Diät Tagebuch - Erfahrungen in meiner hCG Diät

Mittwoch, Tag neun meiner Diätphase der Stoffwechselkur

Artikel aktualisiert am von Alexander

Um es gleich vorwegzunehmen: Heute war einfach der perfekte Tag! Die Sonne scheint, wir haben endlich mal wieder in Stuttgart 25° und der Frühling wirkt bei mir wie eine Frischzellenkur. Schon heute Morgen, wo die Sonne in mein Schlafzimmer rein scheint, habe ich ein verdammt gutes Gefühl beim Aufstehen und freue mich schon auf die Waage zu stehen, weil ich es irgendwie im Gefühl habe, dass es heute einen richtigen Schub bei der Gewichtsabnahme getan hat.

Mein Freund - die elektronische Waage
Mein Freund – die elektronische Waage

Ich schlurfe wie jeden Morgen ins Bad und stelle meine elektronische Waage an. Wie immer wiege ich mich ausschließlich mit Boxershorts bekleidet. Schließlich würde ein T-Shirt ja auch ein paar 100 g auf die Waage bringen :-) Ich stell mich auf die Waage und kann mein Glück nicht fassen: 97,7 kg!

Das ist ein Gewichtsverlust von gestern von 1 kg, nachdem ich gestern ja beim Gewicht stagniert war. Endlich tut sich wieder etwas denke ich mir (ein Tag kann eine Ewigkeit in einer Diät sein) und bin hoch zufrieden mit mir selbst. Die Diät läuft einfach super.

1 kg weniger hebt die Stimmung enorm!

Wie jeden Morgen schau ich mir auch wie viel meine Frau gewogen hat, da sie früher aus dem Haus geht wie ich und stelle fest dass meine Frau 65,9 Kilo auf die Waage bringt, was einen fantastischen Gewichtsverlust von gestern entspricht.

Auch bei meiner Frau läuft die Stoffwechselkur super!

Meine Frau nimmt konstant ab und das ist wirklich ein Novum. Sie hatte sonst bei anderen Diäten immer verdammt schwer gehabt auch nur 500 g zu verlieren und jetzt in der hCG Diät / Stoffwechselkur hat sie am neunten Tag schon 2 kg verloren (entschuldigt, dass ich mich manchmal mit ein paar 100 g hin und her vertue, weil ich schreibe dieses Diättagebuch über mein Diktiergerät vom Geschäft. Das genaue Gewicht seht ihr in unserem Gewichtslog, dass ihr hier findet).

Gewichtszettel im Bad
Gewichtszettel im Bad

Wenn es Euch auf 100 oder 200 g an jenem oder dem Tag ankommt, dann einfach mal ins Gewichtslog reinklicken. Unsere tabellarischen Zettelchen, wo wir das Gewicht immer aufgeschrieben haben, habe ich Euch auch mal fotografiert und eingestellt.

Der Stoffwechselkur Diät Test hier soll ja wirklich absolut authentisch sein und deshalb bin ich auch so pingelig, was meinen Ernährungsplan angeht.

Nachdem ich also hochzufrieden aus dem Bad zur Kaffeemaschine laufe um einen Kaffee in die Tasse zu machen, rechne ich mir gedanklich schon aus welches Gewicht ich wohl nach diesen drei Wochen Diätphase haben werde.

Mein Ziel sind 88 kg!

Wie ihr wisst ist ja mein Ziel 88 Kilo zu erreichen, was natürlich in diesen drei Wochen nicht möglich sein wird, aber die Versprechungen der verschiedenen Autoren und Erfinder der hCG Diät, Stoffwechseldiät oder auch der Stoffwechselkur sprechen ja von einem Gewichtsverlust von 10 % beim Mann. Das würde bedeuten, dass ich 10,2 kg verlieren müsste bis zum Ende der Diätphase.

Allerdings halte ich das für etwas unrealistisch, da ein so enormer Gewichtsverlust in nur drei Wochen schon relativ heftig wäre.

Aber versprochen ist versprochen und mein Test wird es zeigen!

Natürlich muss man auch dazu sagen, dass ich nicht stark übergewichtig bin und deswegen schon etwas weniger Gewicht verlieren werde als jemand der 150 Kilo auf die Waage bringt. Ganz klar, aber 10 % sind 10 %. D.h. meine Frau müsste ca. 6,7 kg verlieren und ich 10,2 kg.

Während ich also mein Kaffee mit meinem Zuckerersatzstoff süße, schlappe ich ins Wohnzimmer auf mein Sofa und freue mich schon auf ein Gewicht von 88 kg. Im Prinzip müsste ich dann vielleicht noch eine Woche dran hängen in der Diätphase und dann hätte ich mein Wunschgewicht von 88 kg.

Naja, schauen wir mal. Wie jeden Morgen halte ich mich peinlich genau an die richtige Einnahme der Kapseln und der Globuli und da ich heute besonders motiviert bin geht das auch besonders einfach von der Hand.

Gute Motivation heute

So ein Gewichtsverlust auf der Waage motiviert einen irgendwie zusätzlich. Die letzten 2 bis 3 Tage, an denen ich teilweise konstant mein Gewicht gehalten hatte oder nur 200 g weniger wog nagen nicht an meinen Durchhaltevermögen, aber die Begeisterung war eben nicht so groß wie jetzt.

So ist der Mensch halt. Die schnellen Erfolge sind halt schon die süßesten. In meinem Kühlschrank ist noch eine Plastikdose mit Putenschnitzel, dass ich vor zwei Tagen gegrillt hatte und ich nehme das letzte Putenschnitzel und packe es mir zum mitnehmen in eine andere Plastikdose ein. Dazu nehme ich ein wenig Tzatziki mit, was wir natürlich selber gemacht haben nach den hCG Diätregeln und mache mich auf zur Arbeit.

Salat kaufe ich auf dem Weg

Meinen Salat werde ich mir, wie ich das manchmal so mache, bei der Edeka Salatbar im neuen Gerber Einkaufszentrum gleich bei mir neben der Arbeit kaufen. Dort kann man tatsächlich viele verschiedenen frische Sorten Gemüse und Salat sich nach beliebigen Mengen in eine Plastikschüssel abwiegen und mitnehmen. Der Salat ist zum kleinen Teil glücklicherweise nicht mit irgendwelchen fettigen Dressings versetzt sondern wirklich pur. Perfekt für mich.

Den ganzen Tag läuft es wirklich klasse und auch bis zum Mitagessen gibt es nichts besonderes zu berichten. 20 Minuten nicht getrunken, dann die 5 hCG Globuli genommen, dann wieder 20 Minuten nichts getrunken und dann habe ich gegessen. Die Putenbrust mit Gurken und Tomatensalat und den Tzatziki, das ich mitgenommen hatte.

Trotz kleiner Portionen bin ich satt bei der Stoffwechselkur !

Besonders erstaunlich ist in den letzten Tagen und auch heute ist, das ich tatsächlich total gesättigt bin nach diesem Essen. Und dazu muss ich wirklich sagen, es sind nicht mehr als 120 g Putenbrust (ich wiege das vorher immer zu Hause ab) und 150 g grünen Salat. Vom Salat kann man ja anscheinend so viel essen wie man will, aber mehr brauche ich nicht und bin dann schon satt. Mag auch daran liegen das ich kein großer Salat Fan bin, aber inzwischen habe ich mich schon an Blattsalat, Gurkensalat und Tomatensalat gewöhnt.

Und das ohne fettige oder besonders süße oder saure Dressings. Schon erstaunlich wie sich die Geschmacksnerven so langsam an die Ernährung anpassen. Auch Tomaten und Gurken ohne jedes Dressing mit ein bisschen Himalaya Salz (Leute, das kommt eigentlich aus Pakistan aus Gruben :) Die Färbung ist vom Eisen und nicht weil es so gesund ist. Aber da sich die „Ökos“ ja gerne verarschen lassen und zuviel Geld haben, nennt man es werbewirksam Himalaya Salz)schmecken mir inzwischen ganz gut und ich hab kein Problem damit.

Abendessen: Magerquark mit Heidelbeeren

Das wäre vor zwei Wochen noch undenkbar gewesen. Nach dem Mittagessen arbeite ich weiter und gegen 17:30 Uhr nehme ich meine 5 hCG Globuli ein, weil ich heute 1 Stunde früher essen muss. Aufgrund eines Abend Termines muss ich meinen Abendessen schon um 18:00 Uhr einnehmen und nehme dementsprechend früher die Globuli ein.

Um 18:00 Uhr esse ich dann Magerquark mit Heidelbeeren. Falls Du auch mal Magerquark mit Zuckerersatz und Heidelbeeren isst, was wirklich sehr, sehr gut schmeckt, dann empfehle ich Euch die Heidelbeeren zum Teil zu zerdrücken. Das setzt den Saft der Heidelbeeren frei und der Quark färbt sich bläulich und schmeckt viel besser als wenn die Heidelbeeren nicht zum Teil zerdrückt sind.

Die schönste Nebensache der Welt: Fußball

Heute Abend spielt in der Champions League Bayern gegen Porto und da ich Fan vom SC Freiburg und vom FC Bayern München bin freue ich mich wie ein kleines Kind auf das Spiel heute Abend. Damit ich auch ja nichts verpasse, habe ich mir das Spiel schon vorprogrammiert, da ich damit rechne, dass der Abendtermin etwas länger dauert.

Aber vom Festplatten Receiver mir das Ganze anzusehen ist genauso wie Live. Ich darf nur kein Radio hören bei der Heimfahrt und keine Google News aufmachen. Dann springt mir nämlich das Ergebnis ins Auge und ich hab kein Bock mehr das Spiel anzuschauen. Da sich meine Frau überhaupt nicht für Fußball interessiert hat sie auch keine Ahnung und kann mich auch nicht, wenn sie mich ärgern möchte mit dem Ergebnis nerven. Was sie natürlich auch nie tun würde :-)

Da ich heute Abend keine Zeit mehr zur Umsetzung des Diät Tagebuchs habe, werde ich das wohl morgen tun.

In den letzten Tagen ist mir sowieso aufgefallen das ich viel zu viel rumlabere, aber irgendwie macht es auch Spaß meine Gedanken festzuhalten. Vielleicht gibt’s ja tatsächlich jemanden da draußen den sie interessieren und ich freue mich natürlich wahnsinnig wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst am besten auch mit Euren Erfahrungen und vielleicht auch mit Tipps wie man das Ganze noch verbessern könnte.

Glutamin und Carnitin wären eine sinnvolle Ergänzung

Ich hatte ja schon über die Einnahme von Carnithin und Glutaminkapseln nachgedacht. Aber das würde meinen Test verfälschen, was ich nicht will. Beides kommt aus der Sportnahrung und unterstützt den Fettabbau und hält in gewissem Maße einen Muskelabbau auf.

Aber wie gesagt, ich möchte den Test nicht verfälschen und deshalb halte ich mich strikt an mein hier vorgestelltes Einnahmeschemata. Natürlich musste ich, bevor das Spiel Bayern gegen Porto losging, doch in Google News nachschauen was so passiert und muss mit Erschrecken feststellen, dass Jürgen Klopp heute mit dem BVB seinen Vertrag aufgelöst hat.

Ich bin zwar Bayern Fan, habe aber auch eine große Sympathie für den BVB, da man natürlich die Entwicklung in den vergangenen Jahren mit Respekt beobachtet hat und sich auch über jeden Sieg in der Champions League gefreut hat. Ich erinnere mich noch gut an das Champions League Finale in London Bayern gegen Dortmund, das wirklich verdammt knapp war und eigentlich keinen Sieger verdient hat.

Aber natürlich muss immer irgendjemand gewinnen und manchmal entscheiden eben ganz kleine Kleinigkeiten und das Glück. An diesem Abend war das Glück auf Seiten der Bayern, die es nun eigentlich auch verdient hatten, weil sie gegen Chelsea verdammt viel Pech hatten. Hier hat sich das wieder ausgeglichen, aber auch wenn ich als FC Bayern Fan natürlich dem FC Bayern schon die Daumen gedrückt habe, hätte ich mich auch nicht in Grund und Boden geärgert wenn der BVB Champions League Sieger geworden wäre. Wer weiß, wann sie noch mal eine solche Ära einleiten können.

Nach den Fehlkäufen in dieser Saison mit 70 Millionen € für Spieler die eigentlich nicht viel gebracht haben, wird es spannend sein, wie sie mit ihrem neuen Trainer die Mannschaft neu aufbauen. Ich hab sowieso den Eindruck das die alten Helden des BVB nur noch ein Schatten ihrer selbst sind und einigen auch der WM-Titel auf der Ersatzbank zu Kopf gestiegen ist.

Ich kann sowieso nicht verstehen wie jemand sich als Weltmeister rühmt, wenn er eigentlich überhaupt keine Einsatzzeit hatte. Für mich sind die wahren Weltmeister 2014 die Spieler, die auch mehrfach zum Einsatz kamen, Stammspieler waren oder entscheidende Szenen hatten.

Und hier wird Mario Götze mein ewiger Held sein und natürlich auch Andre Schürrle, die im Finale in der Verlängerung dieses fantastische Tor erzielt haben. Dieses Tor ist in meinem Gehirn eingebrannt, denn der Pass von Schürrle war schon genial, aber die Passannahme von Mario Götze mit der Brust, die Drehung in vollem Lauf und mit einer Kehrtwendung um den eigenen Körper ein Volleyschuss ins Netz genau in den Winkel. Geil, das ist einfach Weltklasse! Warum er so wenig Anerkennung von den deutschen Fans bekommt ist mir ein Rätsel. Aber er wirkt eben immer ein bisschen unterkühlt, was man aber selber nicht wirklich beeinflussen kann. Nicht jeder ist halt eine so coole Sau vor der Kamera wie Thomas Müller und wirkt immer gleich so sympathisch authentisch.

Mario Götze ist halt ein anderer Typ, aber ich hab noch nie irgendeine arrogante Äußerung von ihm gehört oder eine abfällige Bemerkung über irgendeinen anderen Verein oder Spieler. Ich finde das muss einfach mal respektiert werden und dass ein Spieler in dem Alter sich entscheidet zum FC Bayern München zu gehen, das kann man ihm nun wirklich nicht verdenken. Denn letztlich will jeder Spieler große Titel erzielen und wie es sich jetzt im Nachhinein ja auch bewahrheitet hat, war die Ära des BVB doch eher kurz.

Ich hoffe zwar, das sie nächste Saison wieder kommen, habe aber meine Zweifel daran, das sie mit dem Kader in der Champions League noch mal ins Finale kommen. Die alten Helden sind irgendwie abgenutzt und auch wohl Selbstzufrieden, so wie sie spielen und einige werden den Verein wohl jetzt auch verlassen.

Ich bin mal wieder abgeschweift zu meinem Lieblingsthema dem Sport, aber ihr habt sicherlich schon gemerkt und müsste nicht weiterlesen, wenn es nicht mehr um die Diät geht :-)

Bis morgen, Euer Alex

Alexander

Seit über 4 Jahren beschäftige ich mich nun mit der hCG Diät. Erst habe ich die Diät selber getestet und damit 17 kg abgenommen. Um mich selber zu motivieren habe ich gleichzeitig www.hcg-diaet-buch.de gestartet, und jeden Diättag in meinem Tagebuch festgehalten. Seitdem unterstütze ich auf meinem kleinen Blog andere Diäthaltende und liefere Infos rund um die "Hollywood Diät" Mehr Infos über mich findet ihr hier.

Ähnliche Beiträge

12 Kommentare

  1. Hallo Alex, zunächst möchte ich dir ein ganz großes Kompliment zu deinem Blog machen, da ist echt eine Glanzleistung und viel Arbeit, weil er ja immer gepflegt werden will.

  2. Hallo Alex,

    Dein Erfolg ist meine Motivation. :) Ich habe gerade erst angefangen (Tag 4), aber schon etwas abgenommen und bin echt fit. Das hätte ich bei 550 Kalorien/Tag nicht gedacht. Ich konnte – auch Dank deines Blogs – leckere Sachen kochen, sodass mir die Diät sogar Spaß macht. Mein Mann macht jetzt auch mit, obwohl er viel weniger abnehmen müsste. Eine Sache hat mich im Zusammenhang mit Hühnchen und Tzatziki allerdings stutzig gemacht: Heißt es nicht, dass man nur eine Proteinquelle pro Mahlzeit essen soll? Ich halte mich bisher nicht daran. Kann das die Abnahme gefährden?

    VG
    Julia

    1. Hallo Julia,

      freut mich das ich Dich damit ein wenig motivieren kann :-)

      Es würde mich freuen wenn Du ein paar Rezepte die Du ausprobierst fotografierst und mir zu mailst mit Zubereitungsbeschreibung. Dann kann ich die veröffentlichen und Dich auch gerne namentlich erwähnen.

      Liebe Grüße Alex

      P. S. Über die Proteinquellen mach Dir mal keine Gedanken :) Daran ist noch keiner gescheitert und woher diese Idee kommt habe ich auch nach Recherche nicht wirklich herausfinden können. Macht für mich keinen Sinn. Übrigens auch viele andere Aussagen von irgendwelchen Autoren nicht :-) Aber egal.

  3. Hi Alex, mein Mann und ich sind am Tag 7. Wir nehmen ab, haben auch schon abgenommen, ich z.B. 1,6 Kilo, habe aber auch schon Tage an denen ich wieder 300 Gramm mehr wog. Meinst du das ist Wasser? Demotiviert halt ein wenig. :( Außerdem bin ich extrem schlapp. Geht das noch jemandem so?
    VG Tanja

    1. Hallo Tanja,

      das ist Wasser. Bei den wenigen Kalorien kann der Körper kein Fett speichern. Denk immer daran in einem Moment der Demotivation. Kann kein Fett sein!

      Lg Alex

  4. Hallo Alex,
    da ich mich seit gestern durch Deinen blog lese wollte ich mich auch mal kurz melden. Dein ´drumherumgelaber` gefällt mir übrigens gut, das macht es persönlich und authentisch, sonst könnte ich mir ja auch irgendwelche Statistiken ansehen :-)
    Ich bin erst am zweiten Diättag, hatte die Dir bekannten tierischen Kopfschmerzen heute, Dir zustimmen bei der Beschreibung der sogenannten Fresstage – hört sich im Vorfeld prickelnder an als es spätestens am zweiten Mittag ist!
    So, jetzt scroll ich mal weiter, das lenkt schön ab denn ich muss gestehen, auch wenn der Magen nicht wirklich grummelt fällt es schwer, nicht nach irgendwas Essbaren zu greifen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, wohl wahr. Es würde mir vielleicht auch leichter fallen, wenn ich alle Lebensmittel aus dem Haus hätte verbannen können – aber für die Kinder und den Mann wird gekocht, die Freunde bringen Kreppel mit, im Kühlschrank liegt lecker knackig kalte Schoki – schon fies *lach* aber besser auszuhalten als gedacht. Viele Grüße aus dem Taunus/Hessen, übrigens von einem Gladbach Fan. döp döp döp… hihi

  5. Hallo Alex:-)
    So heute wieder geschafft:). Gestern lief alles Tutti. -0,2 kg und keinen Hunger. Aber Appetit auf ein paar Gummibärchen vorm Fernseher hätt ich schon gehabt. Nun ja das muss warten…
    Heute hatte ich wieder -0,2 kg. Also ich freu mich wirklich darüber. Darum erstmal meine Sportstunde und weiter gings;)
    Da ich jetzt bald bei der Hälfte der Diät bin und fast die Hälfte meiner Wunsch-Kilos los bin. Bei 165 cm wog ich 65,3 kg vor den Ladetage. Und nachdem ich die 2 Tage wieder runter hatte gings für mich erste los. Jetzt bin ich bei 63,0 kg und ich hoffe es klappt weiterhin. 60 wären schon echt toll. Aber mal sehen. Ich merke bei mir, dass ich wirklich Lust auf Schwarzbrot mit Käse habe und durch meine beiden kleinen Töchter ist es auch (wie ich finde) etwas gemeiner mit der Diät. Also immer doppelt kochen irgendwie. Und die leckeren Käsebrote einfach weiterreichen. Puh schon etwas gemein oder? Aber… Ich hab ja nun mein Ziel und hoffe wirklich, dass es weiter so läuft. Ich merke die 2,3 kg auch schon. Es ist wirklich ein schönes Gefühl. Endlich kaum noch Muffin-Top:-)

    1. Hi Sabrina,

      super, das läuft schon. Mit Kindern ist es bestimmt etwas schwieriger. Aber im Alltag laufen dir bei einer Diät gefühlt alle 5 Minuten Menschen vor die Nase, die irgendetwas in sich reinschieben :)
      Ich habe oft gedacht: „Hey, zum Glück muss ich mir den Zuckerschrott nicht reinschieben“ und staunte wie viel Müll wir tagtäglich so essen. Wenn ich daran zurückdenke. oje :)
      Ein Wunder das meine Organe noch nicht versagt haben..
      Lg Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close