es endlich abzunehmen!

    Vielen danke für deine rückmeldung. Liebe grüsse nina.

  2. Hallo Alex

    ich bin vor 6 Wochen auf deine Seite aufmerksam geworden, da auch ich mich gut und richtig über die Hcg Diät erkundigen wollte.

    Deine Seite hat mir dabei sehr gut geholfen. Danke dafür das du so viel zusammen getragen hast.

    Also ich bin vor 5 Wochen gestartet und beginne nun meine 6 Diätwoche….
    Von Anfang an ist es mir sehr sehr leicht gefallen alles umzusetzen was du uns so an die Hand gegeben hast.

    Mein Erfolg bis heute 15 kg weniger.Diese Woche möchte ich noch machen und dann in die Stabilisierung Phase gehen.
    Und genau das beunruhigt mich nun…kannst du mir für diese Zeit ein paar Beispiele geben wie du das umgesetzt hast? So wie ich das verstanden habe nimmt man dann keine Globulis mehr …ist das richtig?

    Wie sah den dein Tagesernährungsplan dann so aus?

    Im übrigen hat mein Sohn und mein Mann mit der Hcg Diät angefangen, nachdem sie meinen Erfolg sehen und es mir dabei bis heute so gut geht, das ich wie ausgewechselt bin nicht nur wegen der fehlenden Kilos sondern ich bin motiviert und voller Tatendrang, leistungsfähiger und super entspannt drauf …einfach positiv. Und das obwohl ich leider auch seid 5 Wochen ein Medikament nehmen muß das Cortison enthält.Welches ja bekannt für Wassereinlagerung und Gewichtsabnahme ist.

    Also ich bin weiblich :) mit 52 Jahren auch in dem Wechselmodus:) und habe mein Gewicht von 103,4 kg
    auf heute genau 88,4 kg gesenkt.

    Ich hoffe du kannst mir für die nächste Woche Beginn der Stabilisierungsphase noch ein paar Tips geben.

    Dir ganz liebe Dank für deine Mühe und diesen super tollen Blog.

    Liebe Grüße
    Gabriella

    1. Hallo Gabriella,

      das ist ja wirklich ein super Ergebnis :) Ich ziehe meinen Hut vor Dir.

      Ich habe in der Stabiphase mehr von den Lebensmitteln aus der Diätphase gegessen und dann langsam auch kohlenhydrathaltige, gesunde Sachen in eine Ernährung aufgenommen. Also z.B. habe ich meinen Salat um etwas Kartoffelsalat ergänzt :)

      Aber ich hatte anfangs Probleme, da ich schon meine Gewohnheiten so an die Lebensmittel angepasst hatte und auch ein wenig Sorge hatte, dass der jojo zuschlägt. Aber ist nicht passiert. Ich habe allerdings auch noch in der Stabiphase (vor allem am Anfang) einige Kilos verloren.

      Meld dich wie es bei Dir läuft.
      Lg Alex

  3. Hallo Alex, deine Seite ist echt super. Vor 2 Jahren hab ich die Diät mit gutem Erfolg und ohne Probleme schon mal gemacht. Jetzt konnte ich meinen Mann überzeugen mit zu machen.
    Seit letzten Donnerstag diäten wir nach den Ladetagen und haben jeder um die 4 kg abgenommen. Allerdings haben wir massive Kreislaufprobleme und sind total schlapp. Hunger haben wir nicht, aber ich habe langsam auch Konzentrationsschwierigkeiten. Bis jetzt haben wir uns strikt an die 500 kcal gehalten. Sollen wir die Kalorien etwas erhöhen, oder hast Du einen Tip. Wir trinken ca. 3 Liter am Tag.
    Vielen Dank

  4. Hi Alex, ich habe Deinen Blog mit Interesse gelesen. Bereite mich auf die Diät vor. Kann ich auch Whey Protein mit Wasser verwenden ? Das kenne ich aus dem Fitnessstudio und schmeckt mir sehr gut – die Zusammensetzung ist etwas anders als bei dem von Dir empfohlenem Schoko Protein. Vielen dank für Deine Antwort. LG Su

    Hi,

    klar kannst du das verwenden. Whey sättigt nur nicht so lange, wie das Mehrkomponentenprotein. Aber wenn ichs schon dahei hätte, klar. Muss man ja dann nicht extra kaufen.

    Grüße, Alex

  5. Hallo Alexander,
    ich bin ganz begeistert von deinem Blog und will morgen mit den Ladetagen beginnen.
    Hast du Erfahrung mit Produkten aus Konjakwurzel gemacht. Es gibt „Nudeln“ ohne KH, Fett und Eiweiß mit nur 8kcal/100g.
    Das wäre eine super Sache, wenn man die essen dürfte.
    LG, Katrin

  6. hallo Alex ich esse ganz gerne Salat und möchte die diät jetzt vom Aschermittwoch bis Ostern probieren aber ohne Olivenöl kann ich mir den Salat nicht vorstellen hast Du ein Tipp was ich für Salat Soßen nehmen kann ? Grüße Chris

      1. Lieber Alex,
        ich bin heute das erste mal hier.Habe Deine wirklich tollen Einträge gelesen die mir das gute Gefühl gaben endlich mit der hcg Diàt lozulegen. Habe genau deine vorgeschlagenen Pillen und Globulie bestellt da sie preislich super im Rahmen liegen.Am Freitag ist dann alles komplett da und am Samstag wird gestartet!!!!!
        Liebe Grüße aus Wangen im Allgäu
        Claudi

    1. Hallo Chris, vielleicht bin ich etwas spät mit meinem Tipp oder du bist schon selbst drauf gekommen. Möchte dir trotzdem empfehlen, folgendes Dressing von Alex aus zu probieren: mach ein wenig sehr kräftige fettfreie Gemüsebrühe, einen Teelöffel Dijon- oder scharfen Löwensenf, etwas guten Balsamico (ich habe den von Rapunzel) und je nach Geschmack einen Esslöffel TK-Kräuter dazu. Ich kann Schnittlauch sehr empfehlen … gut verquirlen und kurz vorm Servieren drüber gießen. Lecker!

  7. Hallo Alexander,
    ich bin begeistert von Deiner Seite, seit ca. 2 Wochen erzählt mir Freundin A von Freundin B (LP) über eine Stoffwechseldiät, Freundin B ist seit 1.1. auf LP Konzept und versucht uns das auch näher zu bringen. An einem Info-Abend habe ich bisher nicht teilgenommen, wollte mich erst einmal online informieren.
    Natürlich google ich dann erst einmal, kreuz und quer, und bin auch auf Deine Seite gestossen, Kompliment, Du hast das ganze Thema sehr anschaulich näher gebracht, dass Du mich überzeugt hast. Habe soeben alles bei A…zon bestellt.
    Vor einigen Jahren habe ich einmal 6 Monate heilgefastet – nur getrunken – nach den anfänglichen Kreislaufproblemen (1-2 Tage in 1. Woche) ging es mir dann phantastisch – geistig hochkonzentriert, gut gelaunt. Viele Beschwerden waren weg, innerlich gereinigt, aber da habe ich es übertrieben. Heilfasten ist normalerweise ein kurzer Zeitraum, natürlich lässt Jojo grüssen.
    Diese ganzen Einträge und Informationen in diesem Forum haben meinen inneren Schweinehund berührt und mich inspiriert, es noch einmal zu versuchen.
    Die Lieferung der Produkte wird in der nächsten Woche erfolgen, Aschermittwoch wäre ein sehr guter Start. Bei Fragen werde ich mich gerne wieder melden.
    Nochmals vielen Dank für wirklich guten Informationen – Antworten – in diesem Forum.
    Herzliche Grüsse

    1. Hallo Brigitte,

      ich freu mch das wir dich hier inspiriert haben :)
      Inzwischen ist es ja auf meinem kleinen Blog tatsächlich ein reger Ausstausch und das finde ich super :=)
      Meld dich wie es läuft.
      Lg Alex

  8. Hi Alex,

    ich war auf der Suche nach besagter Stoffwechselkur, hcg-Diät, Stoffwechsel-Diät und bin auf Deiner Seite nun etwas schlauer geworden.
    Danke für diese tollen Seiten, die ich sicher noch weiter nutzen kann, sollte ich die Diät starten können.

    Meine Frage, da ich immer wieder Fisch, Quark oder Pute lese, ist nun, kann man diese Diät auch machen, wenn man vegan lebt?! Oder zumindest milchbestandteilfrei – Unverträglichkeiten sind doof!

    Mein Partner muß aus gesundheitlichen Gründen strikt vegan essen, wie kann man das ausgleichen/handhaben bei dieser Diät?!

    Herzliche Grüße
    Britt

  9. Lieber Alex und alle anderen „Mitstreiter“
    Heute, an meinem 25. !!! Tag an dem ich jetzt eisern dabei bin muss ich auch mal wieder etwas schreiben. Die etzte Woche lief auch nicht wirklich gut, was das Gewicht betrifft. Ich hatte mindestens 4 Tage hintereinander, an denen ich entweder zugenommen hatte oder Stillstand war. Daher habe ich mich auch kurz vor Ende der 21 Tage für eine Verlängerung entschieden.
    Es ist tatsächlich so, dass ich fast nie Hunger, d.h. fast keine Essgelüste habe, Allerdings habe ich zwischendrin, mal ein Gläschen Wein getrunken. Wahrscheinlich war das auch der Grund der Zunahme und des Stillstandes. Wenn wir zum Essen bei Freunden waren, habe ich mich eigentlich vollständig an die Vorgaben gehalten, klar, manchmal war auch da ein wenig Fett oder Öl dabei, aber ich denke das ist nicht so schlimm. Süßigkeiten esse ich überhaupt nicht mehr. Ich brauche nicht mal den extra gekauften Xucker. Und die Shakes (Vanille und Schoko- die du empfohlen hast) schmecken mir auch lecker. Auch dafür benutze ich meist Wasser anstatt Milch – oder ich mach Hälfte Hälfte.

    Ich hatte am Anfang ja mal geschrieben, dass ich mich beim Joggen (es war der 7.Tag) verletzt hatte. Ein MRT hat vor 2 Wochen bestätigt dass ich einen Innenkreuzbandriss habe, der Nächste Woche Freitag operiert wird. Du hattest mir empfohlen, wegen der Schmerztabletten die ich nehmen sollte, aber fast nie nehmen musste, da sich diese in Grenzen gehalten haben (ich vermute wegen der Wirkung der MSM Kapseln- hab ich gelesen), die Kur abzusetzen. Das war keine Option für mich – und ich bin froh, dass ich weiter gemacht habe.

    Jetzt zu meinem bis heute erreichten Gewichtsverlust. Es waren heute Morgen ganze 6,8 kg. Ich denke für 3,5 Wochen ist das ein Superergebnis- oder? Die letzten drei Tage ist auch wieder richtig was gegangen.

    Ich werde noch versuchen 2 oder 3 Wochen so weiter zu machen und hoffe noch 3-4 kg zu schaffen Dann binn ich fast bei meinem Idealgewicht.
    Ich habe übrigens heute meine nachbestellte Dose MSM angefangen, Ich werde auf jeden Fall weiter berichten und fleißig hier nachlesen und mich mit deinem Blog weiter motivieren.
    An alle, die auch gerade fleißig dabei sind, Haltet durch- es lohnt sich.

    Alex , haben du und deine Frau wieder zugenommen? Und wieviel Kilo habt ihr am Ende eigentlich abgenommen?
    Liebe Grüße und ich kann immer nur vielen Dank sagen. Dieser Blog ist besser als irgendwelche Bücher.

    1. Hallo Simone,

      das ist ein wirklich tolles Ergebnis bei dir. Du musst nicht hoffen, du schaffst das auch noch mit den 3 bis 4 kg :) Da bin ich ganz sicher.
      Danke das du mit allen deine Erfahrungen so ausführlich teilst. Wäre schön wieder mal von dir zu hören.

      Zu deiner Frage: Ich und meine Frau können das Gewicht gut halten. Wenn wir mal über die Stränge schlagen – z.B. bei unserem Silvester Urlaub, dann ernähren wir uns ein paar Tage so wie bei der hCG Diät (Ohne Globuli, aber mit Vitamintabletten). Dann ist das ruckzuck wieder weg.

      Wenn ich auf der Waage sehe, dass ich mehr als 1 Kilo zugenommen habe, dann mache ich wieder 2 bis 3 Tage mit der Ernährung und dann ist wieder gut. Kommt aber nur selten vor, weil sich meine Ernährungsgewohnheiten komplett verändert haben, seit der hCG Diöt. War hat doch ne lange Zeit mit 2 Diätphasen und Stabiphase und mein Geschmack hat sich tatsächlich geändert. Ich kann und will auch nicht mehr die Mengen essen wie früher.

      Lg Alex

  10. Hallo Alex,
    mit den Apfeltagen habe ich schon gehört, hilft leider nicht. Egal, ich bin geduldig, es hat sich ja auch zwischendurch mal ein bisschen getan (400g), und nun warte ich wieder.
    Die Rezepte möchte ich dir gerne rübersenden. Da es aber sehr viele Seiten sind, kontaktiere mich doch bitte über meine mail-Adresse. Dann kann ich dir das ganze komplett als Anhang schicken.
    Ich habe von den Rezepten sehr viele ausprobiert. Einige waren ok, einige super und andere konnte man vergessen. Ich glaube, dass muss jeder selber mal ausprobieren. Wirklich sehr empfehlen kann ich das Eiweißbrot. Es ist superlecker (anders als beim Bäcker), hält lange (im Kühlschrank (Plastikdose)) und ist ganz schnell hergestellt. Ich habe davon immer 2 Scheiben als Mahlzeit mit kalorienarmen Frischkäse und Gurke gegessen. Hm..!!!! Wenn keine Angaben bei den Rezepten sind, gelten sie immer für eine Person.
    Fotos habe ich leider keine von meinen Mahlzeiten. Aber bei den Rezepten sind ab und zu welche bei.
    LG
    Brigitte

    1. Hallo Brigitte,

      du hast eine Email :)

      Bist du sicher nicht über 500 kcal? Das geht schnell. Ich habe teilweise auch Tage dann mal mit 300 Kalorien eingelegt. Dann gings wieder gut. 2 x Mgerquark. Ich weiß das klingt jetzt nicht toll, aber da ich eh keinen Hunger hatte, machte mir das nichts aus. Ich habs auch nicht bewusst gemacht, sondern das hat sich an stressigen Tagen so ergeben.

      Vielleicht hilft das.

      Lg Alex

  11. Hallo Alex,
    ich mache diese Diät jetzt das 3. Mal. Bin letztes Jahr im Januar mit 62 Tagen Abnehmphase und danach die Stabiphase angefangen. Super Ergebnis. 13 Kg. Danach ging es erfahrungsgemäß wieder etwas hoch. Daher im Sommer noch mal etwas kürzer abgenommen. Insgesamt bin ich von 78 kg auf 61 kg gekommen. Ich habe mich die ganze Zeit richtig gut gefühlt und bin von dieser Diät auch überzeugt. Bei mir ist das Halten danach eher das Problem. Jetzt Anfang Januar habe ich wieder mit HCG begonnen, diesmal mit deinen Produkten, die wirklich wesentlich günstiger sind, als die damals angegebenen. Die erste Woche lief es auch prima, doch jetzt stehe ich seit einer Woche im 65iger Bereich (Anfang 69 kg).Das nervt. Eine so lange Stillstandphase hatte ich bisher noch nicht. Und durch meine „Erfahrungen“ mache ich eigentlich alles richtig. Hast du noch irgendeinen Tipp? Übrigens könnte ich dir auch gerne mal ein paar schöne Rezepte rüberschicken, damit mehr Abwechslung ins Essen kommt ;).
    Liebe Grüße
    Brigitte

    1. Hallo Brigitte,

      ja unbedingt. Schick mir bitte die Rezepte :) Und wenn Du für den Blog und die Leser hier noch ein Foto vom fertigen Essen machen könntest, das wäre super. Natürlich schreib ich rein, dass es von Dir ist.

      Also, lass mal überlegen: Konstantes Gewicht hatte icch auch immer mal wieder. Manchmal 3 bis 4 Tage wo kaum was ging. Dann gings auf einmal extrem runter. Ist aber echt ein wenig demotivierend. Das ging mir auch so. Wie habe ich es gehandelt? Ich hab mir immer wieder gesagt, dass es egal ist, weil ich es so lange durchziehe bis ich mein Wunschgewicht erreicht habe. Ob das nun ne woche mehr oder weniger ist, war mir dann egal, weil ich mit der Ernährung kein Problem hatte. Eine Woche ist aber schon hart. Das hab ich so noch nie gehört.

      Du könntest einen Apfeltag einlegen. Das hilft erfahrungsgemäß einigen.
      Lg Alex

  12. Hallo Alex,
    leider ist mein gestrieger Beitrag , den ich unter den Tag acht deiner Diät geschrieben habe, irgendwie doch nicht angekommen, obwohl ich ihn, nachdem ich auf Kommentar hinzufügen gegangen bin, in deinem Blog gesehen habe.
    Vielleicht ist er ja doch noch irgendwo.
    Auf jeden Fall bin ich heute an meinem 4. Tag und fühle mich immer noch pudelwohl. Mit 70,5 kg (allerdings am Sonntag abend auf der Waage) habe ich angefangen. Heute morgen hatte ich 67,1 kg. Bin ganz stolz undwerde frohen Mutes weiter machen. Mit Hilfe deiner tollen Beschreibungen und Motivation werde ich hoffentlich mein Ziel von 58 kg erreichen. Werde weiterhin meine Erfahrungen schreiben.
    Ich bin auch fest davon überzeugt, dass es die beste Diät ist.
    Liebe Grüße, bis bald

    1. Hallo Simone,

      ich hab keinen Eintrag von Dir gefunden. Ich hoffe kein Bug hier im System :(

      Das sieht aber auch schon sehr gut aus bei dir. Weitermachen, das wird und man fühlt sich schon nach 3 Wochen wie ein neuer Mensch. Zumindest gings uns so und das schreiben mir auch viele :)
      Freue mich sehr wenn du alle hier an deinen Erfahrungen teilhaben lässt.

      Und danke für die Blumen :)
      Lg Alex

    1. Ok, lass mal überlegen. Wir wollen ja nicht, dass du stirbst :)

      Also meine Einfälle dazu:

      – Probier mal 5 Globuli extra dann zu nehmen. Manche berichten, dass es ihnen hilft
      – Ess einen Magerquark mit Beeren nach meinem Rezept. Sättigt super und hat nur 150 Kalorien.
      – Ess einen Apfel und trinke dazu soviel stilles Wasser wie du kannst

      Meld dich ob irgendwas davon geholfen hat :)
      Lg Alex

  13. Hi Alex,
    Danke für deine schnelle Antwort. Ja klar versteh ich dich :) . Ich werd mich dann mal über die Feiertage hinsetzen und vergleichen :) . Oder einfach die von dir angegeben Produkte bestellen. Dir und allen anderen auch wünsche ich schöne Feiertage.

    LG Bea

  14. Hallo Alexander,
    als erstes möchte ich einmal Danke sagen, für deine tolle Seite und die ehrlichen Wort.
    Zur Zeit überlege ich, ebenfalls die „Diät“ zu beginnen, da ich seit einiger Zeit so am Oberbauch zugenommen habe, obwohl ich nicht mehr essen, nicht weniger Sport treibe usw.. Laut Ärzten ist auch alles ok. Trotzdem nervt es mich, auch wenn alle sagen, dass ich „bekloppt“ bin und nicht abnehmen muss.
    Meine Frage nun an dich, weil du deine Produkte ja auch nicht von bestimmten Firmen gekauft hast, ist weißt du als Fachmann, da du ja geschrieben hast, dass du im Sportnahrungsmittelbereich arbeitest, kann ich auch einige Produkte, wie z.B. Proteine, Molkepulver oder MSM Enzym usw. vom Drogeriemarkt nehmen oder ist die Dosierung und Wirkstoffzusammensetzung da eher nicht so gut?
    LG Bea

    1. Hi Bea,

      ehrlich gesagt ist das meiner Meinung nach so. Ich habe die Produkte ganz bewusst ausgesucht. Wo du die kaufst ist egal, aber die Produkte sind meiner Meinung nach die Besten für den Zweck. Schau dir auf jeden Fall die Zusammensetzung an. Wahrscheinlich hat sichs dann schon erledigt, weil in dem Protein zu viel Zucker drin ist. Billig ist halt oft auch eine Qualitätsfrage. Ich muss da aufpassen was ich schreibe :) Ich hoffe du verstehst :)

      Die anderen Sachen sind in der Regel günstig, aber eben meist nicht auf den enthaltenen Wirkstoffanteil. Wichtig ist, wie viel von welchem Wirkstoff drin ist. Ich habe ja geschrieben, was in den Produkten drin ist. Wenn in deinem Drogeriemarkt hier das Gleiche (Menge Wirkstoff) für weniger Geld drin ist, dann kauf. Ansonsten musste rechnen. Wichtig ist immer der Preis pro Menge Wirkstoff und mir ist halt auch die Historie des Herstellers wichtig. Warum habe ich in meinem Blog ausfühlrich begründet :)

      Lg Alex

  15. Hallo Alexander,
    bevor ich auf deine Seite gestoßen bin, hatte ich schon diverse andere Websites zum Thema hCG durchstöbert und war zumindest ‚auf den Geschmack‘ gekommen, es damit zu versuchen. Deine Seite hat mir dann den Rest gegeben ;-))
    Wie von dir angeregt habe ich deine empfohlene Produkte verwendet und bin nach allen Regeln der hCG-Abnehmkunst vorgegangen.
    Heute bin ich bei Tag 14 meiner strengen Phase und habe mittlerweile 7,4 kg abgenommen.
    Ich bin von diesem ‚System‘ wirklich überzeugt und kann deinen Argumentationen was das Thema Kommerz betrifft vollkommen zustimmen.

    Vielen Dank für deine gaaaanz ausführlichen Berichte und dafür, dass du mir damit den letzten Anstoß gegeben hast!

    LG RoRo

  16. Hallo …ich bin jetzt auch startklar!2ladetage habe ich hinter mir…so ab morgen geht’s dann richtig los bin gespannt!!sber ich habe eine Frage undzwar…habe zwei kleine Problem Tage…der erste ist der 11.11 da fahren wir nach kölle…bisschen feiern….würde da auch gerne etwas trinken….und dann habe ich noch eine Hochzeit an dem folgenden Wochenende….wie soll ich vorgehen?kann ich einfach am Ende der Kur zwei Tage dran hängen?oder apfeltage danach machen??hiiiillllfeeeee!!!:D
    Lg susi

    1. Nicht sündigen :) Aber wenn du es machst (Meine Frau hat das auch gemacht), dann 2 bis 3 Tage an die Diätphase dranhängen.
      Viel Spass beim sündigen :=)
      Lg Alex

    2. Hallo Susanne,
      habe gelesen, dass du auch zwei Tage hattest, an denen du eine Ausnahme machen musstest.
      Hast du an diesen beiden Tagen trotzdem weiterhin die Globuli und Tabletten genommen oder ausgelassen?
      LG Vanessa

  17. Hallo Alexander
    Was mache ich falsch? Ich habe trotz der Globuli noch Gelüste und Heißhunger?
    Ich habe zwar schon 6 Kilo runter aber jetzt steht dad Gewicht schon lange und ich habe kein Sättigungsgefühl durch die Globuli. Daher ist die Motivation in weite Ferne gerückt.
    Woran liegt es dass ich kein Sättigungsgefühl habe?

  18. Deine Seite ist aufbauend. Ich dachte schon ich könnte sie nie machen. Eine Frage nur : ich kann keine Tabletten schlucken. Gibt es das alles auch in pulverform? Ich weiß, ich bin eine memme.

  19. Hi Alex,
    ich kann mich meinen „Vorschreibern“ nur anschließen – danke für die tollen, informative Seiten. Ich habe mich wirklich vor meinem Diät Start ausführlich im Netz informiert, aber nirgends so ausführliche Informationen über die Nahrungsergänzungsmittel gelesen. Die 2 Fresstage sind (zum Glück) vorbei. Hatte echt Probleme so viel zu essen und seit gestern Nachmittag auch Magenprobleme. Hoffe, dass das in den nächsten Tagen vorbei geht. Ich hatte heute somit auch meine ersten Pillen geschluckt. Dabei bin ich über die Angabe bei den MSM auf er Dose „gefallen“ – 3 Kapseln am Tag. Du schreibst aber 3 x morgens und 3 x abends? Danke für Deine tolle Unterstützung! Lg Chrissi

  20. Hallo Alexander,

    deine Seite hat mich überzeugt, ich werde nächsten Montag mit der Diät starten…. Eine Frage hab ich allerdings noch, ich mache 4 mal die Woche intensives Krafttraining – denkst du ich kann das während der Diät auch durchziehen? Möchte eigentlich nicht pausieren…

    Danke und liebe Grüße
    Angie

    1. Ich konnte es nicht und es macht auch keinen Sinn, wegen Übertraining durch die Niedrig-Kalorien-Ernährung. Ich habe dann 2 mal die Woche leichtes Training gemacht, um den Muskelabbau nicht zu beschleunigen. Hat gut funktioniert und die Muskulatur wurde nur minimal abgebaut. Lg Alex

  21. Lieber Alexander,

    vielen Dank für deine tolle Seite und all deine Berichte.
    Auch ich werde mit der HCG Diät anfangen. Jedoch frage ich mich, geht das mit der Antibabypille? Kannst du dazu etwas berichten.

    Liebe Grüße

    Biene

  22. Hallo Alexander,

    eine tolle und informative Homepage! Vielen Dank dafür. Ich beginne am Wochenende die Diät und wollte dich fragen: da ich während meiner Schwangerschaften sehr unter Übelkeit und Erbrechen litt, scheinbar alles aufgrund HCG-Hormonen, wie ist das wenn ich mir das per Globuli/Tropfen zuführe?
    Im Internet finde ich nichts über dieses Thema, jedoch ist es bei vielen Schwangeren so, dass aufgrund von HCG es zu Übelkeit/Erbrechen kommt und erst wenn das HCG ab der 12. Woche sinkt, diese Erscheinungen aufhören.
    Weisst du etwas darüber?
    Herzlichen Dank und Grüße aus Esslingen
    Angela

    1. Hallo Angela,

      leider weiß ich dazu nichts, Sorry.

      Du wirst es ausprobieren müssen, viele negative Erfahrungen habe ich noch nicht bekommen. Die meisten (Männer und Frauen) klagen am Anfang über mehr oder weniger stark ausgeprägte Kopfschmerzen. Übelkeit und Erbrechen hatte ich noch nicht oft mitgekriegt.
      Lg Alex

    2. Das hCG in den globulis Run dir nix.hatte das auch doll bis zur zwölften Woche,aber die Potenz in den globulis reicht dafür nicht aus und sie gaukeln es auch nur dem Gehirn vor.Also wenn du auf einen Streifen pinkelst,steht dort auch nicht „schwanger“ :)
      Ich hoffe ich konnte helfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close