hCG Diät Tagebuch 2022

hCG Diät Tag 5 der Diätphase: Die Realität holt mich auf der Waage ein

Was tun mit überschüssigen Lebensmitteln wegen der kleinen Portionen bei Diät-Mahlzeiten

Artikel aktualisiert am von Alexander

So jetzt ist es passiert: an Tag 5 in meiner Diätphase holt mich die Realität knallhart auf der Waage morgens ein. Vorbei sind die Gewichtsverluste mit über 1 kg pro Tag. Wasserspeicher und Kohlenhydrate hat der Körper jetzt abgebaut und muss jetzt fast ausschließlich auf die Fettreserven für die Energiegewinnung zurückgreifen. Die Waage zeigt ernüchternde 200 g Gewichtsverlust an.

Erfolgreiche hCG Diät leicht gemacht - Zur Wunschfigur mit der Stoffwechseldiät! Bewusst und dauerhaft abnehmen! Mit kompletter Anleitung, Diätplan, vielen Erfahrungsberichten & leckeren Rezepten. Erlaubte Lebensmittel und Hintergrundwissen zur hCG Diät

Mit der hCG Diät erfolgreich abnehmen und anschließend das Gewicht dauerhaft leicht halten.



Bei Amazon ansehen

Das findest Du im hCG Diät Buch:

  • Eine ausführliche hCG Diät Anleitung aus der Praxis mit vielen Tipps & Tricks aus 7 Jahren Erfahrung und tausenden Rückmeldungen meiner Blogleser
  • Einen Diätplan für den leichten Einstieg in die Diät mit Rezepten und Einnahmeempfehlung für Nahrungsergänzungsmittel, hCG Globuli und Tropfen
  • Alle erlaubten Lebensmittel mit QR-Code und Links zum Download für unterwegs
  • Viele hCG-konforme Rezepte mit Fotos, die bei meinen Bloglesern und mir zu den leckersten Favoriten in der Diätphase und Stabilisierungsphase zählten (mit Kalorienangaben, Zubereitung und Fotos)
  • Empfehlungen zu den Nahrungsergänzungsmitteln und hCG Globuli und Tropfen. Dazu Einnahme und Wirkung ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Erfahrungsberichte meiner Blogleser über die Durchführung und das Ergebnis der hCG Diät in einem eigenen Kapitel
  • Hintergrundinfos zur hCG Diät mit Verweisen auf viele wissenschaftliche Studien und Quellenangaben
  • Alle Infos über klassische und bioenergetische hCG Globuli und Tropfen
  • Mehr als 41 Fotos vom Autor zur hCG Diät und den beliebtesten Rezepten
  • Links (mit QR-Codes) zu ausgesuchten Video-Rezepten vom Autor

Starte jetzt deine erfolgreiche hCG Diät! Jetzt gleich reinsehen.

Bei Amazon ansehen

Einen Blick ins Buch werfen auf Amazon >>
Gewichtslog hcg Diät Alex
Gewichtslog hcg Diät Alex Tag 5

Natürlich mache ich nur Spaß. Eigentlich bin ich sogar ganz zufrieden, nachdem ich in den letzten Tagen so rasant Gewicht verloren habe. Eigentlich hatte ich mit einem kleinen Anstieg gerechnet. Aber das ist nicht passiert. Weitere 200 g sind seit gestern von meinem Körper weg. Stellt Euch das mal vor als Haufen Hackfleisch auf einem Tisch. Eigentlich doch gar nicht so schlecht, oder?

Gut gelaunt bewege ich meine 103,0 kg mit einem Kaffee auf mein Sofa und wache erst einmal auf.

Und jeden Morgen grüßt das Murmeltiere: aktuelles Gewicht in meine App eintragen

Natürlich trage ich auch wieder mein Gewicht in meine App ein. Übrigens: das ist natürlich nicht meine App, sondern ich benutze sie nur. Vielen Dank übrigens an den Programmierer, der diese kostenlos zur Verfügung stellen. Um ein klein wenig dafür zurückzugeben, hier der Link zum Download bei Google Play.

Vielleicht wollt ihr sie ja auch nutzen. Das bisschen Werbung in der App sichert die Weiterentwicklung. Also bitte nicht daran herum nörgeln. Ich finde die App einfach genial. Gerade das Diagramm (siehe oben) motiviert mich jeden Tag weiter zu machen.

Vielen Dank liebe Blogleser: ihr motiviert mich die hCG Diät weiter zu machen

Dieser Blog ist vor 7 Jahren eigentlich entstanden, weil ich mich persönlich motivieren und disziplinieren wollte. Nun ist er das Wort disziplinieren heutzutage schon fast ein Schimpfwort, sodass ich mit dem motivieren weiter fortfahre. Tatsächlich ist es für mich das Bewusstsein, dass ich hier darüber berichten müsste, wenn ich mich nicht an den Diätplan gehalten habe und vielleicht auch Gewicht zugenommen hätte, was mich jeden Tag wieder aufs Neue motiviert mich an alles zu halten.

Eigentlich verrückt, oder? Schließlich könnte ich auch einfach aufhören auf diesem Blog zu schreiben und niemanden würde es wahrscheinlich interessieren. Aber ich weiß, dass inzwischen über 12.000 Leser jeden Monat hier fleißig lesen und sich fragen, ob Alex abgenommen hat oder gescheitert ist.

Nehmt mit ab und schreibt regelmäßig in den Kommentaren

Vielleicht solltet ihr das auch mal probieren. Schreibt doch in den Kommentaren einfach, wie es bei Euch läuft und jeden Tag Euer Gewicht. Das wäre doch witzig oder. Die größte Zusammenstellung von Diät halten den in der hCG Diät mit tagesaktuellen Angaben ihrer Erfahrungen und des Körpergewichts. Wenn Du Lust hast, dann schreib doch gleich unten in den Kommentaren. Denn wenn man das jeden Tag tut, so wie ich, dann zögert man länger bei einer Versuchung. Zumindest ist das bei mir so. Probiert es einfach mal aus.

Was gab es heute für mich zu essen?

Hähnchengeschnetzeltes mit einem Eisbergsalat
Heute gab es Hähnchengeschnetzeltes mit einem Eisbergsalat

Heute habe ich mir Hähnchen-Geschnetzeltes gemacht mit einem leckeren Eisbergsalat. Dazu gab es ein wirklich schmackhaftes Gewürzbrühe-Dressing und einen Hauch von dem übrig gebliebenen Tsatsiki Dressing. Kann ich Euch nur empfehlen.

In das Hähnchen-Geschnetzelte habe ich mir natürlich etwas Zwiebel rein geschnitten und das ganze schön angeröstet.

Kleiner Tipp von mir: wenn ihr Euch eine Gemüsebrühe zubereitet, dann könnt ihr viele leckere Sachen machen. Ich habe damit das Hähnchen-Geschnetzelte in der Pfanne einkochen lassen. Bedeutet das ihr Euch eine Gemüsebrühe zubereitet, mit nur einem Teelöffel Gemüsebrühe und ca. 200 ml Wasser. Das ganze kippt ihr dann in der Pfanne über das bereits fertige Hähnchen-Geschnetzelte und lasst es weiterköcheln. Der Geschmack der Gewürzbrühe geht dann auf das Hähnchen über und es schmeckt einfach fantastisch. Probiert es einfach mal aus.

Meine zweite Mahlzeit waren die Reste von dem Hähnchen-Geschnetzelten. Hier haben wir nämlich eines der Probleme bei fast allen Diäten. Zumindest habe ich damit ein kleines Problem. Vielleicht sollten wir darüber einmal sprechen. Denn das steht in keinem Buch, auf keinem Blog und niemand redet darüber.

Lebensmittel wegwerfen während der die hCG Diät

Eigentlich ist es überhaupt kein Problem der hCG Diät. Es ist eigentlich ein Problem bei allen Diäten, in denen eben wenig gegessen wird. Auch wenn ihr eine andere Diät macht. Bei vielen Diäten ist es sogar noch viel schlimmer. Ich nehme hier mal als Beispiel die „gesunde Mischkostdiät“, die ja von vielen Ernährungsberatern immer empfohlen wird. Aber warum eigentlich?

Ganz einfach: denn es gibt einen sehr einflussreichen Verein, der hinter dieser Diät steht und es gibt Software dazu (natürlich nicht umsonst), Ausbildungsprogramme (natürlich auch nicht umsonst) und somit lässt sich damit eben Geld verdienen. So geht man zu einem Ernährungsberater (der vorher die Software mit Lizenz gekauft hat und natürlich die Ausbildung gemacht hat), der dann einen Diätplan aus der Software ausdruckt. Natürlich nicht, ohne dass ihr eine Woche aufschreiben musstet, was ihre gegessen habt. Das hat dann einen Riesen Einfluss auf Euren Diätplan (Ironie). Damit habt ihr das Gefühl, dass ihr einen individuellen Diätplan bekommt. Super, oder?

Komplizierte Diätpläne bei vielen Diäten

Im Diätplan stehen dann in der Regel fünf Mahlzeiten am Tag. Ich bekomme jedes Mal einen Lachkrampf, wenn ich solche Diätpläne sehe. Vor kurzem hat mir eine Bekannte wieder einmal Einen gezeigt. Schließlich zahlen die Krankenversicherungen die ersten Beratungen und dann kann man sich natürlich einmal sowas machen lassen.

Für mich absolut rausgeschmissenes Geld. Das Problem bei diesen Geschichten ist, dass niemand auf der ganzen Welt monatelang fünfmal am Tag kocht. Ganz zu schweigen von den vielen Lebensmitteln die ihr dafür braucht. Denn die Rezepte sind meistens ziemlich umfangreich und jede Menge Zutaten sind notwendig, die man eben nicht lange lagern kann. Und die man in diesen Mengen auch nicht einkaufen kann. Außer man geht natürlich zum Feinkosthändler. Aber wer kann sich das schon leisten.

Langsam abnehmen oder Ernährungsumstellung? Oder vielleicht gleich beides?

Bei solchen Diäten wird immer damit argumentiert, dass ein langfristiger Gewichtsverlust langsam vonstatten gehen muss. Die Logik dahinter, ist für meine Empfindungen nicht ganz konsistent. Ich argumentiere so: egal wie lange eine Gewichtsabnahme dauert, sie wird nur von Dauer sein, wenn ihr Euer Essverhalten ändert. Egal, ob ihr nun fünfmal am Tag winzige Portionen kocht und Euren Job kündigt, Eure Freunde verlasst und natürlich Eure Kinder vernachlässigt. Schließlich müsst ihr 2-3 Stunden am Tag Mahlzeiten zubereiten und auch noch dauernd einkaufen gehen. Etwas Spaß muss sein.

Aber ich schweife ab: Kommen wir wieder zurück zum Lebensmittel wegwerfen.
Bei allen Diäten gibt es relativ geringe Mahlzeiten. Oft sind in den Rezepten winzige Mengen angegeben. Z.B 100 g Hähnchenbrust, dazu ein halber (oder auch 1/4) Eisbergsalat und 15 exotische Gewürze. Nun, das mit den Gewürzen nervt mich immer besonders. Aber schließlich wollen die Rezepte-Entwickler euch das Gefühl geben, etwas Besonderes zu essen. Soll ja nicht nach Diät aussehen, sondern nach Schlemmen.

Im normalen Handel bekommt man diese Portionsgrößen aber nicht. Bei Hähnchenbrust oder Geschnetzeltem in normalen Supermärkten sind es meistens 400-500 g pro Packung. Ähnlich sieht es bei anderen Lebensmitteln aus.  Was macht man nun mit den Resten?

Die Lösung gegen Lebensmittelverschwendung: Öfters mal das Gleiche essen

Auch Rinder-Minutensteaks gibt es eben nicht in der 100 oder 200 g Packung

Ich mache ja momentan zusammen mit meiner Frau die hCG Diät. Das bedeutet: doppelte Portionen. Trotzdem habe ich von meinem Hähnchen-Geschnetzeltem heute die Hälfte der Packung übrig. Und wer die Diät alleine macht, der hat die Hälfte der Packung übrig, auch wenn er zweimal am Tag das Gleiche isst. Also müsste man viermal das gleiche Essen, damit die Packung wirklich verbraucht ist.

Deswegen wundert Euch nicht, wenn in den nächsten Tagen öfters mal das gleiche Essen bei mir auftaucht. Denn ich weigere mich die Lebensmittel weg zu schmeißen. Da meine Frau kein Home-Office hat und in die Firma muss, isst sie mittags in der Kantine aktuell einen Salat. Natürlich ohne das meist fettige und zuckerhaltige Dressing. Meine Frau kriegt das wirklich hin, Ich hätte wahrscheinlich wirklich Probleme damit.

Ich arbeite sehr viel in meinem Büro zu Hause und habe den Luxus, dass ich tatsächlich in meiner Mittagspause etwas kochen kann. D.h. auch ich habe oft das Problem, dass nur eine Portion zubereitet wird. Zumindest theoretisch. Deshalb bin ich dazu übergegangen immer zwei Portionen zuzubereiten. Häufig auch vier Portionen.
Meistens ist dann meine Frau mit mir am Abend und wenn dann noch eine Portion übrig habe, dann esse ich das am nächsten Tag.

Wie macht ihr das eigentlich mit den überschüssigen Lebensmitteln während der Diät? Schreibt mir doch in den Kommentaren. Das würde mich wirklich interessieren.

Alexander

Seit über 6 Jahren beschäftige ich mich nun mit der hCG Diät. Erst habe ich die Diät selber getestet und damit 17 kg abgenommen. Um mich selber zu motivieren habe ich gleichzeitig www.hcg-diaet-buch.de gestartet, und jeden Diättag in meinem Tagebuch festgehalten. Seitdem unterstütze ich auf meinem kleinen Blog andere Diäthaltende und liefere Infos rund um die "Hollywood Diät" Mehr Infos über mich findet ihr hier.

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

  1. Hi,
    ich bin (leider) auch wieder dabei mit einer hcg Diät.
    Bei mir in der Rewe-Metzgerei (Fleischherkunft aus der Umgebung bekannt) lasse ich mir Hähnchengeschnetzeltes oder Rinderhack in 100g Portionnen einschweißen, welches dann eingefroren wird.
    Im lauwarmen Wasserbad ist das Fleisch relativ schnell aufgetaut und steht der Verwendung zur Verfügung.
    Oder wenn ich vergessen habe vorzubestellen, auch abwiegen, verschweißen (habe ein Gerät), einfrieren.

    Klar, wahrscheinlich ein paar Cent teurer, als das Billig-Fertiggeschnetzeltes aus dem Discounter, aber ich weiß wo es herkommt, schmeckt gut, null Arbeit und geht super schnell & einfach.

    Viel Erfolg allen :)
    Markus

  2. Hallo Alex,
    wir – mein Freund und ich – machen das auch zusammen. Wir machen es einerseits so wie Jürgen, Fisch/Fleisch portionieren und dann einfrieren, andererseits auch bereits fertig kochen (geht bei vielen Gerichten wie Hackfleischsauce, Kohlgerichte etc. super) und dann portionsweise einfrieren. Ist schnell aufgetaut und damit wenig Aufwand.
    Grüßle und weiterhin viel Erfolg bei der Abnahme!

  3. beim Fleisch brate ich meist die ganze Menge an, packe es in den Kühlschrank und nehme mir dann immer 100-150 gr. für meinen Salat raus. Dann muss ich nicht für jede Mahlzeit extra anbraten.
    Den Salat mache ich alle 2 Tage, fülle mir aber 2-3 Schüsseln, die halten sich gut im Kühlschrank und ich muss ihn nur noch anmachen.
    Beim Quark kaufe ich immer die Becher mit 250 gr. das ist bei mir dann eine Mahlzeit, mit Beeren oder mein Favorit, mit Grapefruit und Tonkabohne.
    Ich halte es wie du, ich kann auch 2 Tage das selbe essen und nach einer Woche wiederholen sich die Gerichte.
    Es sind ja auch nur 3 Wochen, das ist gut auszuhalten.
    Da muss ich mir nicht aufwendig etwas aus den wenigen erlaubten Zutaten basteln.. das beste was ich kürzlich gelesen habe, war Currywurt mit Pommes.. aus Soja und Kohlrabi….

    1. Die Idee mit dem Fleisch finde ich super. Das mache ich auch mal. Manchmal ist es Mittags einfach wenig Zeit und dann ist sowas super. Quark mit Beeren…lecker. Ich mache momentan entweder Erdbeeren oder Heidelbeeren. Je nach Lust und Laune. Currywurt mit Pommes.. aus Soja und Kohlrabi…. :=)Das ist echt lustig… Würde mich freuen, wenn du von Zeit zu Zeit deine hCG Diät Erfahrungen hier teilst. Finde ich immer total motivierend. Liebe Grüße, Alex

  4. Hallo Alex – zum Thema Lebensmittel/Packungsgrößen:
    Ich habe mir kleine Zip-Beutel besorgt (0,4 l) – die gab’s bei Ikea.
    Und dann habe ich eingekauft: Hähnchen, Pute, Rinderminutensteaks, Schweinefilet und Garnelen jeweils die 400-g-Packg.
    Zuhause habe ich mit der Küchenwaage jeweils 100g abgewogen und in einen beschrifteten Zip-Beutel gepackt. Anschliessend alle Beutel in das Gefrierfach :-)

    1. Hallo Jürgen,
      das mache ich auch so. Alles schön vorportioniert a 100 g. Auch meine Frikadellen
      mische ich vorher mit Zwiebeln, Gewürzen und gefriere sie dann geformt ein.
      Es reicht dann jeden Abend für den nächsten Tag daran zu denken(!) ein oder zwei Portionen aus
      dem Gefrierer zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close