Infos & Tipps zur hCG Diät

hCG Diät Erfahrungen von meinen Bloglesern

Artikel aktualisiert am von Alexander

Hier habe ich einige der inzwischen zahlreichen Erfahrungsberichte von meinen Bloglesern zusammengetragen und veröffentlicht. Denn wie ihr sehen könnt, habe ich inzwischen sehr viele Kommentare und einen regen Austausch mit meinen Bloglesern. Das freut mich sehr und motiviert mich das „hCG Diät Buch“ weiter auszubauen und zum besten Informationsportal für die hCG Diät zu machen.

hCG Diät Erfahrungen meiner BlogleserDurch Eure tollen Erfahrungen und Berichte merke ich, dass dieser kleine Blog tatsächlich vielen Menschen beim Abnehmen Mut gibt und hilft. Das hätte ich beim besten Willen nicht erwartet. Aber umso mehr freut es mich! Und deswegen mache ich auch schon seit eineinhalb Jahren beständig weiter an meinem kleinen Blog.

Viele Erfahrungsberichte von Euch sind inzwischen zusammengekommen

Da immer wieder nach Erfahrungsberichten gefragt wird, und das natürlich motiviert und bestärkt, habe ich jetzt aus allen Blogkommentaren der letzten 10 Monate einige Erfahrungen von Euch herausgenommen und hier zentral veröffentlicht. So könnt ihr Euch einen Eindruck machen wie es anderen bei der hCG Diät erging. Alle konnte ich nicht hier reinnehmen, weil es einfach zu viele sind. Diese findet ihr weiterhin in den Blogkommentaren zwischen vielen Fragen und Antworten.

Alle Informationen über meine hCG Diät findest Du in meinem Tagebuch. Welche Produkte ich verwendet habe und alle Erfahrungsberichte meiner Blogleser damit findest Du hier. Außerdem habe ich Dir mal eine komplette Anleitung zusammengestellt zur hCG Diät. Falls Du Dir überhaupt keine Gedanken machen möchtest, dann kannst Du einfach meinen Diätplan verwenden.

Alex’s Erfahrungen mit der hCG Diät zusammengefasst

Meine Erfahrungen mit der hCG Diät könnt ihr in meinem Diät Tagebuch nachlesen. Eigentlich ist fast der ganze Blog mein persönlicher Erfahrungsbericht :) Einfach das Tagebuch durchlesen und dann wisst ihr wie’s mir erging. Trotzdem hier eine ganz kurze Zusammenfassung meiner hCG Diät Erfahrung.

Insgesamt habe ich in zwei Diätphasen 18 kg abgenommen. Auch in der Stabilisierungsphase habe ich noch Gewicht verloren. Das Gewicht konnte ich bis heute nahezu halten. Inzwischen liege ich regelmäßig so um die 89 kg bei 12,5 % Körperfett und bin mit dem Gewicht sehr zufrieden.

Viele meiner Essgewohnheiten habe ich bis heute beibehalten und das hilft mir enorm beim Gewicht halten. Denn beispielsweise trinke ich immer noch meinen Proteinshake als Frühstück und esse auch öfters abends noch Magerquark mit Erythritol und Beeren oder anderes Obst. Inzwischen habe ich natürlich eine größere Auswahl zur Verfügung. Denn während der Diät darf man ja manches nicht essen. Jetzt kann ich mir schon mal ein paar Stücke Ananas reinschneiden und das schmeckt auch mal gut. Aber genug von mir!

Hier sind einige der Erfahrungen zur Diät meiner Blogleser

Sigrun Mühlwitz (Erfahrungsbericht vom 30.01.2017)

Hallo Alex,

gestern war der Tag der Wahrheit wir haben uns gewogen! Welche Überraschung mein Mann ganze 6 Kilo in zwei Wochen und ich 4 Kilo, absolut gut und zufriedenstellend.

Wir überlegen gerade ob wir noch eine Woche dran hängen, da es uns beiden i. M. richtig gut geht. Da mein Mann weiter abnehmen möchte schauen wir mal. Ich bin eigentlich bis auf 1 Kilo am Wunschgewicht. Dann das Gewicht halten das ist immer das Schwierigste. Schauen wir mal. Ansonsten muss man eben mal wieder für eine Woche den Plan rausholen.
Wir warten nächste Woche Montag ab und dann entscheiden wir. Wir haben bisher immer lecker gegessen.

Ich habe eine super Salatsoße die habe ich bei früheren Diäten auch genommen und zwar von Kühne Kräuterwürzig ohne  “ÖL” je nachdem  was ich für einen Salat mache, gebe ich noch Kräuter und Pfeffer und Senf bei. Geht alles super schnell und schmeckt.

Heute gab es Kohlroulade aus Rinderhack in der Keramikpfanne ohne Fett gebraten lecker. Vom Rest Kohl Gemüse. Ich habe diesen platten Weißkohl genommen weiß i. M. nicht wie er heißt war ein richtig guter Geschmack. Wir haben sofort 8 Rouladen gemacht und 6 eingefroren falls ich mal keine Zeit zum kochen habe.

So euch weiterhin einen guten zufriedenstellen Erfolg und eine schöne Woche.“

 

Katrin

Erfahrungsbericht vom 03.01.2017

Hallo Alex,

ich habe die hcg Diät gerade zum 2. Mal angefangen wobei bei mir weniger der Abnehmprozess im Vordergrund steht als die allgemeine Verbesserung des Stoffwechsels und die Entschlackung des Körpers. Meine Freundin hat die Kur schon einmal aufgrund von Stoffwechselproblemen gemacht und ich habe einfach mitgemacht.

Ich betreibe Leistungssport und kann bestätigen, dass ich weder Muskelmasse noch Energie während der Kur verloren habe, im Gegenteil. Meine Leistung hat sich tatsächlich verbessert und das Erstaunlichste ist, das es sich sehr positiv auf die Flexibilität auswirkt. Die Gewichtsabnahme war ein netter Nebeneffekt der mich natürlich auch sehr freut. Ich habe auch danach keinerlei Probleme gehabt, mein Gewicht zu halten. Im Gegenteil, ich habe zum ersten Mal das Gefühl zu wissen, was an Nahrung mir guttut und was nicht. Es hat mir geholfen, mich besser zu ernähren und auf meinen Körper zu hören.

 

Trudy Dawkins

Erfahrungsbericht vom 27.12.2016

Habe die hcG Diät 21 Tage strikt gemacht und besser und gesünder gegessen mit dem Resultat von 100 kg auf 91 kg . Jetzt bin ich bei der Phase, das Gewicht zu halten. Möchte ab Januar wieder weitermachen und brauche jede erdenkliche Motivation.
Bin am 27. Januar 78 Jahre alt und es geht mir blendend.

 

Gabriele

Erfahrungsbericht vom 27.11.2016

Hallo Alex, bin immer noch da… heute bin ich bei Tag 23 angelangt und ich entscheide es von Tag zu Tag wann ich aufhöre. wollte ja gestern schon auf hören, dann wollte ich heute …. mal sehen, ob es heut mein Letzter Tag ist oder ob ich noch paar Tägchen anhänge… Das seh ich ja morgen, von gestern auf heute hat es wieder stagniert, also nichts abgenommen. gestern waren es nochmal 300 g… also sind es jetzt 5,6 Kg. … Übrigens mein Anfangsgewicht war 88,3 Kg …. jetzt 82,7 Kg. aber gut geformt jetzt nach der Abnahme… Nun , mal sehen, was die Waage morgen Früh sagt … ich werde berichten. Liebe Grüße, auch an alle die diesen Blog hier anklicken und auch berichten. Ist Motivation für uns alle. Bis morgen, lg. Gabriele“

 

Just an ordinary Person

Erfahrungsbericht vom 27.11.2016

„Hallo Alex,

ich möchte dann doch die Möglichkeit nutzen und mich bei dir bedanken. Dein Guide deine Supps deine Erläuterung hat dazu geführt dass ich mich vor einem guten Jahr dazu entschlossen habe diese Kur zu machen. Du hast mir durch deine natürliche Art den letzten Stoß verpasst der mir gefehlt hat. VIELEN VIELEN DANK!

Start: 120 KG

heute: 87 KG

DANKE

MFG

Just an ordinary person ;)“

 

Dagmar Weber

Erfahrungsbericht vom 17.11.2016

„Mache die hcg Diät seit zwei Wochen, war mir aber bei vielen Lebensmittel unsicher.

Finde hier nun alle Infos und leckere Rezepte. Einfach klasse.

Habe bis heute 5 KG abgenommen. Hatte mir etwas Mehr erhofft.“

 

Pat

Erfahrungsbericht vom 17.11.2016

Hallo Alex,

erstmal möchte ich mich bedanken, denn die Anleitung – insbesondere die Pilleneinnahme – hat mir und meiner Frau sehr geholfen. Die Ergebnisse könne sich sehen lassen, und selbst wenn ich nur 2 kg abgenommen hätte (es sind 10 kg, von 100 auf 90 kg hab ich doch tatsächlich den BMI Index erreicht !, und Sie auch… ) hätte ich das Ding durchgezogen weil:

– Die Pillen in der Kombination den Cholesterinspiegel

senken in 2,5 Wochen von 240 auf 180 !

– Kein Haarausfall mehr !

– Etwas kräfterige Haare

– Verbesserter/ weniger Schweissgeruch

– Kaum Hungergefühl

– Sämtliche Funktionswerte Niere, Leber, Schilddrüse

 haben sich verbessert, mein Doc hat sich tatsächlich mit mir gefreut.

 – und im Gegensatz zu mancher reiner Eiweissdiät schont man seine Nieren !

– ich vergass das Doppelkinn das keiner vermisst, es aber jedem auffällt das es nicht mehr da ist…

 Allerdings: in 21 Tagen war das nicht zu schaffen und es gab auch Frustphasen, da zu wenig gegessen wurde bzw. das Gewicht eben stagnierte. Man braucht auch hier Geduld und Disziplin. Ich hab die 10 kg am 43. Tag erreicht, dies entspricht einer Abnahme von täglich 240 Gramm, eine Diät ich hatte bisher keine nötig, die fast ohne Hunger soviel Fett verbrennt und den Körper dabei entgiftet, was will man mehr.

 Eigentlich war das Ding insgesamt ziemlich easy und ich könnte ohne Probleme weiterabnehmen….

 PS: 1- bis 2 Sport z. B: Radfahren 30 -60 Minuten helfen auch dabei…. für mich der Hammer….und über Jo-Jo brauch ich mir auch kein Kopf machen, dafür gibt es einen Kalorienrechner im Internet und wer den benutzt und ein wenig Diszplin an den Tag legt, der kann dann auch durchaus mal zuschlagen. Meine Ente habe ich mir nicht entgehen lassen, ich hab nur die Kartoffeln weggelassen und meine Frau hat sie so gebraten das weniger Fett dran war – genial!

 

Ilse

Erfahrungsbericht vom 26.10.2016

Hallo Alexander,

habe Dein Tagebuch mit großem Interesse gelesen und hol mir abends immer wieder Motivation beim Lesen:-) obwohl ich mich nicht beklagen darf, es sind jeden Morgen ca. 200g – 400g weniger! Es gibt wirklich sonst keine Diät bei der man so schnell abnimmt als bei dieser! Hab jetzt in 14 Tagen fast 5kg weg, aber ich muss schon sagen es gehört sehr viel Disziplin dazu;-)) Ich koche für meinen Mann jeden Tag ein komplettes Menü und eigentlich immer leckere Sachen, da er ja alles essen kann ohne das er was zunimmt! Auch Mehlspeisen und Brot back ich dazwischen noch, ich kann Dank der täglichen Erfolge allem Wiedersehen, ich denk immer an meinen Kleiderschrank und die tollen Sachen die da drinnen hängen und in die ich gerne wieder reinpassen möchte! Mein Ziel wäre es die 6 auf der Waage wieder vorne zu sehen, ich hoffe morgen früh werde ich die 7 vorne haben, dann sind es nur “mehr 10 kg”!

Danke nochmals für das tolle Buch! Ich melde mich nochmals wenn ich meinem Ziel schon näher bin!

Liebe Grüße und alles Gute für Dich

Ilse

 

Tally

Erfahrungsbericht vom 07.10.2016

Hallo Alex….

Danke für die tollen Tipps und Tricks …für Erklärungen,Antworten und Motivation.

Im Januar nach meiner Diätphase (6 Wochen)

…18 kg leichter!

Ich halte das Gewicht ,trotz manchen Wochenendschlemmereien,problemlos!!

Ein Blog wie dieser….unglaublich hilfreich !

 

Tanja

Erfahrungsbericht vom 26.09.2016

Hallo Alex,

durch Zufall bin ich auf Deinem Blog gelandet – und das nach 7 Tagen HCG-Erfahrung und knapp 4 kg weniger auf der Waage. Toll! Die erste Seite, die sich informativ und authentisch mit der Diät befasst.

Deine Erfahrungen kann ich 1:1 teilen, auch ich habe mich durch diverse Foren / Anbieter / Artikel geklickt, und war am Ende verwirrter als zu Beginn. Von den Horrormeldungen bis hin zu gigantischen Erfolgsmeldungen ist ja alles dabei… Ist übrigens Wasser auf die Mühlen der Skeptiker. Diese begegnen mir nämlich gerade fast stündlich.

Da – so wie vermutlich bei allen anderen auch – meine Diät eben schon “knallhart” in den Alltag integriert ist, fällt es Freunden und Kollegen auf. Neugierige Fragen kommen auf, und sobald man zur Erklärung ansetzt, wird man schon bombardiert mit Halbweisheiten und Besserwisserei. Und ach… *ein mitleidiger Blick* der Jojo-Effekt, der kommt bestimmt.

Irgendwie kann keiner glauben, dass ich keinen Hunger verspüre, meine Mahlzeiten ausreichend sind und die Sehnsucht auf ein Stück Schokolade fast ausschließlich Kopfsache ist.

Der einzige Nachteil (und das hast Du ja bereits auch erwähnt) ist die doch sehr überschaubare Zutatenliste. Ich besitze eine Thermomix – was mir gerade die Zubereitung von zucker-/fettfreien Gemüsebrühen bzw. Dressings sehr erleichtert. Trotzdem ist die Anzahl der Rezepte sehr überschaubar. Danke daher, dass dank Dir noch eine Handvoll dazugekommen sind!

Mach weiter so – ich werde Deinen Blog definitiv weiterverfolgen.

LG

Tanja

 

Bettina

Erfahrungsbericht vom 05.09.2016

Lieber Alex, danke für Deinen tollen Blog! Habe heute Tag 10 und 7,5 Kg weniger!:-)

 

Ulrike Böttcher

Erfahrungsbericht vom 23.08.2016

Hallo Alex… ich bin jetzt am Tag 15 meiner HCG Stoffwechselkur und habe bisher 6 kg abgenommen. Ich gestehe, an einem Abend konnte ich nicht widerstehen ubd habe ein Bier getrunken. Asche aufs Haupt… ich dachte mir am nächsten Tag, Ulli, wie blöd bist du. Und die Waage zeigte glatte 1000 g mehr an.

 

Felix

Erfahrungsbericht vom 20.08.2016

„Hallo alex,

toller Blog und tolles Tagebuch! Bin gerade am Ende der 2. Woche und die Abnahme stagniert leider seit drei Tagen :-( Hab zwar schon fünf Kilo weg, allerdings hatte ich die Hoffnung dies in der 2. Woche auch zu erreichen. Leider nein. Aber wie du auch schon oft geschrieben hast: Durchhalten! Hilft mir, weiter zu machen. Danke dafür.

 

Clare

Erfahrungsbericht vom 19.08.2016

Hallo Alex!

Nach vielen Recherchen im Net bin ich auf deine Seite gestoßen. Super Sache. Daumen hoch.

Ich habe nun auch 15 Tage der hcg Diät hinter mir und habe 4,1 KG abgenommen. Startgewicht lag bei 71,6 KG. Wahnsinn. Es funktioniert. Allerdings habe ich seit Gestern wieder Hunger auf diverse Leckereien. Ich versuche durchzuhalten.

Vor der Stabi-Phase hab ich noch ein wenig Bammel. Mal schauen. LG

 

Linda

Erfahrungsbericht vom 10.08.2016

Hallo Alex,

erstmal muss ich mich bei dir bedanken! Denn nachdem ich hier auf deiner Seite gelandet bin, wusste ich… die HCG Diät werde ich machen!

Und jetzt 13 Wochen nach dem Start bin ich 15 kg leichter.

Ich habe mir immer wieder gesagt: was sind schon 3 Wochen im Leben?!?!

Und so ist es auch, wie oft liest man hier oder in irgendwelche Foren: “ich habe gesündigt” oder: ich konnte aus was für Gründen mich nicht an die Vorgaben halten… doch man kann! Wenn man will!

Und das Ergebnis ist der Hammer!

Ok, ich habe die strenge Phase 5 Wochen gemacht, weil ich mir ein Ziel von 10 kg gesetzt hatte. In der Stabi Phase habe ich mich auch etwas zurück gehalten und habe dort weitere 5 kg abgenommen. Jetzt steht mein Gewicht seit 2 Wochen obwohl ich wieder “normal” esse. Wobei normal nicht mehr so ist wie es vorher war.

Ich hatte mir schon zur Diät eine BMI App aufs Handy geladen, auf der ich jeden morgen mein Gewicht eingebe, so sehe ich gleich ob sich was ändert oder nicht und kann bei Bedarf mit der Abnehmkurve angeben :-)

Leute! seid konsequent! es lohnt sich!

Es ist nicht schwer… und eben! was sind schon 3 Wochen im Leben?

Ich will nach dem Urlaub nochmal anfangen, da immer noch 8 kg zum Wunschgewicht fehlen. Aber ich bin guter Dinge dass ich das schaffe.

Ich sündige jetzt auch… ich liebe Bratwurst aber dafür halte ich mich dann am selben Tag oder den danach zurück.

Auch mein Kopf hat umgestellt, er weiss was mir gut tut und was nicht, ich kann sogar etwas auf dem Teller lassen wenn ich satt bin.

Viele Bekannte fragen mich wie ich das geschafft habe, dann erzähle ich von der Diät, empfehle deine Seite und bekomme dann zu hören, dass sie ohne Brot oder Schokolade nicht leben können.. aber die 10 kg Übergewicht sollten schon runter… dann sage ich immer: was sind schon 3 Wochen!

Ich hatte schleichend 20 kg in 3 Jahren zugenommen, hab auch meinen Freund angemault, warum er mir nicht gesagt hat dass ich ein Pummel geworden bin, er meinte nur, das ist wie bei einem Süchtigen, man muss es selbst einsehen und es muss ich Kopf klick machen.

Recht hat er!

Aber wenn es klick macht, gibt es keine wenn und aber.

So, das musst ich mal loswerden :-)

 

Gabriella

Erfahrungsbericht vom 26.07.2016

Hallo Alex

ich bin vor 6 Wochen auf deine Seite aufmerksam geworden, da auch ich mich gut und richtig über die Hcg Diät erkundigen wollte. Deine Seite hat mir dabei sehr gut geholfen. Danke dafür das du so viel zusammen getragen hast.  Also ich bin vor 5 Wochen gestartet und beginne nun meine 6 Diätwoche….

Von Anfang an ist es mir sehr sehr leicht gefallen alles umzusetzen was du uns so an die Hand gegeben hast. Mein Erfolg bis heute 15 kg weniger.Diese Woche möchte ich noch machen und dann in die Stabilisierung Phase gehen. Und genau das beunruhigt mich nun…kannst du mir für diese Zeit ein paar Beispiele geben wie du das umgesetzt hast? So wie ich das verstanden habe nimmt man dann keine Globulis mehr …ist das richtig?

Wie sah den dein Tagesernährungsplan dann so aus?

Im übrigen hat mein Sohn und mein Mann mit der Hcg Diät angefangen, nachdem sie meinen Erfolg sehen und es mir dabei bis heute so gut geht, das ich wie ausgewechselt bin nicht nur wegen der fehlenden Kilos sondern ich bin motiviert und voller Tatendrang, leistungsfähiger und super entspannt drauf …einfach positiv. Und das obwohl ich leider auch seid 5 Wochen ein Medikament nehmen muß das Cortison enthält.Welches ja bekannt für Wassereinlagerung und Gewichtsabnahme ist.

Also ich bin weiblich :) mit 52 Jahren auch in dem Wechselmodus:) und habe mein Gewicht von 103,4 kg auf heute genau 88,4 kg gesenkt.

Ich hoffe du kannst mir für die nächste Woche Beginn der Stabilisierungsphase noch ein paar Tips geben.

Dir ganz liebe Dank für deine Mühe und diesen super tollen Blog.

Liebe Grüße

Gabriella

 

Karin

Erfahrungsbericht vom 21.06.2016

Hallo Alex, einfach super diese hcg-Diät.Bin von 66 kg auf 60 kg gekommen,hatte auch öfters 500g mehr,aber dann ging es immer wieder bergab! Nur nicht den Mut verlieren.Mir reichen 6 kg weniger, man sieht es auch .Vielen Dank! Hoffentlich klappt die Stabiphase auch so gut.

 

Maria

Erfahrungsbericht vom 13.06.2016

Hallo Alex, ich habe anfangs Jahr 2014 die HCG-Diät gemacht und habe 18 Kg abgenommen. Ich konnte mein Gewicht bis auf 2kg mehr oder weniger halten. Bei mir gilt das Prinzip 6:1. Das heisst: 6 Tage schaue ich was ich esse und am 7. Tag esse ich worauf ich Lust habe. Würde diese Diät jedem empfehlen und würde es jederzeit wiederholen.

 

Heike

Erfahrungsbericht vom 12.06.2016

Hallo Alex,

 danke für deine Ermunterung hier weiter zu schreiben und danke für´s Daumdrücken, denn es hat sich gelohnt! Ich bin jetzt wie oben im Tag 15 angekommen und war eisern dabei. Gestern Abend hatte ich das erstmal Appetit auf richtiges Essen :-) Blieb aber natürlich standhaft. Ich habe mir in den vergangenen 14 Tagen auch keinen Ausrutscher erlaubt. Heißhungerattacken hatte ich keine, allerdings mal etwas Hunger zwischendurch. Und ich habe hin und wieder ein wenig Schlappheitsgefühle. An anderen Tagen kann ich wiederrum Bäume ausreißen. Alles in Allem hatte ich noch nie so eine tolle Diät gemacht. Ich bin von 87,6 kg auf 80,3 kg runter. Ich denke aber, ich muss auch noch eine 2. Phase anhängen, da ich ja auf unter 70 kg Endgewicht kommen möchte. Bin weiter gespannt und verfolge immer dein Tagebuch Tag für Tag.

Herzlichen Dank für diesen Blog und

 Liebe Grüße

Heike

 

Simone

Erfahrungsbericht vom 02.06.2016

Hallo Alex,

bin bei Tag 20 meiner HCG Diät. Habe 6 Kilo abgenommen und bin sehr glücklich. Die ersten beiden Kilos waren bereits nach 2 Tagen runter, was ich kaum glauben konnte. Danach ging es langsamer, was aber nicht verkehrt ist. Ich nehme täglich 5x 6 Globuli und hatte sofort das deutliche Gefühl, diese Einnahme reduziert Heiß- und generelle Hungerattacken. Dazu kommen Morgens 2 MSM Kapseln, Omega 3, hochwertiges Vit C und OPC. Das Gleiche noch einmal Abends. Dazwischen Mittags 2 MSM und Vit C. Diese Verteilung ist für mich ideal. Ausserdem entgifte ich zusätzlich mit je 1 TL Chlorella und Spirulina in 1 Glas Wasser. Dazu 1 Daily Shake (=Hanfprotein).

Ich habe mich noch nie vorher so dermassen wohl gefühlt! Fit von Morgens bis Abends, wenig bis keine Müdigkeitsattacken.

Danke für Deinen umfangreichen Blog. Er ist so hilfreich für die Diät. Damit habe ich mich super durch die ersten 2-3 schwierigen Koch- und Ablauftage gewühlt, konnte immer wieder nachschlagen und vergleichen. Auch das Anne Hild Buch gab und gibt mir gute Tips. Meine Ernährungsumstellung wirkt sich auch sehr auf meine Familie aus: Fett, Zucker und Ungesundes werden unbeliebt(er).

Bin nun sehr gespannt auf die Stabilisierungsphase.

Liebe Grüße

Simone

 

Birgit

Erfahrungsbericht vom 09.05.2016

Hallo,

ich bin von Natur aus ein Skeptiker der Globulis, aber da ich in den Wechseljahren bin, nehme ich nur zu und habe ständig Heißhunger. Nach dem Lesen Deines Blog habe ich mir gedacht, die Zutaten (Globuli und Ergänzungen) sind nicht teuer, also probier´s. Habe heute meine 3. Tage, die ersten beiden Tage keinen Hunger oder sonstige Beschwerden gehabt und schon 1,1kg abgenommen.

Danke für die motivierende Seite

 

Elena

Erfahrungsbericht vom 28.04.2016

Hammer mäßig geil was du hier auf die Beine gestellt hast!

Vor einigen Jahren habe ich die hcg Diät gemacht und gute 7kg in 21tagen abgenommen. Dazu nahm ich teuere “ich darf hier nicht sagen welche Präparate”…danach kam die 2 Schwangerschaft und da darf man sich ruhig mal gehen lassen….gesagt getan….habe 20kg zugenommen und bin heute im 31 Diät Tag und habe 9,5 kg abgenommen X) Ich habe natürlich alle Präparate gekauft die du hier empfohlen hast und ich fühle mich super damit. ;)

Jetzt wollte ich gerne eine kleine Pause einlegen und demnächst die strenge Phase erneut in Angriff nehmen.

Für mich persönlich ist das die einfachste Diät der Welt.

Danke du super Alex ;D ohne deinen Blog hier würde ich wohl die Diät nicht wiederholen.

Ich wünsche allen Durchhaltevermögen.

Lg Lena

 

Moni

Erfahrungsbericht vom 26.04.2016

Hallo Alex!

Super Blog von dir!!

Mach auch grad die Diätphase (tag14!)

Stehe momentan mit 6Kilo minus!würde gerne auf 10Kilo kommen!meine Frage wäre ob es was nützt die Diätphase um 1woche zu verlängern oder muss ich dann nochmal 21Tage?

Glg Moni

 

Nadin Schönfeld

Erfahrungsbericht vom 25.04.2016

Hallo Alex,

habe mittlerweile 6 Wochen Diät- und 3 Wochen Stabilisierungsphase hinter mir. Ich habe bis jetzt 12 kg abgenommen. Niemals hätte ich gedacht, dass man so leicht Gewicht verlieren kann.

Nach einer Pause von ca. 6 – 8 Wochen werde ich eine zweite Runde in Angriff nehmen.

LG Nadin

 

Dorri

Erfahrungsbericht vom 20.04.2016

Hallo Alex und all ihr anderen!

Ich möchte einfach mal kurz berichten, wie es mir mit der Diät erging. Dir, lieber Alex, ein großes Dankeschön für deine Tipps. Hatte im Dezember einige Fragen, bei denen du mir gut geholfen hast! Ich habe die Diät jetzt zweimal je sechs Wochen gemacht (Nov./Dez. und Jan./Feb.) und habe insgesamt 30 kg abgenommen. Ich bin sehr zufrieden und mega glücklich. Habe ein ganz anderes Körpergefühl und endlich wieder Freude daran mich mit Mode zu beschäftigen und shoppen zu gehen. Noch vor einem halben Jahr hätte ich das nicht zu träumen gewagt. Allen, die noch unsicher sind, kann ich diese Diät nur empfehlen! Ich hatte kaum Kopfschmerzen und mit den tollen Rezepten es ist echt gut durchzuhalten. Für die zweite Runde hatte ich mir noch das vegetarische Kochbuch von Anne Hild gekauft und hab da echt nochmal ein paar gute Anregungen und Rezepte gefunden. Stabiphase hat auch gut funktioniert mit den Rezepten aus den Büchern. Jetzt will ich aber noch einmal starten, also am Wochenende Ladetage und Montag geht’s los. Es gibt ja nun auch wieder mehr Obst und Gemüse, da wird es sicher noch etwas leichter als im Winter. Allen, die gerade in der Diätphase sind, viel Erfolg!

LG Dorri“

 

Dani

Erfahrungsbericht vom 17.04.2016

Hallo Alex, ich habe die letzten 2 Tage vor mir und eine super Abnahme von – 5,6kg! Bei einer Größe von 1,61 ! Auf fast 58 kg! Bin super zufrieden und fliege im Anschluß nun spontan nach Dubai! Ich werde dort 7 “Ladetage” ;-) verbringen (wenigstens die Kohlehydrate versuchen zu reduzieren) um dann im Anschluß noch einmal 21Tage dranhängen, denn ich hätte gerne 56kg auf der Waage!

Ich habe deinen Blog täglich mitgelesen und mich immer wieder neu motiviert gefühlt!

Herlichen Dank dafür und die super tollen Tips

Eine Frage noch: kann ich in den 7 Tagen irgendwas einnehmen ? Das mit Alkohol nicht kolidiert?

Ich würde dort gerne wieder ein Glas Wein gnießen können , aber es macht wohl keinen Sinn , all die Mittelchen weiterzu nehmen und dann weit über 500 kcal zu kommen, oder? Auch mit den Globulis?

Was würdest du den empfehlen ? Ganz liebe Grüße Dani

 

Berichtet über Eure Erfahrungen

Besonders freue ich mich natürlich über neue Erfahrungen während der hCG Diät. Es wäre super wenn ihr Euch hier beteiligt und damit auch andere motiviert und ihnen helft. Beteiligt Euch und schreibt im Kommentarfeld einfach Euren persönlichen Erfahrungsbericht rein. Damit helft ihr anderen sich auch für diesen Weg zu entscheiden. Oder eben auch nicht :-)

Liebe Grüße,

Euer Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Alexander

Seit über 4 Jahren beschäftige ich mich nun mit der hCG Diät. Erst habe ich die Diät selber getestet und damit 17 kg abgenommen. Um mich selber zu motivieren habe ich gleichzeitig www.hcg-diaet-buch.de gestartet, und jeden Diättag in meinem Tagebuch festgehalten. Seitdem unterstütze ich auf meinem kleinen Blog andere Diäthaltende und liefere Infos rund um die "Hollywood Diät" Mehr Infos über mich findet ihr hier.

46 Kommentare

  1. Hi Alex, vielen Dank für deinen Blog, super einfach und umfassend erklärt, konnte ich 1:1 übernehmen und sofort anfangen. An Tag 18 habe ich 7,1 kg abgenommen und fühle mich fantastisch. Normalerweise habe ich in der Küche nichts zu suchen, aber mit dem Veggie-Kochbuch von Anne Hild zaubere selbst ich total leckere Gerichte auf den Teller und bin erstaunt, wie viel man essen muss, um 500 kcal zusammenzukriegen. Selbst ein Aussetzer zum Muttertag war schnell wieder ausgebügelt. Ich mache auf jeden Fall weiter und freue mich jetzt schon auf die Kohlenhydrate in der Stabilisierungsphase und eine zweite Runde im zweiten Halbjahr.

    1. Hallo Marion, das freut mich aber sehr, dass Dir mein Blog ein wenig geholfen hat. Die Bücher von Anne Hild finde ich auch sehr gut. Ich habe das Kochbuch und das normale. Das Veggie-Buch habe ich nicht, da ich mit Vegan ziemlich wenig am Hut habe. Sorry :=)

  2. Haĺlo Alex, bin heute an Tag 6 der strengen Phase meiner HCG Diät, schon 4,5 kg runter und mir geht es nach extremen Kopfschmerzen an Tag 1 und 2 jetzt richtig gut!!! Habe mir die Produkte zur Diät nach langer Recherche auch selbst zusammen gestellt und bin sehr zufrieden. Da ich morgens gut auf das Frühstück verzichten kann möchte ich jedoch gerne etwas eiweiss zu mir nehmen…und auf meinen Kaffee mit Milch kann ich auch nur schwer verzichten… Milch ist aber wirklich streng verboten…kann ich auch die 30g Eiweißpulver in meinen morgendlichen Kaffee rühren??…schmeckt wirklich lecker und würde mir bis zum Mittag helfen…
    LG
    Yvonne

  3. Guten Morgen
    Am Ende meiner zweiten Diätphase hat sich doch einiges getan, wenn auch nicht so viel wie bei andere Leser hier…Der Grund dafür sind wohl meine Antidepressiva, die ich vor 6 Wochen absetzte und leider seit 3 Wochen Kortison Behandlungen, wegen eines Bandscheibenvorfalls.
    Dennoch…Disziplin und Ausdauer haben sich gelohnt, ohne große Mühe.
    Wie bereits vor 3 Wochen berichtet, gewichtsmäßig geht es bei mir langsamer als gewünscht.
    Hier mein Ergebnis nach 42 Tage:
    Beginn am 30.10.18. Ende: 11.12.18
    Gewicht= 73,9kg– nach 21 Tage= 70kg– nach 42 Tage= 65,9kg Gesamt 8kg😁
    Taille= 89cm– nach 21 Tage= 83cm– nach 42 Tage= 79,5cm Gesamt 9,5cm😁
    Hüfte= 113cm– nach 21 Tage= 110cm– nach 42 Tage= 104cm Gesamt 9cm😁
    Oberschenkel= 67cm– nach 21 Tage 65cm– nach 42 Tage= 62cm Gesamt 5cm😁

    Es sind immer noch knapp 6kg zu viel zu meinem „normal Gewicht“, das schaffe ich in den nächsten 3 Wochen auch noch.

    Vielen Dank für die vielen Infos und Anregungen, dein Blog wird sehr gerne weiter empfohlen👍
    Ich wünsche euch allen viel Erfolg und frohe Weihnachten!
    Diana

  4. Hallo Alex,
    da bin ich wieder
    nachdem ich 2016 und 2017 ja enorm mit der HCG Diät abgenommen hatte, muss ich leider sagen, dass ich wieder zugenommen habe :-( von den gesamt verlorenen 23 kg sind leider 6 kg wieder drauf.
    Ja, es gibt so etwas wie einen JoJo Effekt, allerdings nur, weil ich in mein altes Ernährungsmuster zurückgefallen bin.
    Stressbedingt habe ich viel zu ungesund, zu unregelmäßig und zu viel gegessen.
    Das ist jetzt bestimmt das was die Kritiker hören wollen, dass auch die HCG Diät nicht die eierlegende Wollmilchsau ist.
    Aber ich weiss genau dass es wirklich nur an mir lag.
    Wenn man wieder anfängt wie früher, dann sind die Erfolge leider dahin.
    Da es bei mir jetzt wieder ruhiger wird und ich mich auch nicht wohl fühle mit den 6 kg mehr, habe ich vorgestern mit den Ladetagen angefangen und ab heute wird durchgestartet!!! Ok, schon beim Aufstehen einen leichten Kopfschmerz… aber ich weiss ich kann und will das schaffen! also Tschakka!!
    Ich wusste schon vor 2 Jahren, dass es wahrscheinlich ein ewiger Kampf sein wird, da ich einfach dazu neige zu viel zu futtern… und dann habe ich es schleifen lassen. Also lasst euch allen gesagt sein, schnell ein paar Kilo mit der Diät abzunehmen ist einfach aber wenn man eben in alte Muster zurück fällt, bringt es nichts.
    So, ich geh mal Shake trinken und werde berichten was mein Gewicht macht
    lg Linda

    1. Hallo Linda,

      aber von 23 kg wieder 6 kg zuzunehmen in fast einem Jahr ist doch wirklich kein schlimmer Jojo-Effekt. Im Gegenteil: ich finde das eine richtig gute Leistung. Netto 17 kg weniger. Bei vielen Diäten geht das ja ruckzuck wieder rauf. Die nehmen acht Kilo ab und zwei Monate später wiegen sie 10 kg mehr. Das ist für mich Jojo.

      Außerdem ist das bei mir auch so das ich immer mal wieder 2-3 Kilo zugenommen habe und dann habe ich eben wieder 2-3 Kilo abgenommen. Dafür mache ich keine hCG Diät. Ich habe auch das gleiche wie Du :-) ich esse gerne :-)

      Liebe Grüße, Alex

  5. Moin, ich habe heute meinen 2. Tag der Diätphase. Meinen Morgenkaffee habe ich sonst immer gerne mit Kondensmilch und ohne Zucker getrunken. Heute morgen 2TL Erythrit und mit Minischuss Milch. Das fand mein Darm nicht so gut 😬. War das zuviel? Ich dachte, bei Erythrit muss man nicht so aufpassen? Freue mich auf Tipps!

    1. Das habe ich auch schon mal gehört, dass einige Menschen da etwas empfindlicher drauf reagieren. Nimm einfach weniger und dann sich Dein Verdauungssystem daran gewöhnen kann. Ich gehe fest davon aus.

      Liebe Grüße, Alex

  6. Lieber Alex,
    hab deine Tipps gemeinsam mit meinem Mann durchgezogen. Danke für deine aufschlussreiche Seite. Wie du sagtest, eigentlich kein großes Problem mit dem Durchhalten. Der Erfolg war umwerfend! Nur die Essensvorbereitung inklusive gezieltem Einkauf hat uns recht viel Zeit gekostet. Aber nun wissen wir ja, wie es geht. Wollen noch mal eine Kur machen. Unsere 16-jährige Tochter will sich anschließen … würden wir unterstützen. Weißt du, ob bei Jugendlichen prinzipiell etwas dagegen spricht? LG

    1. Vielen Dank für Dein Lob. Es freut mich das bei Euch die Diät zu erfolgreich war. Wegen Deiner Tochter, das kann ich jetzt wirklich nicht mit Wissen sagen. Im Wachstum bei Jugendlichen würde ich das vielleicht nicht unbedingt empfehlen, aber mit 16 ist das ja auch weitgehend vorbei.

      Das Problem bei der hCG Diät ist sowieso, dass hier meistens nur Kritik kommt. Die Leute rauchen, saufen und Essen die billigsten Lebensmittel, die nur aus Zucker bestehen und machen sich dann aber Gedanken über homöopathische Globuli. So ist unsere Welt :-)
      Dazu stellt sich keiner die Frage was in „1 Euro Lebensmitteln“ so alles tolles drin ist. Aber wenn sie dann ein drei Wochen auf 500 kcal gehen, dann ist das natürlich total gesundheitsschädlich. Für mich totaler Schwachsinn. Schließlich sind wir genau deswegen zu dick, weil unser Körper darauf ausgelegt ist sich auf längere Hungerphasen vorzubereiten. So zumindest immer die Aussage der Fachleute. Die Hungerphase soll dann allerdings gesundheitsschädlich sein :-) ist das nur für mich ein Widerspruch oder sehen das andere auch so. Naja ich weiß vielleicht keine große Hilfe für Dich, aber das müsst ihr selber entscheiden. Vor allem weißt Du ja aus Erfahrung wie Du Dich gefühlt hast. Also ich hab mich hervorragend gefühlt während der hCG Diät. Und danach auch.

      Liebe Grüße Alex

  7. Hallo, mache die HCG Diät seit einer Woche und habe 2,6kg abgenommen. Jetzt habe ich eine Frage, ich esse Karotten und nach genauem nachlesen, kann ich sie als erlaubtem Gemüse nicht entdecken. Kann mir jemand sagen, warum? Muss die Fleischmenge auf 2x sein oder geht es auch 1x abends. Ansonsten tolle und vorallem motivierende Berichte und Infos. Danke, Alex! Bin gespannt wie es weiter geht. Hab echt wenig Hunger. Danke für die Hilfe, Gruß Gabi

    1. Hallo Gabi,

      laut den Autoren sind Karotten nicht dabei. Warum kann ich Dir auch nicht sagen. Haben auch nicht mehr KH als z.B. Äpfel.

      Verteilen, da der Körper das Protein auf 2x besser verwerten und nutzen kann.
      Lg Alex

  8. Hi Alex.
    Du gibst dir ja unglaublich Mühe mit deiner Seite…Hut ab
    Mal eine kurze Info meinerseits. Bin beim 6.Tag, hab 2,9 kg verloren aber mir geht es nicht so gut wie die meisten das hier beschreiben. Ich bin müde und habe Nacken und Kopfschmerzen und teils auch Atembeschwerden. Dann gibt es Phasen an denen es mir gut geht und alles super läuft.
    Ich koche abwechslungsreich und finde die Kost sogar echt lecker, wenn ich bedenke, dass kein Fett und nur Light Quark /Joghurt mit verwendet werden. Ich trinke ca. 3 Liter täglich.
    Ich bin gerade etwas unsicher und überlege das HCG ( ich nehme die HCG C 30 Globuli) abzusetzen, da ich nicht weiß ob meine Beschwerden daher kommen oder ob es einfach nur an der geringen Kalorienzufuhr liegt. Ich kann leider nicht behaupten so leistungseffektiv zu sein wie die meisten, die hier im Blog berichten. Hast du Alex oder jemand anderes, dem es vielleicht ähnlich ergangen ist eine Idee für mich, was ich noch versuchen kann. LG Vivian

      1. Hi Alex,
        ich habe mein Kalorien nun gesteigert und für 2 Tage alle Nahrungsergänzungsmittel und das HCT weggelassen. Das war eine Bauchentscheidung und mir ging es an den Tagen deutlich besser, bzw. richtig gut. Dennoch habe ich wieder mit der Einnahme der Mittel begonnen aber in etwas anderer Tagesdosierung. Morgens auf nüchternen Magen sind mir so viele Pillen nicht bekommen, ich nehme morgens nur noch OPC und Omega 3, mittags Vitamine und MSM und abends nochmal MSM und Omega .
        Damit geht’s mir gut, lasse die Kalorien auch weiterhin bei
        ca. 650 „+ „-“ Ich hab keine Beschwerden mehr☺
        Bin nun bei Tag 12 und hab 5,4 kg abgenommen.
        Ganz lieben Dank für deinen Tipp. Hab ein schönes Wochenende, LG Vivian

  9. Hallo Alex, habe mich gerad gefreut wie ne „Schneegans“ daß ich deiner Auswahl vorkomme! Ich werde morgen 44 Jahre jung und feier noch mal den Ladetag! Dann geht es ab Freitag wieder los, da ich höchstwhrscheinlich dann nach den 21 Tagen in die USA fliege! Ich werde mich dann wieder intensiv mit deinem Blog erneut auseinander setzen!;-) Freu mich schon wieder aufs Kilo purzeln!!!Lg

    1. Hallo Dani,

      ich war diesen März bis Anfang April in den USA, Florida. War ein absoluter Traum und mein erster USA Aufenthalt. Wunderschön und ich bin jetzt schon süchtig danach geworden. Ich und meine Frau haben schon den nächsten Florida Urlaub für März nächsten Jahres geplant. Danach wollen wir ein Jahr drauf nach Kalifornien den Highway 1 abfahren.

      Da hast Du einen guten Grund Dich zu freuen.

      Liebe Grüße, Alex

  10. Hallo Alex,

    ich bin per Zufall auf deine Seite gestoßen und finde sie wirklich ganz toll und das Diät Konzept sehr interessant. Respekt vor deinem Erfolg und der ganzen Arbeit!!!

    Ich bin 25 Jahre als und vor ca 1,5 Jahren wurde mit nach jahrelangem von Arzt zu Arzt rennen „endlich“ eine Diagnose gestellt: PCO-Syndrom.
    Beim PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom, PCOS) handelt es sich um eine Hormonstörung. Betroffene Frauen leiden dabei unter einer gestörten Funktion der Eierstöcke, die zum Beispiel zur Entstehung von vielen kleinen Zysten (polyzystische Ovarien) führt. Häufig ist PCOS eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch.
    Weiter Nebenwirkungen…Übergewicht und in meinem Fall ein komplett verkorkster Hormonhaushalt.
    In 1,5 Jahren hab ich es geschafft ca 10 Kilo abzunehmen…lächerlich laut meinem Arzt,da müssten mehr Kilo weg sein…ich möchte schon fast nicht mehr hin gehen, auß Angst das die Abnahme wieder nicht genug ist für meinen Arzt. Es ist so schwierig und demotivierend :( Und durch die Hormone fällt meinem Körper und mir das abnehmen leide nicht so leicht…und das zusätzlich zu allen andern „Diät-Problemen“ die wohl jeder kennt ;)

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: gibt es eventuell jemanden hier der mit PCO diese HCG Diät ausprobiert hat? Erfahrungswerte?
    Ich würde diese Diät sehr gerne testen…hab aber irgendwie Angst auch wenn es „nur“ homöopathisch ist diese HCG Tropfen zu nehmen!und eventuell meinen Hormonen noch mehr zu schaden.
    Deine Efolge motivieren mich ungemein.
    Ich weiß nich ob ich mit meiner Frage hier richtig bin…aber ein Versuch ist es wert. Vielleicht gibt es wen oder jemand hat in dem Zusammenhang mal was gelesen.
    Mit meinem Arzt werde ich natürlich auch darüber sprechen, doch Erfahrungen aus erster Hand fände ich toll :)

    Viel Dank im Voraus!
    Liebe Grüße, Vanessa

  11. Hallo, ich bin am 3. Tag meiner strengen Phase und lese grad mit großem Interesse die Kommentare und würde gerne den Alex-Newsletter bekommen. Ist der kostenlos? Liebe Grüße

  12. Hallo Alex!
    Ein ganz tolles Tagebuch – vielen Dank dafür!! Ich bin leider erst am 1. TAG meiner Diätphase. Um 10:30 hatte ich schon so ein schlimmes Bauchbrummen. Ist das normal? Muss sich der Körper erst daran gewöhnen? Ich habe zum Frühstück nur einen Apfel gegessen und zu Mittag 100g Hühnerbrust mit Gemüse. Am Abend werde ich Topfen mit Erdbeeren essen. Aber 250g so wie bei dir beschrieben ist viel. Stimmt das so?

    1. Hallo Eva,

      ich hoffe Du hast die Ladephase ernst genommen. Wenn Du damit immer noch Probleme hast, dann kann ich Dir nur diesen Proteinshake ans Herz legen. Er sättigt gut und Du hast am Vormittag bis Mittag definitiv keine Probleme.

      Du meinst Magerquark mit Erdbeeren? Ja 250 g, aber wirklich Magerquark. Keine 20 % Fett oder so. Mein Magerquark von Erman hatte mit 250 g gerade mal so um die 120 cal.

      Ich drück Dir die Daumen und melde Dich mal wie’s läuft,
      Liebe Grüße Alex

  13. Hi nochmal :)

    Ich mache grad etwas Pause und nach ein paar Wochen gehe ich wieder in die strenge Phase. Laut Herrn ….. Erfahrung wäre es kein Problem die strenge Phase in der Stabilisierungsphase zu machen oder erst danach.
    Nach 33 Tagen waren es bei mir -10kg. Ich denke wenn ich zwischenzeitlich nicht gesündigt hätte, dann wäre meine Abnahme deutlich höher aber nun ja:)
    Klar wollte sie mir etwas verkaufen aber ich bin ja nicht blöd, ich habe hier deinen Blog gelesen :) was mich eben beeindruckt hat das die Verkäuferin nach einem Jahr nicht zugenommen hat und ihr Gewicht konstant hält und Sie nimmt immernoch alle Tabletten ein. Also mein Leben lang Tabletten zu schlucken ist nicht mein Ziel. Außer evtl die lachsöl Kapseln :)

    Lieben Gruß aus Detmold
    Lena
    Alex sei dank

    Lg Lena

    1. Hallo Ellena,

      das ist doch ein super Ergebnis. Überlegt mal: ein Monat und -10 kg. Das ist wahnsinnig viel. Ich glaube sowieso nicht an diese Prozentangaben. Meine Erfahrung nach ist es nicht ganz so viel. Aber nimm mal bitte 10 kg ab mit einer anderen Diät. Da brauchst Du ein halbes Jahr dafür. Und besser halten kannst du’s dann auch nicht im Gegenteil. Ich konnte mit der HCG Diät zum ersten Mal mein Gewicht über einen langen Zeitraum bis heute halten. Das habe ich mit keiner anderen Diät geschafft.

      Satire: natürlich sollst Du Dein Leben lang diese Tabletten schlucken. Die Menschen wollen doch leben von Dir und Du sollst immer schön brav die Sachen kaufen, weil ansonsten wirst Du wieder zunehmen :)

      Nur Spaß.

      Ich persönlich nehme heute noch die Vitamintabletten jeden Tag eine und natürlich meinen Proteinshake. Das war’s.

      Liebe Grüße Alex

  14. Hallo Alex,
    Ich brauche einen Rat von dir.
    Heute ist mein 30 Tag der strengen diätphase. Leider sündige ich oftmals wenn wir mal eingeladen sind oder eben wenn der Hunger so groß ist:(
    Ich komme aber immer ohne Probleme wieder in die strenge Phase rein.
    Hast du auch solche Tage habe gehabt? Ich bin mir nicht sicher was das für Auswirkungen auf meinen Körper hat.
    Bisher habe ich 8kg geschafft und würde gerne noch 8 kg abnehmen.
    Eine Verkäuferin hat mir selbst geraten die strenge Phase sehr streng zu nehmen da ansonsten mein Körper nahezu keine Chance hat einen setpoint zu speichern. Mich würde hier deine Meinung auch interessieren.
    Lieben Gruß
    Lena

    1. Hallo Lena,

      ehrlich gesagt habe ich solche Tage nicht gehabt. Ich hatte einfach zu viel Schiss, dass ich dann nicht mehr reinkomme. Bewundernswert das Du das immer wieder schaffst. Meine Meinung ist es besser am Stück durchzuziehen, da man dann nach einigen Wochen merkt, dass sich die Gewohnheiten komplett ändern. Ich glaube das ist das eigentliche Geheimnis. Die Essgewohnheiten ändern sich. Andere Lebensmittel, andere Mengen. Das Sättigungsgefühl verändert sich weil der Magen schrumpft.

      Ich kann Dir wirklich nichts seriös zum Setpoint sagen. Es handelt sich ja hier nur um eine Theorie, um die sich selbst hochbegabte Wissenschaftler noch streiten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgend ein Verkäufer Dir hier fundierte Informationen geben kann. Wie solle wie soll er das auch machen, es gibt dazu keine wissenschaftlichen Untersuchungen. Ein Zusammenhang zwischen HCG Diät und verändertem Setpoint beruht einzig und allein auf der Aussage des Erfinders Dr. Simeons.

      Die meisten lesen halt paar Sätze im Internet und vielleicht noch ein Buch und dann erzählen sie halt ihre Weisheiten weiter. Schließlich wollen Sie ja was verkaufen :-) Hört sich jetzt vielleicht ein bisschen negativ an, aber ich finde das einfach eben nicht gut. Man kann nicht seriös behaupten wie die Zusammenhänge sind. Man kann einen Erfahrungsbericht geben wie ich das tue. Bei mir ist es so und so gelaufen. Du kannst auch mit anderen Leuten sprechen die die Diät gemacht haben. Diese können Dir ihre Erfahrungen mitteilen. Aber Aussagen zu machen, dass sich der Setpoint nicht ändert, weil Du ab und zu mal gesündigt hast sind meiner Meinung nach völlig unfundiert und einfach nur nach Geplapper was in einer billigen Verkaufsbroschüre von irgendeinem Anbieter eben stand.

      Also wenn das bei Dir funktioniert mache es so. Wichtig ist halt das Du die Stabilisierungsphase meiner Meinung nach machst. Hier festigt man die Essgewohnheiten aber mit viel mehr Kalorien. Dadurch fiel es mir auch danach sehr leicht meine Gewohnheiten mit einem gesunden Kalorienmenge beizubehalten. Aber das ist eben die lange Zeit in der Du Dich komplett anders ernährst. Wissenschaftliche Studien haben rausgefunden, dass eine neue Gewohnheit mindestens sechs Wochen braucht um sich bei Menschen zu verfestigen. Wenn man wie ich zwei Diätphasen plus Stabilisierungsphase gemacht hat, dann kann es schon gut sein dass sich die Gewohnheiten eben ändern. Bei mir hat es zumindest funktioniert. Aber ob das mit einem Setpoint was zu tun hat? Ehrlich gesagt keine Ahnung! Mach Dir da keinen Kopf. Finde es einfach selber raus :-)

      Liebe Grüße Alex

  15. Hallo Alex,
    die ganze Welt redet immer von der Diätphase. Ich würde gerne ein bisschen mehr erfahren über die Stabilisierung, was ihr da esst, wie lang ihr die macht und wie ihr die einzelnen Lebensmittel „testet“. Würde mich freuen darüber etwas zu lesen.
    Übrigens: Interessanter Blog. Danke, dass du zu dem Thema mal zentral aufklärst :)
    Liebe Grüße Katharina

    1. Hallo Katharina,

      eigentlich hast Du recht! Jetzt wo Du es erwähnst fällt mir das auch auf. Und das obwohl die Stabilisierungsphase eigentlich die problematischere ist. Ich meine jetzt nicht wegen einer Gewichtszunahme, sondern weil ich persönlich zum Beispiel nach zwei Diätphasen ziemlich unsicher war, wie ich mich jetzt weiter ernähren sollte. Die Aussagen der meistgelesenen Autoren ist dazu sehr dürftig. Das liegt daran das Dr. Simeons hier auch sehr dürftige Aussagen machte und diese Bücher im Prinzip alle sich auf diese Skript beziehen.

      Ich persönlich werde in meinem Blog auch meine Stabilisierungsphase ausführlich darlegen. Das kommt noch und meine Unterlagen liegen alle vor. Ich muss diese nur noch fürs Internet aufbereiten und strukturiert darstellen. Wobei die Betonung auf nur liegt :) Denn hier handelt es sich um hunderte Stunden Arbeit die man dafür braucht. Und momentan bringe ich die Zeit dafür nicht auf.

      Allein das beantworten der Kommentare dauert pro Woche 3-5 Stunden. Ich glaube ich bin auch der einzige Blogger, der das so ausführlich macht :-) Macht mir natürlich auch Spaß, aber ist für mich natürlich ein hoher Zeitaufwand. Trotzdem ist mein Ziel diesen Blog hier zum Besten HCG Blog im Internet zu machen (wobei ich davon ausgehe dass er das schon ist :=)), weil ich persönlich durch meine eigene Erfahrung und das was ich in den letzten Jahren gesehen und gehört habe, absolut von dieser Diät überzeugt bin. Für Menschen mit schweren Gewichtsproblemen ist das glaube ich die beste Möglichkeit endlich das Wunschgewicht zu erreichen.

      Liebe Grüße Alex

  16. Hey Alex,
    ich bin sehr glücklich das ich auf deine Seite gestoßen bin. Ich kann mich nur den anderen anschließen, du gibst mir die notwendige Motivation und so viel überzeugende Infos. Tausend Dank das du dir die ganze Mühe machst.
    Ich bin auf diese Diät durch das Buch von Anne Hild gestoßen und fande das sie sehr interessant klang. Ich dachte auch erst so wie du „ja klar bei 500kcal“ und „wer soll das aushalten“… Mich hat dann überzeugt das die Tropfen /Globulis da so gezielt eine Rolle spielen und bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt. :)
    Mein Mann und ich führen die Diät ebenfalls im Doppelpack durch, alleine ist das wohl kaum auszuhalten. Respekt allen die es schaffen. Wir motivieren uns dann gegenseitig, es ist schon schwer für unsere Söhne zu kochen ohne in Versuchung zu geraten.
    Wir sind heute bei Tag 4 angekommen und fühlen uns besser als erwartet, aber trotzdem nicht blendend. Wir haben mit den Ladetage auch Ostern begonnen, aber nicht voll genutzt. Wahrscheinlich ist das dann die Energie die uns dann jetzt fehlt. Aber die bisher 2,5 kg Gewichtsverlust bei uns beiden sind Ansporn genug weiter zu machen. :))
    Mein Mann glaubt noch nicht dran das es nur ans Fett gehen soll, aber hier sind ja etliche Zustimmung, also wir sind gespannt wie es mit uns weitergeht. :)
    Die Rezepte sind auch Klasse, besonders lieben wir dein Tzatziki.
    Also wir werden uns bestimmt noch mal melden.
    Vielleicht interessieren euch noch ein paar Eckdaten: Ich 33, Startgewicht 67,6kg, Größe 1,71cm und mein Mann 34, Startgewicht 83,6 bei einer Größe von 1,80cm.

    Viel Erfolg euch allen und dir nochmals vielen Dank :)))))

    1. Hallo Jessy,

      die ganzen Zweifel die Du beschreibst – bei Dir und Deinem Mann – hatte ich auch. Deshalb heißt meine Seite ja immer noch Test und Selbstversuch. Das war mein Ausgangspunkt und erst im Verlauf der hCG Diät wurde ich dann überzeugt das ich als „ewiger Realist“ auch mal einfach etwas ausprobieren muss. Zum Glück habe ich’s gemacht, denn 17 Kilo in guten sechs Wochen hätte ich sonst nie verloren. Ich hätte auch das Gewicht nicht verloren, denn mit anderen Diäten bin ich hier nicht annähernd so erfolgreich gewesen.

      Das mit der Muskulatur konnte ich auch nicht glauben, aber zumindest meine Kraft hatte ich nicht verloren. Kraft ist zwar nicht gleich Muskulatur, aber viel Muskulatur konnte ich nicht verloren haben. Denn Muskulatur ist gleich Kraft. Trotzdem sieht man eben nicht mehr ganz so breit aus :-), Denn die Fettschicht an den Muskeln ist eben weg :-) Da ich aber seit fast 30 Jahren trainiere, kann ich das ganz gut einschätzen.

      Ich drück Euch fest die Daumen und viel Erfolg,
      viele Grüße Alex

      1. Hallo Alex,
        mittlerweile haben wir die Diätphase hinter uns und stecken am Ende der Stabilisierungsphase. Mein Mann hat insgesamt 6 kg reine Fettmasse abgenommen und ich 5,5 kg. Und wir haben uns die meiste Zeit echt gut gefühlt. Wir sind viel wacher und kommen morgens deutlich frischer aus dem Bett. Ich hatte überraschenderweise nicht mal mit meiner Pollenallergie zu tun, brauchte die letzten Wochen keine Tablette. Meine Haut im Gesicht ist reiner und ich habe keinen Blähbauch mehr. Also mir bekommt es super ohne Kohlenhydrate. Mein Mann fühlt sich insgesamt schwächer, aber laut unserer Analyse Waage ist bei uns nur Fett verschwunden. Hab auch schon 2 Bekannte angesteckt, die den Versuch jetzt auch starten.
        Das Kochen fiel mir überhaupt nicht schwer, hab meistens aus der erlaubten Liste etwas zusammen gestellt ohne Rezepte.
        Furchtbar lecker ist Blumenkohlreis mit Curry und Kokosnusswasser und Hüherbrust. Man wird kreativ und geht viel bewusster mit den Lebensmitteln um.
        Macht euch nicht soviele Gedanken um die Stabilisierungsphase, ihr macht erstmal so weiter ohne Tropfen und erhöht die Mengen. Dann fügt ihr nach und nach neue Lebensmittel hinzu. Sogar in der Zeit nimmt man noch ab. Selbst kleine Sünden sieht man auf der Waage nicht. Ich gleiche dann zum Beispiel mit Melone aus. Eiweißbrot habe ich auch schon selber gebacken ohne Weizen. Dazu findet man reichlich leckere Rezepte im Internet unter Chefkoch oder thermomix zum Beispiel. Einfach Low Carb eingeben und nachmachen. :-))
        Viel Spaß beim ausprobieren und durchhalten. Für uns ist es bisher die erfolgreichste und effektivste Diät.
        Alles Gute euch allen

  17. Hallo Alex,
    da du schon einen Erfahrungsbericht von mir veröffentlicht hast, möchte ich mich nochmal melden.
    Ich hatte letztes Jahr ab Mai 15 kg abgenommen.
    Diese habe ich auch bis Dezember gehalten, ohne große Anstrengung. Dann kam Weihnachten und der wahnsinnig kalte Januar… schwupps hatte ich 2 kg zugenommen, allerdings schiebe ich das mehr auf das kalte Wetter, denn ich hab wahnsinnig gefrohren und wenn ich Kohlenhydrate gegessen hab war mir wärmer aber ich habe mich auch unwohl gefühlt mit den 2 kg mehr.
    Drum habe ich am 27.02. wieder mit der HCG Diät angefangen und habe doch tatsächlich nochmal 5 kg abgenommen und endlich mein persönliches Ziel von 63 kg erreicht. Heute nach 4 Wochen ist mein letzter Globuli Tag und morgen gehe ich in die Stabi.
    Diesmal war die Abnahme nicht so schnell.. ok, es war auch nicht mehr soo viel da was weg musste.
    Und ich mache jetzt Sport! Was auch viel mehr Spaß macht wenn man nicht 20 kg mehr durch die Gegend wuchten muss.
    Alles in Allem bin ich total zufrieden mit mir.
    Ich habe viel über Ernährung gelernt und schaue mehr nach den Inhaltsstoffen.
    Am besten ist einfach immer noch frisch zu kochen.

    Auf jeden Fall möchte ich DIR und auch den ganzen Kommentarschreibern danken!
    Denn das hat mich seit letztem Jahr immer wieder neu motiviert.
    Danke und Gruß
    Linda

    1. Hallo Linda,

      das finde ich toll das Du Dich noch mal meldest und schreibst wie es Dir bis heute damit geht. Das fragen ja auch immer viele: was ist seither passiert? Hast Du wieder zugenommen oder konntest Du Dein Gewicht halten? Das sind ja auch ganz wichtige Infos. 63 Kilo ist doch der Hammer! Echt Wahnsinn. Mir fällt der Sport ehrlich gesagt auch leichter seit ich 17 Kilo weniger habe. Inzwischen gehe ich sogar joggen, was ich früher tatsächlich gehasst habe :-) jetzt liebe ich es zwar nicht, aber es macht tatsächlich Spaß. Aber als alter Kraftsportler werde ich wohl nicht mehr zum großen Läufer, dafür bin ich einfach zu groß und zu schwer :-)

      Genau wie Du schaue ich auch heute noch immer auf die Verpackung bei neuen Lebensmitteln. Meistens lege ich die dann mit einem Kopfschütteln wieder zurück ins Regal, weil das Zeug aus Schrott besteht: Zucker, Zucker, Zucker, ach was ich vergessen hatte Fett, Fett und noch mal Fett. Meistens versteckt unter irgendwelchen anderen Begriffen, wie Glukose, Fructose, Maisstärke und ganz beliebt natürlich irgendwelche exotischen Öle, wie zum Beispiel Palmöl und so weiter. Also im Endeffekt Schrott mit Schrott und nochmals Schrott :-)
      Ist jetzt vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber stimmt bei vielen Sachen leider. Besonders erschrecken mich immer die Lebensmittel, die für die Zielgruppe der Kinder in den Regalen stehen. Was da teilweise für ein Müll drin ist, da hätte ich echt ein schlechtes Gewissen sowas an Kinder zu verkaufen. Naja, solange der Rubel rollt machen manche Leute halt einfach alles.

      Ich danke Dir und viele liebe Grüße Alex

  18. Hallo Alex
    Deine Seite begleitet mich bereits seit dem Anfang der Diät. Mancher Tag war echt hart, wenn ich meiner Familie das altbewährte Essen gekocht habe und mir nebenbei etwas aus dem HCG Buch.
    Nun bin ich am 15.Tag angelangt und es fehlen nur noch 2kg bis zum Wunschgewicht von 60kg, Start war 66. Ist ja nicht alle Welt aber ich fühlte mich nicht mehr wohl im meiner Haut…, nun ist es wieder viel besser.
    Da ich nur eine Phase mache komme ich nächste Woche in die Stabiphase und bin etwas verunsichert wie es weitergeht. Leider endet dein Tagebuch nach der Diät. Was hast du während der Stabiphase für Erfahrungen gemacht? Hast du für uns Blog-Leser Tipps?

    1. Hallo Sara,

      den Teil muss ich noch ein pflegen. Eins vorweg: auch wenn sich viele Sorgen machen wegen dieser Stabilisierungsphase, so fand ich diese besonders einfach. Denn ich hatte einfach kaum Hunger und hatte teilweise sogar Probleme die Kalorienzahl dann mit der Zeit deutlich zu steigern. Natürlich habe ich dann mehr als 500 kcal gegessen, aber schon bei 1200 kcal war ich echt satt und hatte gar keine Lust mehr zu essen. Das war halt die wochenlange Gewöhnung an die niedrigen Kalorienzahl. Schau ab und zu mal vorbei, dann wirst Du auch meine Stabilisierungsphase lesen können :-)

      Liebe Grüße Alex

  19. Hi Alex. Ich habe von einer Freundin über diese Kur erfahren. Sie hat damit ordentlich abgenommen und vorgeschwärmt, dass es wirklich funktioniert. Ich bodenständige bin natürlich total skeptisch. Sie hat mir die Pillen aber besorgt und nun will ich es probieren. Habe jetzt auch gute Vorsätze. Passend zur Fastenzeit

    1. Hallo Cille,

      kann ich gut komplett verstehen das Du total skeptisch bist :) Wenn Du meinen Blog liest, dann wirst Du feststellen das ich am Anfang mehr als skeptisch dieser Diät gegenüberstand. Mich haben einfach nur die Abnehmerfolge, die ich mit eigenen Augen gesehen habe, bei Freunden von mir davon überzeugt es einmal mit dieser „verrückten Diät“ zu versuchen. Ich bin dafür belohnt worden mit 17 kg Gewichtsabnahme in 2 Diätphasen und Stabilisierungsphase. Auch das Halten danach war problemlos möglich.

      Also mach Dir keinen Kopf. Was ich bei meinem Selbstversuch mit dieser Diät fürs Leben gelernt habe ist: nicht immer alles so negativ sehen und auch mal was Neues ausprobieren. Ich bin nämlich eher der Totalskeptiker, aber ich hab meine Einstellung tatsächlich auch in anderen Bereichen des Lebens gut ändern können. Heute lass ich mich einfach mal auch auf was Neues ein und probier es aus. Hat jetzt nichts mit Diät zu tun :-)

      Ich drück Dir jedenfalls ganz fest die Daumen und würde mich freuen wenn Du berichtest wie’s Dir dabei so ergeht.

      Liebe Grüße Alex

      Übrigens: Während die einen noch skeptisch in den Foren miteinander diskutieren, sind die anderen schon dünn. Denk mal darüber nach :-)

  20. Hallo Alex,
    ich bin 65 Jahre alt und habe 2016 an Aschermittwoch das erste Mal die HCG Diät gemacht und nach der Stab. Phase noch einmal angefangen. Habe insgesamt 11 kg abgenommen und konnte das auch bis Weihnachten ganz gut halten. Nun 3 kg rauf, aber zum Glück gab es ja jetzt wieder Aschermittwoch, also noch einmal angefangen.Auch jetzt nach der 1. Woche bereits 3,5 kg abgenommen!!!! Einen Tip kann ich weiter geben: wenn ich Hunger habe, was sehr selten ist, nehme ich 5 Maps und nach 20 MInuten ist alles weg!. Ich koche immer die Rezepte von Anne Hild und Barbara Wimmer, einfach toll!
    Wenn ich Tennis spiele, nehme ich vorher 5 Maps, aber nach dem SPort nehme ich immer mind. 500 g zu. Hast Du da eine Erklärung für?
    Es ist die tollste Diät die ich je in meinem Leben gemacht habe, und das waren viele, und ich habe alles ausgemistet, was damit zu tun hatte.
    Also Leute: durchhalten und an die neuen Hosen für den Sommer denken:-)) Liebe GRüße von Jutta

  21. Hallihallo…auch ich möchte von meinen Erfahrungen berichten… Dank dieses Blogs (DANKE ALEX!!!) bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen diese Diät zu versuchen :-) und was soll ich sagen…Ich finde sie GROSSARTIG!!!! Ich habe in den 21 Tagen 8 Kilo abgenommen (von 74kg auf 66kg) und halte dieses Gewicht nun seit 4 Monaten ohne große Entbehrungen oder Anstrengungen… Ich habe vorher noch nie so normal gegessen wie heute…Ich bin wirklich happy damit und starte ab Monatg in die zweite Runde und mein Mann macht sogar mit, denn auch ihn sowie mehrere Freundinnen habe ich schon infiziert ;-)
    Liebste Grüße

    1. Hallo Nadine,

      vielen Dank für Dein Lob und es freut mich das bei Dir so gut geklappt hat. Das ist wirklich ein sehr gutes Ergebnis. Vor allem das Du es auch so gut halten kannst, was bei der HCG Diät allerdings relativ normal ist. Die Erfahrung habe ich auch gemacht: wenn die Leute sehen wie gut man damit abnimmt, dann ist das natürlich sehr überzeugend. So bin ich ja auch zu dieser Diät gekommen :-)

      Liebe Grüße Alex

    2. Hallo Alex, ich bin Grad dabei die hcg Diät durchzuführen,bin jetzt bei Tag 9 und habe jetzt bereitz 5,7 kg abgenommen.. ..
      Da ich auf deinen Blog gestoßen bin und hier hängen geblieben bin und es sehr sehr gut finde, meine Ideen werden immer klarer und bin super motivierter als am Anfang der Diät.
      Ich habe da noch eine Unklarheit, die ich bisher hier noch nicht gelesen habe, und zwar: (wie genau die Stabilisierungsphase aussehen soll. Kannst du mir da bitte weiter helfen meine Ideen klarer zu machen?
      Ich danke dir schon mal im voraus auf ein Feedback von dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close