Infos & Tipps zur hCG Diät

Kurzanleitung zur hCG Diät für Schnellentschlossene

Artikel aktualisiert am von Alexander

Wenn Du gerade auf meinem Blog gelandet bist, um Dich zum ersten Mal über die hCG Diät zu informieren, dann können die vielen Informationen etwas überwältigend sein. Liest Du gerne alle Details, dann würde ich Dir meine umfassende Anleitung mit allen Informationen zur hCG Diät empfehlen (hier entlang).

Erst mal einen Kaffee und dann legen wir gleich los…

Willst Du aber kurz und knapp die Eckpunkte der Durchführung wissen, dann bist Du hier genau richtig. Meine Kurzanleitung soll Dir einen schnellen aber ausreichenden Überblick über die wichtigsten Fakten geben. Alles weitere findest Du dann in meinen vielen detaillierten Berichten und Anleitungen. Natürlich kannst Du auch gerne in meinem Tagebuch vorbeischauen, um Dich über meinen Diätverlauf genau zu informieren.

In den Erfahrungsberichten meiner Blogleser findest Du viele Zuschriften und Kommentare, die teilweise sehr ausführlich ihren eigenen Weg durch die Diätplan schreiben. Wie viel Gewicht abgenommen worden ist und wie es funktioniert hat. Zu den Erfolgsberichten (und den Misserfolgen)

So wird die hCG Diät gemacht

Insgesamt dauert die hCG Diät drei Wochen. Zu diesen 21 Tagen kommt die 2-tägige Vorbereitungsphase und die anschließende Stabilisierungsphase. In der Stabilisierungsphase nach den 21 Tagen Diätphase ist das Ziel, dass nun sehr viel niedrigere Körpergewicht zu stabilisieren. Hier geht es darum die neuen Essgewohnheiten wieder auf ein normal Maß zu bringen. Denn die Auswahl der Lebensmittel ist bei der hCG Diät doch recht eingeschränkt.

Wie viel kann ich abnehmen?

Während der Diätphase ist ein Gewichtsverlust von typischerweise 8 % bis 12 % des eigenen Körpergewichts realistisch. Bei Frauen ist es natürlich etwas weniger und bei Männern etwas mehr. Aber es liegt natürlich auch am Ausgangsgewicht. Bei schwereren Personen liegt der Gewichtsverlust teilweise sogar noch höher. Bei sehr leichten Personen ist es dann eher im unteren Bereich der Spanne.

Wie lange kann ich die Diät machen?

Aus meinen persönlichen Erfahrungen empfehle ich nicht mehr als zwei Diätphasen direkt hintereinander zu machen. Mehr macht meiner Meinung nach wenig Sinn, ohne dazwischen eine mehrwöchige Pause einzulegen. Denn der Körper gewöhnt sich natürlich auch an diese Diät. Allerdings nicht so schnell wie üblich.

Ich selber habe zwei Diätphasen hintereinander gemacht und meine Frau ebenso. Unser Gewichtsverlust war auch in der zweiten Diätphase sehr gut, aber etwas weniger als in der ersten Diätphase. Schaut dafür einfach mal in mein Diät Tagebuch rein. Hier findest Du meinen genauen Gewichtsverlauf. Und auch den meiner Frau.

Warum brauche ich die hCG Globuli bzw. hCG Tropfen?

Die homöopathischen hCG Globuli

Nimmt man die Nahrungsergänzungsmittel und die hCG Globuli bzw. Tropfen weg, dann bleibt nur noch eine Hungerdiät mit 500 kcal. Das diese Diäten nicht von Erfolg gekrönt sind, dass weiß jeder der das einmal gemacht hat. Mit viel Ehrgeiz und stahlhartem Willen nimmt man zwar sehr schnell ab, aber leider ist ein großer Anteil Muskelmasse dabei und der Stoffwechsel geht in die Knie.

Das führt zu einer sehr schnellen Gewichtszunahme nach der Diät. Oft sogar über den Ursprungszustand hinaus. Das wird durch die Wirkung der hCG Globuli bzw. hCG Tropfen verhindert. Denn dadurch kann der Körper wirklich auf die Fettreserven zugreifen und diese abbauen, anstatt wertvolle Muskelmasse.

Meine Erfahrungen als Anregung für Euch

Zucker verboten…

Ich persönlich kann aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, dass auch bei hohem Gewichtsverlust nur wenig Muskelmasse abgebaut wird. Denn ich mache seit 30 Jahren Krafttraining und habe auch während der Diät trainiert. Nach der Diät und 17 kg weniger habe ich noch fast die gleichen Kraftleistungen gehabt. Das spricht für einen ganz geringen Abbau von Muskelmasse und viel Fettabbau. Etwas Muskelmasse ist bei hohen Gewichtsabnahmen immer dabei.

Was viele nicht wissen: Auch ohne Training baut der Körper mit einer Zunahme an Fett auch immer einen Anteil Muskelmasse auf. Der einzige Selbstschutz des Körpers, um mehr Kalorien zu verbrennen. Nimmt man dann ab, dann baut der Körper auch etwas Muskelmasse ab. Das ist normal. Bei Hungerdiäten ist aber der Anteil zu hoch, so dass der Grundumsatz enorm in die Knie geht.

Da ich während der Diät auch meine Körperzusammensetzung mit einem Gerät zur bioelektrischen Impedanz-Analyse und einem Caliper gemessen habe, kann ich sagen dass tatsächlich überwiegend Fett abgebaut wird. Das hat mich an dieser Diät am meisten überrascht.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Weil ich ehrlich gesagt diese nur gemacht hab, weil ich meine Frau bei ihrer Diät unterstützen wollte. Am Anfang habe ich mich über diese Globuli und Tropfen lustig gemacht, später dann nicht mehr. Denn es hat wirklich funktioniert.

Die Vorbereitungsphase mit 2 „Fresstagen“

In den 2 Vorbereitungstagen kann man es nochmal richtig krachen lassen

Offiziell werden diese 2 Tage als Vorbereitungsphase bezeichnet. Ich würde ich sie eher Fresstage nennen, aber das klingt irgendwie so unfreundlich, oder? Vor Beginn der 21 Tage Diätphase liegt die zweitägige Vorbereitungsphase.

Diese bestehen im Prinzip aus zwei Fresstagen, um den Stoffwechsel noch mal so richtig in Schwung zu bringen. Hier geht es nur darum alles noch mal zu essen, was ihr gerne mögt. So viel ihr wollt und so oft ihr möchtet. Hört sich doch nicht schlecht an, oder?

Ideal ist alles was viel Fett enthält. Vor allem hier die gesunden Fette. Aber ich kann Euch aus meiner persönlichen Erfahrung sein, dass ihr genauso gut Kuchen, Süßigkeiten und den ganzen Schrott in Euch reinfuttern könnt. Das haben ich und meine Frau nämlich auch gemacht. Wichtig ist viel Energie aufzunehmen und dadurch die ersten Tage der Diätphase gar kein Verlangen nach viel Essen zu haben. Damit bekommt man tatsächlich das Hungergefühl die ersten paar Tage (und das sind die schwierigsten) in den Griff.

Und keine Sorge: das hier aufgebaute Gewicht habt ihr schon nach wenigen Tagen der Diätphase wieder los. Denn Euer Stoffwechsel ist jetzt auf Hochtouren und durch die Einnahme der hCG Globuli oder hCG Tropfen kann der Körper dann seinen Energiebedarf aus den Fettreserven holen.

Die Diätphase: 21 Tage Gewichtsabnahme

Von Anfang an unser Begleiter
Von Anfang an unser Begleiter: Links das Gewicht meiner Frau und rechts bin ich natürlich

Kommen wir zum entscheidenden Kern der hCG Diät. Das ist die Diätphase mit 21 Tagen, d.h. 3 Wochen. Ist doch eigentlich gar nicht so lange, oder. Ich habe in diesen ersten drei Wochen ca. 10 kg abgenommen. Eigentlich der Wahnsinn, oder? Und mein Ausgangsgewicht war nun bei 190 cm nicht so wirklich hoch.

In dieser Phase gibt es ein paar einfache Regeln einzuhalten:

  1. Am Tag 500 kcal ohne Sport und bis zu 800 kcal wenn mindestens dreimal pro Woche Sport gemacht wird
  2. Kein Zucker (vielleicht die wichtigste Regel). Achtet hier auf versteckte Zucker in allen möglichen Produkten aus dem Supermarkt.
  3. Kein Fett
  4. Auch keine Kohlenhydrate (zumindest nur ganz minimal)
  5. Kein Alkohol (oh das tut weh :))
  6. Viel stilles Wasser trinken
  7. hCG Globuli und hCG Tropfen einnehmen (zu meinem Diätplan mit den genauen Angaben)
  8. Zur Ergänzung die notwendigen Vitamine, Mineralstoffe und andere Hilfsstoffe einnehmen. Alle Infos ebenfalls in meinem Diätplan.
  9. Ein paar Anregungen für leckere Rezepte findet ihr hier: zu meinen Rezepten

Immer ein Auge auf bei den ganzen Rezepten im Internet

Hähnchen-Gurke-Shirataki Pfännchen
Hähnchen-Gurke-Shirataki Pfännchen. Sieht doch lecker aus. zum Rezept

Passt auf welche Rezepte ihr im Internet recherchiert! Inzwischen schreibe viele Leute über hCG Diät, die überhaupt keine Ahnung haben. Was sich hier schon für Rezepte gesehen habe, das hat mir die letzten Haare in die Höhe getrieben. Hauptsache ein paar Klicks abgestaubt. Und ihr könnt Euch auch nicht an den großen Namen orientieren. Nur weil eine bekannte Webseite dahintersteckt, heißt das noch lange nicht, dass die Informationen stimmen. Zumindest bei der hCG Diät kann ich Dir genau sagen, dass Du das vergessen kannst.

Das hCG Kochbuch von Anne Hild

Deshalb würde ich persönlich Dir das hCG Kochbuch von Anne Hild für den Anfang empfehlen. Hier findest Du noch mal gute Infos, leckere Rezepte und kannst Dir sicher sein, dass alles wirklich hCG-konform ist. Das habe ich auch benutzt.

Sehr zu empfehlen. Mit hCG Diät Anleitung und auch noch leckere Rezepte dazu.

In den Produkten findest Du Links zu allen von mir verwendeten Nahrungsergänzungen, Globuli und auch zu dem Kochbuch. Hier entlang >>

Stabilisierungsphase: wieder zu einem Normalmaß finden

Wenn Du die Diätphase abgeschlossen hast, dann folgt die Stabilisierungsphase. Nach den 3 Wochen (oder 6 Wochen bei zwei Diätphasen) ist es nun das Ziel, dass nun viel niedrigere Gewicht zu halten und zu stabilisieren.

Der Stoffwechsel wird wieder normalisiert und man kommt wieder zu einer normalen Menge beim Essen. Schritt für Schritt werden wieder bis dahin nicht erlaubte Lebensmittel hinzugefügt und ein besseres Essverhalten etabliert.

Aus meiner Erfahrung kann ich Euch sagen, dass ihr nach der Diätphase (bei mir zwei) ein völlig anderes Essverhalten habt. Auch wenn ihr nur sehr wenig Nahrung aufnehmt, so habt ihr gesunde Lebensmittel gegessen und Eure Geschmacksnerven haben sich verändert.

Ich konnte danach übrigens kein Fast-Food mehr riechen und essen. Denn das schmeckt nun einfach nur noch nach dem was wirklich drin ist: viel Fett und viel Zucker. Mehr ist es nicht. Nimmst Du die Saucen raus (besteht auch aus viel Fett und Zucker), dann schmeckt es nach fast nichts. Zumindest in Deutschland. In den USA sieht es da anders aus, aber hier gibt es auch viel, viel bessere Fast-Food-Ketten wie bei uns. Übrigens schmeckt auch das Fast-Food bei den uns ansässigen Ketten in den USA besser. Die große Konkurrenz erhöht die Qualität.

Mein Fazit

Ich hoffe ich habe Dir mit diesem Artikel eine gute Zusammenfassung über die hCG Diät gegeben. Meine detaillierte Anleitung findest Du hier. Dazu habe ich einen Artikel über die erlaubten Lebensmittel, meine verwendeten Produkte und noch viel mehr Infos auf meinem Blog. Besonders interessant für viele Leser ist offensichtlich mein Diät-Tagebuch, in dem ich Tag für Tag meine Erfahrungen mit der Diät aufgeschrieben habe.

Alexander

Seit über 4 Jahren beschäftige ich mich nun mit der hCG Diät. Erst habe ich die Diät selber getestet und damit 17 kg abgenommen. Um mich selber zu motivieren habe ich gleichzeitig www.hcg-diaet-buch.de gestartet, und jeden Diättag in meinem Tagebuch festgehalten. Seitdem unterstütze ich auf meinem kleinen Blog andere Diäthaltende und liefere Infos rund um die "Hollywood Diät" Mehr Infos über mich findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close