Diät Tagebuch - Erfahrungen in meiner hCG Diät

Diät Tagebuch hCG Diät – Freitag, Tag 18

Artikel aktualisiert am von Alexander

Freitagmorgen springe ich aus dem Bett und gehe wie jeden Morgen zuerst einmal ins Bad um wieder einmal einen Gewichtsverlust auf meiner Waage zu bestaunen :-) Heute zeigt die Waage: 95,7 kg.

Abendessen
Abendessen – Magerquark

Na gut, nach 2 Tagen Stagnation wieder 600 g weniger. Super! Die Stagnation war auch nicht so schlimm, denn das hatte ich ja schon und danach geht’s wieder rapide weiter runter. Inzwischen kann ich diese Gewichtsstagnation viel lockerer nehmen als früher, weil ich eben schon die Erfahrung aus den drei Wochen Diätphase habe.

Mit stagnierendem Gewicht während der Diät muss man leben!

Ist es mir am Anfang noch sehr schwer gefallen zu akzeptieren, dass man trotz so weniger Kalorien und kompletter Einhaltung des Diätplans der HCG Diät nichts abnimmt. So ist das mir inzwischen zwar nicht egal, aber ich kann damit leben. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann freue ich mich natürlich jeden Morgen wenn die Waage ein paar 100 g weniger Gewicht anzeigt.

Ich denke ich wär auch nicht ganz normal im Kopf, wenn es nicht so wäre. Aber die Frustration – wie beim ersten Mal – habe ich eben auch nicht mehr. Aber Heute sinds ja 600 g weniger und das macht mich schonmal zufrieden.
Danach trinke ich meinen Kaffee mit Zuckerersatz und denke darüber nach, dass ich trotzdem ganz zufrieden bin mit meinem Gewicht. Ist doch kein schlechtes Ergebnis für die paar Tage die ich jetzt die HCG Diät mache.

Inzwischen bin ich fast schon ein Fan der hCG Diät :)

Meine Erfahrungen sind bisher sehr positiv und das habe ich ja in meinem Diättagebuch auch immer wieder erwähnt. Denn Hungergefühle habe ich keine und merke erst in den letzten Tagen, dass ich ab und zu mal (vielleicht einmal am Tag für 1 bis 2 Minuten) an ein schönes Sandwich denke, momentan vom Subway, weil ich die Subway Sandwiches einfach Liebe! Soll jetzt keine Schleichwerbung sein, aber ich hab vor meiner Diät quasi fast jeden Tag ein solches Sandwich gegessen.

Kein Ganzes, aber ein halbes. Das hat je nach Belag zwischen 300-600 kcal und ist damit nicht so kalorienreich wie manche denken mögen. Zumindest ist es gesünder als so mancher Burger von der einen oder anderen Fast-Food Kette (die ich aber trotzdem sehr gerne ab :-)).

Wie jeden Morgen nehme ich meine Globuli ein und meine Kapseln MSM, OPC, Omega-3 Fettsäuren und meine Vitamin- und Mineralstoff Tablette hatte ich schon gleich nach dem Aufstehen genommen. Also alles wie immer und mit meinen Plastikdosen bewaffnet geht’s wie jeden Morgen zur Arbeit.

Mittagessen

Heute ist Freitag und ich bin froh das ich am Wochenende frei habe. Auf der Arbeit läuft alles gut und um exakt 12:28 Uhr nehme ich meine HCG Globuli ein damit ich um 13:00 Uhr mein Mittagessen einnehmen kann.

Mein Mittagessen ist heute:

  • 120 g Putenbrust gegrillt
  • ca. 100 g grüner Salat mit meinem speziellen Dressing aus erlaubten HCG Zutaten
  • Spezielle Tzatziki für hCG Diät

Und dazu natürlich wie immer mein stilles Wasser Saskia von Lidl. Das Wasser ist echt o. k. und ich hab mich inzwischen total dran gewöhnt. Was mir aufgefallen ist in den letzten drei Wochen ca. ist, dass ich nicht mehr ganz so viel trinke davon wie am Anfang.

Am Anfang meiner HCG Diät habe ich getrunken wie ein Brunnen. Drei Flaschen waren locker drin und das sind immerhin 4,5 l. Ich hatte ja auch am Anfang immer so einen metallischen Geschmack im Mund und der ist inzwischen auch schon länger weg. Selbst der fischige Geschmack von den Omega-3 Kapseln kommt mir nicht mehr den ganzen Vormittag hoch. Ich merke inzwischen überhaupt nichts mehr, während ich am Anfang immer diesen fiesen Geschmack im Mund hatte.

Abendessen – Magerquark mit Erdbeeren

Nach dem Mittagessen bin ich gut gesättigt und mache mich froh ans Werk meines Nachmittags. Heute passiert nichts mehr besonderes und gegen 18:30 Uhr nehme ich wieder meine 5 Globuli ein um dann um 19:00 Uhr meinen Magerquark (Magerstufe 0,1 % Fett) mit mitgebrachten Erdbeeren zu essen.

Hier übrigens ein kleiner Tipp:

Das Rezept für meinen Magerquark mit Beeren findet ihr in meiner Diät Rezepte Rubrik. Da ich immer wieder diesen Magerquark esse – gerade nachmittags -, hier ein kleiner Tipp von mir. Am Anfang habe ich frische Erdbeeren gekauft aus dem Supermarkt. Ich weiß nicht ob an der Jahreszeit liegt, aber ich gehe mal stark davon aus.

Diese schmecken eigentlich fast nur wässrig und sind dazu noch relativ teuer. Auch die Naschbeeren, die man bei uns im Süden in zahlreichen Supermärkten bekommt schmecken nicht wirklich nach Beeren, sondern sind auch eher wässrig. Meine Frau hat vor zwei Wochen eingefrorene Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren mitgebracht, die sehr günstig auch beim Lidl beispielsweise zu kaufen sind.

Und diese schmecken aufgetaut viel besser als die „frischen Erdbeeren“ aus dem Supermarkt. Beim Lidl bekommst Du die Erdbeeren abgepackt in 500 g gefroren für 1,99 € und die Heidelbeeren 750 g für 1,99 €. Und sogar die Himbeeren.

Kauftz euch ein paar dieser eingefrorenen Packungen und schmeißt sie Euch in die Gefriertruhe. Dann könnt ihr Abends oder Morgens früh die Beeren in eine Plastikdose machen und bis Mittags / Nachmittags sind die dann aufgetaut und ihr könnt sie schön essen.

Die kann man so richtig schön im Quark vermengen und der Saft der Beeren läuft aus (macht er übrigens schon beim auftauen). Schmeckt wirklich mit Erithrol sehr, sehr gut. Am Abend passiert nichts besonderes mehr und ich nehme vor dem Schlafengehen wieder meine HCG Globuli und habe natürlich auch am späten Abend meine Kapseln eingenommen.

Gute Nacht und bis morgen, Euer Alex

Alexander

Seit über 4 Jahren beschäftige ich mich nun mit der hCG Diät. Erst habe ich die Diät selber getestet und damit 17 kg abgenommen. Um mich selber zu motivieren habe ich gleichzeitig www.hcg-diaet-buch.de gestartet, und jeden Diättag in meinem Tagebuch festgehalten. Seitdem unterstütze ich auf meinem kleinen Blog andere Diäthaltende und liefere Infos rund um die "Hollywood Diät" Mehr Infos über mich findet ihr hier.

Ähnliche Beiträge

9 Kommentare

  1. Hallo an alle hier, bin auch an Tag 17 angekommen, hatte diese Woche 2 Tage, an dennen ich sogar zugenommen hatte, trotz strenger Einhaltung der Diät. Danach gings wieder bergauf, d.h. bergab mit dem Gewicht . Erst 700 g, danach heute 200 g weniger. Mal sehen wie es an den letzten Tagen so weiter geht. Werde berichten, wieviel ich am Ende abgenommen hab…. Also machen wir stolz weiter.
    Liebe Grüße Gabriele

  2. Hallo an alle die nicht aufgeben,
    Bin auch an Tag 18 angekommen und habe diese Woche auch 400 gr.zugenommen.Kann es mir auch nicht erklären, trotz Disziplin.Aber vielleicht liegt es daran,dass ich diese Woche jeden Tag weniger als 500 kcal zu mir genommen habe.Will aber durchhalten.
    Lg sabine

  3. Hallo zusammen,
    Heute ist Tag 18.. Und ich habe in dieser Woche nur zugenommen obwohl ich konsequent bin. Allerdings ist meine Verdauung eingeschlafen. Habe heute früh 75,9 kg gewogen, dass sind 400 GR mehr zu gestern. Naja, durchhalten und weitermachen. Mir geht es super gut und ich fühle mich sehr sehr wohl.
    Also… Weitermachen !

  4. Hallo Alex, vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Er ist sehr hilfreich für mich. Ich bin heute am 7. Tag der strengen Phase und kann viele Deiner Erfahrungen bestätigen. Leider finde ich Deine Rezepte nicht. Kannst Du mir behilflich sein?
    Beste Grüße Elke

    1. Hallo Elke,

      die sind leider noch nicht online. Ich muss mich an einem verregneten Wochendene mal dransetzen und einige davon online bringen :=)
      lg und viel Erfolg,
      Alex

  5. Hallo Manja,
    danke für die Blumen :) Freut mich wenn es jemand liest. Nein ich habe nicht abgebrochen. Insgesamt habe ich 3 Diätphasen erfolgreich absolviert und bin aktuell in der Stabiphase. Leider bleibt mir beruflich aktuell wenig Zeit um alle vorgeschriebenen aber nicht korrigierten Beiträge in den Blog einzupflegen.

    Die nächsten Tage habe ich wieder etwas Zeit und werde weitere Beiträge veröffentlichen.

    LG Alex

  6. Hallo Alex,
    Mit viel Spannung habe ich Deine Berichte verfolgt. Was ist denn zwischenzeitlich passiert? Du wirst doch nicht etwa abgebrochen haben?
    Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn du mal berichtest was aus Eurer Diät geworden ist.
    Liebe Grüße und danke für den tollen Blog

  7. Hallo Alex,
    zunächst wollte ich dir sagen, dass ich deinen Blog sehr gespannt verfolge und sämtliche deiner Einträge neugierig gelesen habe. Ich bin dir dafür sehr dankbar, genau so eine Seite habe ich schon lange gesucht, du hast mir damit sehr weitergeholfen.

    Ich hoffe, dass deine Diät bei dir und deiner Frau weiterhin so gut wie bisher verläuft. Ich würde mich sehr freuen, bald neue Updates von dir zu lesen, zumal es mich sehr interessiert, ob die Diätphase schon abgeschlossen ist bei euch und wie ihr die Stabilisierungsphase möglichst ohne Gewichtszunahme angeht.

    Weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen,
    lg Lisa

    1. Hallo Lisa,

      freut mich sehr das dir der Blog hilft. Das war auch meine Intention mir die Arbeit zu machen :)

      Inzwischen sind wir beide in der Stabilitätsphase der hcg Diät angelangt und haben insgesamt 3 Diätphasen gemacht. Die Beiträge werden nach und nach von mir eingepflegt. Da das aber ziemlich zeitwaufwendig ist dauert es leider etwas länger.
      Geht aber heute und die nächsten Tage weiter :)

      Berichte doch wenn du angefangen hast wie es bei dir läuft. Würde mich freuen.

      LG Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close