hCG Rezepte

HCG Diät Rezept Tzatziki nach Alex – Dressing Ersatz für Salat, Fisch und Fleisch

Artikel aktualisiert am von Alexander

In meinem Diät Tagebuch, das ich während meiner HCG Diät geführt habe, erwähne ich ja immer wieder mein leckeres Tzatziki, das ich als Dressing Ersatz mit Salat, Putenbrust und auch Hähnchenfleisch verwendet habe.

Tzatziki Alex mit Putenbrust
Tzatziki Alex mit Putenbrust

Obwohl die Zutaten und die Zubereitung relativ einfach gestrickt ist, schmeckt es doch ziemlich gut. Denn Putenbrust und Hähnchenfilet schmecken halt trocken nicht so gut, als wenn Du noch so ein Tzatziki dazu hast. Deswegen will ich Euch hier nun das Rezept mit Zutaten und Zubereitung vorstellen. Das Tzatziki Alex ist sehr fettarm und kohlenhydratarm und kann daher ideal Verwendung finden.

Die Zutaten

  • 500 g Magerquark Magerstufe (ich hab gern den Ehrman Frischer Quark Magerquark verwendet)
  • Ca. ein Drittel von einer Salatgurke
  • 100 g fettarmer Naturjoghurt
  • Meersalz oder Himalaya Salz
  • Knoblauchpulver

Die Zubereitung des hCG Tzatziki

  1. Für die Zubereitung gebe bitte zuerst die 500 g des Magerquarks in eine passende Schüssel. Dazu die 100 g des Naturjoghurt (fettarm).
  2. Schäle die Salatgurke und dann ist es wichtig, dass Du diese in möglichst kleine Stücke schneidest. Ich hab dann hauchdünne Scheiben von der Gurke jeweils geschnitten und dann diese hauchdünne Scheiben noch mal in Streifen. Je feiner Du das machst, desto besser schmeckt es meiner Meinung nach. Natürlich habe ich die einzelnen Scheiben nicht alleine geschnitten, sondern ich habe die gestapelt und dann einen ganzen Stapel jeweils in kleine Streifen geschnitten. Geht dann ganz schnell. Die Hausfrauen unter Euch werden sicher eine einfachere Möglichkeit finden eine Salatgurke in minimal kleine Stücke zu bringen. Ich hab’s halt so gemacht.
  3. Gebe jetzt die kleinen Salatgurkenstücke mit in die Schüssel und jetzt musst Du alles gut verrühren
  4. Ist alles verrührt dann gibt man Himalaya Salz oder Meersalz und das Knoblauchpulver hinzu. Hier habe ich mit Gefühl gearbeitet und eben immer abgeschmeckt. Wenn Du zu viel Knoblauchpulver reinmachst, kannst du’s nicht mehr essen (Ist mir mal passiert). Deswegen immer ein wenig dazu tun, gut verrühren und dann abschmecken. Dann findest Du schon die nach Deinem Geschmack beste Kombination.
  5. Das war schon :)

Alex’s Erfahrungen mit dem Rezept

Der Ehrmann frische Quark war mein Favorit
Der Ehrmann frische Quark war mein Favorit

Wenn Du mein Diät Tagebuch verfolgt hast, dann wirst festgestellt haben, dass ich das sehr oft gegessen habe. Das liegt einfach daran das sich mein Speiseplan ansonsten ziemlich eintönig gestaltete. Ich hab sehr oft einfach nur Putenbrust mit Blattsalat gegessen und habe dazu dann immer etwas von dem Tzatziki gegessen. Manchmal habe ich auch einen geeigneten Balsamico Essig verwendet, aber sehr oft eben das Tzatziki.

Das konnte ich gut in einer kleinen Plastikdose mitnehmen und dafür war es eben ideal auch auf der Arbeit geeignet. Kalorienmäßig hat man hier nicht viel auf dem Diätplan. Natürlich sollte man die 500 g nicht an einem Tag essen. Das hält sich 3-4 Tage im Kühlschrank und ich hab mir halt jeden Tag etwas in eine Plastikdose abgefüllt und mitgenommen. Wenn man nicht ganz viel braucht kann man auch weniger machen, ganz klar. Diesen Ehrman frische Quark gibt’s auch in der 250 g Packung.

Eure Bemerkungen und Ergänzungen

Natürlich freue ich mich immer über Anregungen und Kommentare zu diesem Tzatziki. Hat’s Euch geschmeckt? Habt ihr vielleicht noch ein paar andere Gewürze verwendet mit denen das Ganze noch besser schmeckt? Schreibt mir doch Eure Erfahrungen einfach unten in das Kommentarfeld. Ich beantworte alle Kommentare und freue mich natürlich wenn wir uns austauschen können. Da inzwischen einige Besucher meinen kleinen hCG Blog besuchen, können auch andere dann von Deinem Wissen und Erfahrung profitieren.

Alexander

Seit über 4 Jahren beschäftige ich mich nun mit der hCG Diät. Erst habe ich die Diät selber getestet und damit 17 kg abgenommen. Um mich selber zu motivieren habe ich gleichzeitig www.hcg-diaet-buch.de gestartet, und jeden Diättag in meinem Tagebuch festgehalten. Seitdem unterstütze ich auf meinem kleinen Blog andere Diäthaltende und liefere Infos rund um die "Hollywood Diät" Mehr Infos über mich findet ihr hier.

Ähnliche Beiträge

30 Kommentare

  1. Hallo Alex,Ich habe am Dienstag diese Woche mit der Hcg Diät angefangen.
    Bis jetzt sind 2,6 kg runter.
    Meine Frage an dich….du hast die Globulis 4 mal am Tag eingenommen bei meinen steht 3 mal einnehmen????Sollte ich die 4 mal einnehmen????
    Liebe Grüsse Gigi

  2. Hallo Alex,
    habe vor 3 Tagen mit der Hcg Diät begonnen,
    und habe mir AloeGel gekauft. Jetzt haben wir 30 Grad draussen, geht ohne Sonnencreme garnicht. Was mache ich?
    Hast du damit Erfahrung?

    1. Hallo Monika,

      ich hab auch während der Diät Sonnencreme verwendet, schäme mich auch :-)
      Nein ganz im Ernst: ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das einen Einfluss hat. Bei mir hat’s trotzdem super funktioniert und ich kenne mindestens zehn andere persönlich bei denen auch. Trotz Gesichtscreme und Sonnencreme.

      Ich verbrenne mir doch nicht die Haut wegen meiner Diät. Weißt Du ich glaube das es eben von diesen ganzen Buchautoren und Verkäufern immer besonders kompliziert gemacht wird, damit die Leute glauben da wäre ein Geheimnis dahinter. Deshalb wird einem erzählt man darf keine Hautcreme benutzen. Ich glaub das nicht. Wie gesagt meine Erfahrung spricht andere Wände. Es funktioniert definitiv auch mit.

      Also creme dich schön ein :-) Liebe Grüße Alex

  3. Ganz tolle Seite! Sie hilft mir total, heute ist mein 1.Tag. Ich hatte alle Produkte schon vorher gekauft, bevor ich deine Seite entdeckt habe. Deshalb meine Frage wegen der Globulis: Gibt es da echt Unterschiede? Hab meine bestellt (……) und jetzt bin ich mir unsicher, könnten das denn Placebos sein?

    1. Hallo Edith,

      das weiß ich nicht, aber ich denke die Firma ist seriös. Die stellen schon lange Globulis jeder Art her. Name hab ich rausgenommen, wegen rechtlicher Problematik :)

      Lg Alex

      1. Hallo lieber Alex, ich bin begeistert von deinem Blog, d.h. wievielen Menschen du schon mit deinen Kenntnissen unterstützt hast, also Kompliment von mir.Ja, auch ich habe ein Anliegen an dich.Habe nach den 2 Schlemmertagen ,also am 21.Mai mit der Stoffwechslkur begonnen und eine Gewichtsabnahme von 4 kg zu verzeichnen, bei einem Ausgangsgewicht von 87 kg und 161cm groß. Komme hervorragend mit den 500kcal aus,
        jedoch habe ich heute am 8.Tag der Abnahme Magenprobleme bzw. verspüre ich ein wenig Übelkeit und ab heute auch Stuhlverstopfung.
        Könnte es sein, da ich zum Frühstück regelmäßig eine Orange esse bzw. zwischendurch 2 Tomaten und ein großes Stück grüne Gurke esse.?Also Hähnchen und Pute habe ich auch schon über.Am schnellsten funktioniert der Shake.
        Wäre dir sehr dankbar für Tips, im voraus herzlichen Dank.
        Es grüßt dich….monika

        1. Da kann ich Dir leider nichts zu sagen. Das weiß ich nicht ob es daran liegen kann. Kann ich mir allerdings bei den Lebensmitteln nicht vorstellen, da die da die ja nun nicht übermäßig Ballaststoffe enthalten.

          Liebe Grüße Alex

          P. S. Danke für Dein Kompliment :-)

  4. Heute Tag 1. Noch ist alles gut und hoffe, ich halte durch. Alex, deine Seite ist jetzt schon sehr hilfreich, obwohl ich bisher nur einen Bruchteil gelesen habe.

  5. Hallo Alex,

    habe heute mit der Diät begonnen.
    Komischer Weise habe ich in den letzten zwei Jahren 25 kg zugenommen, obwohl sich mein Essverhalten nicht geändert hat. Bis dato hatte ich keinerlei Gewichtsprobleme. Eher Gegenteilig. Mein BMI lag immer bei max 19.
    Aber mit fast 40 scheint sich mein Stoffwechsel deutlich zu verlangsamen.

  6. Hallo, ich bin jetzt in der 2. Woche und habe mich erstmal an das Buch von … gehalten. Gott sei Dank bin ich auf Deine Seite gestoßen. Mit lecker Tzatziki und ab und zu Himbeerquark werde ich es wahrscheinlich überleben. Danke für Deine Tips.

    1. Hallo Sanne,

      das nenne ich das klassische Kochproblem :-) keiner hat Lust 1 bis 2 Stunden am Tag zu Kochen für eine Diät. Das ist einfach die Realität! Das macht man vielleicht ein paar Tage und dann macht einem der Alltag den Garaus :-)

      Ich bin der Meinung das man das mischen sollte. Also nicht immer nur die ganz schnellen Sachen essen, sondern schon ein bisschen Abwechslung rein bringen. Vor allem am Wochenende und wenn man Frei hat kann man das ja super machen. So hab ich’s auch gemacht. Aber im Alltag, wenn ich am Tag arbeite, dann habe ich keine Lust in meiner spärliche Freizeit an 200 Kalorien Rezepten zu verschwenden. Ist ja nicht mal ein Genuss, sondern dann eben nur die reine Ernährung zum Abnehmen. Also: dann kochst Du 30 Minuten und dann beißt du einmal in deine Gabel und dein Essen ist schon weg. Super :-)

      Liebe Grüße Alex

  7. Hey du! Bin auf deine Seite gestoßen und freue mich auch deine Erfahrungen zu lessen. Ich mache die Kur nun auch schon 6 Wochen und habe mittlerweile 15,6 kg abgenommen. :) Ich hätte eine coole Ergänzung zu diesem Tzaziki.. getrocknete Minze! Den kannst du im arabischen Markt kaufen und schmeckt einfach super dazu! Übrigens, dein Rezept plus der getrockneten Minze essen arabische Leute sowieso oft zu ihrem essen. :)

    1. Hallo Nellie,

      wow, das ist ja wirklich ein super Ergebnis. 15,6 kg in sechs Wochen ist echt spitze. Vor allem siehst du auf dem Bild im Gesicht total dünn aus :-)

      Danke für den Tipp mit der getrockneten Minze, das werde ich ausprobieren, denn ich esse auch jetzt noch öfters mal dieses Tzatziki. Schmeckt mir einfach. Gibt’s bei uns in Stuttgart bestimmt in der Markthalle. Da gehe ich sowieso ab und zu vorbei.

      Das Araber das so Essen ist ja lustig :)

      Ich wünsche dir alles Gute und einen guten Rutsch, liebe Grüße Alex

    1. Habe ich noch nie davon gehört im Zusammenhang mit der HCG Diät. Aber mit Sicherheit gibt’s da draußen irgendwo einen kreativen Schreiberling, der dies nahelegt. Ich selber bin da noch nicht drauf gestoßen und wenn das so wäre, dann hätten die meisten wohl keinen Erfolg gehabt mit der HCG Diät. Funktioniert auch so, mach Dir mal nicht zu viele Gedanken über so kleine Details.

      Wenn Du Dir alles zu Herzen nimmst was da im Internet so steht, dann kannst du’s eh gleich vergessen. Lauter Widersprüche, Falschaussagen ohne fundierten Hintergrund und dazu natürlich noch die lieben, provisionsgetriebenen Verkäufer von irgendwelchen Kuren und Produkten. Wichtiger als diese ganzen minimalen Unterschiede zu beachten ist echt das Du einfach damit anfängst nach bestem Wissen und Gewissen und dann wird es auch bei Dir funktionieren.

      Meiner Erfahrung nach sind diese ganzen Vielleser, die sich wochenlang und monatelang Gedanken machen und immer wieder Zweifel haben, am Ende weniger erfolgreich als die, die es einfach mal anfangen. Das es aber nur meine persönliche Meinung und mein Tipp. Also leg einfach mal los :-).

      Liebe Grüße Alex

  8. Ich habe noch etwas Bio-Gemüsebrühe und Pfeffer mit untergerührt und die Gurke weg gelassen. Der Quark von Exquisa , mit 0,2% ist von Haus aus super cremig

  9. Super Rezept! Ich arbeite nur mir Magerquark und rühre diesen mit 2-3TL Kohlensäurewasser cremig.
    Wird sicher nicht so cremig, wie deine Version mit den zusätzlichen Naturjoghurt. Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    Viele Grüße
    Tom

  10. Hallo zusammen,
    das Tzaziki ist wirklich super! Esse ich bei der HCG-Diät auch täglich. :-)
    Ich schneide immer noch Tomaten in kleine Würfel und gebe es zum Quark, dann mit Chili schön scharf würzen . Schmeckt super.
    LG Catrin

  11. Tzaziki:
    Hi Alex,
    ich schäle und halbiere die Gurke, dann entferne ich die Kerne mit einem Teelöffel und danach wird die Gurke geraspelt, (Haushaltsreibe) und mit wenig Salz bestreut, Jetzt stehen lassen damit sie „weint“. nach ca, 30 Min das Wasser abschütten und die Raspeln ausdrücken. Erst dann zum Joghurt geben: Vorteil: verwässert nicht so. ggf. nachsalzen, pfeffern
    und eine kleine frische Knoblauchzehe dazu drücken.
    Ich mach noch frischen Dill dran, köstlich!!
    LIebe Grüße von Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close