Tag 32 – hCG Globuli ? Da war doch was!

Heute ist Freitag und gut gelaunt stehe ich auf um ins Bad zu gehen, um mich wie jeden Morgen wieder auf die Waage zu stellen. 93,1 kg zeigt sie an und damit sage und schreibe 500 g weniger wie gestern. Total zufrieden mit mir selber lasse ich mir erst mal einen Kaffee raus und gehe mit meinem Kaffee ins Wohnzimmer, um auf dem Sofa vor dem Fernseher ein wenig wach zu werden.

Kaffee am Morgen ist durch (fast) nichts zu ersetzen :)

Kaffee am Morgen ist durch (fast) nichts zu ersetzen :)

Nachdem ich gestern schon 800 g verloren hatte sind es heute wieder 500 g. Zu schön um wahr zu sein denke ich mir. Wenn man Wasser speichert dann schiebt man das aufs Wasser und wenn man abnimmt, dann glaubt man natürlich fest daran das alles pures Fett ist. Ist es natürlich leider nicht!

Aber trotzdem ist es echt motivierend wenn die Waage deutlich nach unten geht. Nach 20 Minuten mache ich mich im Bad fertig für die Arbeit. Das Ganze dauert meistens dann auch noch mal so 15-20 Minuten. Ideal um danach meine Globuli ist zu nehmen.

Das Timing der hCG Globuli nervt…

Wie jeden Morgen nehme ich die hCG Globuli ca. 20-30 Minuten nach der letzten Flüssigkeit und warte danach wieder 20-30 Minuten, bis ich wieder was trinke. Das hat jetzt nichts speziell mit den hCG Globuli zu tun, sondern beruht einfach auf dem Globuli Konzept. Man soll einfach davor und danach nichts trinken um die Wirkung der Globuli zu verbessern.Ob das stimmt? Keine Ahnung, aber ich mach es halt.

Meine morgendliche Routine

Denn morgens nach dem Aufstehen trinke ich ja direkt meinen Protein Shake und nehme meine Kapseln und Tabletten. Danach trinke ich den Kaffee. Ich erwähne das nicht an jedem Tag, weil es sonst ein wenig langweilig wird :-) Danach trinke ich meinen Kaffee. Nach dem Kaffee mache ich mich fertig im Bad und ziehe mir meine Klamotten an. Weil bis dahin bin ich noch in Jogginghose unterwegs :-)

Finde ich morgens auf dem Sofa einfach bequemer. Da ich nach dem Kaffee allerdings ca. 20 Minuten bis 30 Minuten warten muss bis ich die hCG Globuli nehmen kann, müsste ich ja dann theoretisch wieder 30 Minuten warten oder zumindest 20 Minuten bis ich meine Kapseln und Tabletten nehmen kann. Weil ganz ohne Flüssigkeit kriegt man die nicht runter. Also nehme ich die gleich Morgens nach dem Aufstehen mit dem Shake. Ganz schön kompliziert :-) Nein, eigentlich geht es. Aber wenn ich es schon mache, dann möchte ich es eben auch gut machen. Schließlich quält man sich ja nicht umsonst :-)

Auf der Arbeit wird wie immer viel gegessen

Wie schon so häufig während meiner Diät fällt mir auf das im Büro extrem oft und viel gegessen wird. Zwischendurch wird dauernd irgendwas reingeschoben. Fällt einem normalerweise nicht auf, weil man es eben auch tut. Isst man selber so wenig und isst eben nichts zwischendurch, dann fällt einem das extrem ins Auge. Manchmal denke ich darüber nach wie ich das auch gemacht habe und deswegen wahrscheinlich auch so viel zugenommen habe. Auch bei anderen Diäten ist es mir extrem schwer gefallen auf der Arbeit, wenn alle irgendwas in sich reinstopfen, eben nicht das gleiche zu tun.

Die Arbeitsplatz-Schoko-Falle aufgedeckt

Weil bei uns ist ein sehr gutes Betriebsklima und es bringt dauernd irgendjemand was mit. Meistens natürlich eine Zuckerbombe, weil Süßigkeiten zwischendurch halt am beliebtesten sind. Und natürlich hat man selber auch immer was mitgebracht und so hat man eben immer zwischendurch Süßigkeiten gegessen. Dann hat man am Arbeitsplatz vielleicht noch ein paar Nüsse gehabt, so wie ich. Oder irgendwelche Schokoladen. Zwischendurch mal gerne einen Kuchen. Dazu zuckerhaltige Süßgetränke, die genauso wie kalorienreich sind wie eine Tafel Schokolade. Und so geht das immer weiter.

Kein Wunder, dass wir alle so dick sind, denke ich mir immer. Aber diese Gewohnheiten zu durchbrechen ist gar nicht so einfach. Denn obwohl alle hier im Büro wissen das ich diese Diät mache kommen immer wieder ein paar Scherzkekse zu mir her und halten mir eine Schokolade unter die Nase., Nur ein Stück? Ich seh Dich ja kaum noch oder Du siehst langsam aus wie ein “Gerippe”, sind dann so sind dann so lustige und aufmunternde Sätze meiner Kollegen und vor allem Kolleginnen.

Saboteure auf der Arbeit: Meine lieben Kollegen(innen)

Den Frauen scheint es besonders viel Spaß zu machen mich zu ärgern :-) Naja wir verstehen uns halt einfach super. Trotzdem habe ich manchmal den Eindruck, dass es vielleicht auch ein wenig Neid erweckt, weil ich inzwischen halt schon über 10 kg abgenommen habe und das sieht man inzwischen deutlich. Denn wer will nicht abnehmen? Natürlich gibt es immer wieder welche die sagen sie sind total glücklich mit ihrem Körper! Ich gehöre ja nicht dazu wie ihr wisst, aber die meisten erzählen mir dann schon, dass sie auch gerne wieder etwas abnehmen würden.

Um 14:00 Uhr habe ich ein Termin bei einem Kunden und deswegen mache ich mich um 12 Uhr auf den Weg, weil ich zwischendurch meine Mittagspause zu Hause machen möchte. Denn heute Mittag werde ich mir was leckeres kochen.

Auf meinem Heimweg nehme ich meine 5 hCG Globuli, damit ich diese vor dem Essen genommen habe. Davor und danach wieder nichts trinken. Das nervt mich manchmal, da ich viel trinke am Tag. So 3 bis 4 Liter sind es immer. Seit der Diät fällt mir auf, dass ich extrem viel Wasser trinke. Naja, besser wie die 3 bis 4 Liter Cola-Light, die ich vor meiner Diät jeden Tag getrunken habe.

Hähnchenbrustfilets mit Shirataki Nudeln

Hähnchenbrustfilet mit Shirataki Nudeln

Hähnchenbrustfilet mit Shirataki Nudeln

Heute mache ich mir Hähnchenbrustfilet mit Shirataki-Nudeln und Champignons da drunter gemischt. Dazu bringe ich Geschmack Shirataki-Nudeln durch Pfeffer, Salz und etwas von meiner Cenovis Gewürzbrühe. Außerdem püriere ich eine kleine Tomate mit meinem Stabmixer, um das ganze unter die Nudeln und die Champignons zu mischen. Denn ich möchte das die Nudeln etwas nach Spaghetti schmecken und dafür dachte ich mir wäre pürierte Tomate gut.

Ein ähnliches Rezept findet ihr in meinen hCG Rezepten.

Auf dem Foto könnt ihr mein leckeres Mittagessen bewundern und ich muss Euch sagen: es schmeckt echt geil! Ausreichend Pfeffer und Salz, sowie vor allem die Gewürzbrühe, gibt den Nudeln schon einen ganz guten Geschmack. Denn sie haben zusammen in der Pfanne mit den Hähnchenbrustfilets gelegen und das nimmt tatsächlich den Geschmack an, wenn man das schön ordentlich vermengt. Aber der Clou ist glaube ich die pürierte Tomate. Die Nudeln schmecken wirklich angenehm und der Gummigeschmack ist eigentlich komplett weg.

Super, denke ich mir, dann kann ich mir regelmäßig sowas machen. Denn der Magen ist danach wirklich total voll. Du hast ein Sättigungsgefühl als ob Du eine ganz normale Mahlzeit gegessen hättest. Aber der Schlüssel bei diesen Shirataki Nudeln ist definitiv die richtige Gewürzmischung und das Du irgendeinen anderen Geschmack reinbekommst. Deshalb habe ich die Tomate drunter gemischt. In der Pfanne anbraten und immer schön vermischen während des anbraten. Das hat jetzt echt gebracht, denke ich mir, während ich mein Essen zu Ende esse und mich freue das ich mal wieder was neues als Geschmack hatte.

Kochen ist Pflicht für den Diäterfolg!

Denn ein wenig eintönig ist die Ernährung ja schon. Vor allem bei mir, weil ich jetzt beim Kochen nicht so der wahnsinnige Held bin. Ich sehe es halt einfach nicht ein die meisten Rezepte, die ich in diversen hCG-Büchern finde, zu kochen, weil ich dann mit Einkaufen und Kochen am Tag 1 1/2 bis 2 Stunden beschäftigt wäre. Und das für 2 Minuten essen, weil mehr ist es nicht bei der Menge. Na gut vielleicht 5 Minuten. Aber ich hab halt im Alltag nicht die Zeit und auch nicht die Lust das jeden Tag zu machen. Und ohne Kochen wird es meiner Erfahrung nach mit der hCG Diät extrem schwierig. Manche versuchen ja Abkürzungen zu nehmen und trinken dann mehrere Shakes, was natürlich überhaupt nichts mehr mit HCG Diät zu tun hat! Oder sie essen dann so ausgefallene Sachen wie 100 g Putenbrust aus dem Supermarkt-Verpackung. Das befriedigt aber in keiner Weise und Du bekommst definitiv Heißhunger.

Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen, weil ich das auch probiert habe. Inzwischen koche ich fast jeden Tag vor oder ich hab die Möglichkeit nach Hause zu gehen und mir Mittags was zu kochen. Abends reicht mir dann in aller Regel ein Magerquark mit Beeren und Erythritol. Kein Problem. Inzwischen stelle ich auch fest das mit fortschreitendem Zeitraum der HCG Diät ich abends eigentlich gar kein Hunger mehr habe.

Ab zum Kunden und dann nach Hause

Nach dem Essen gehe ich zu meinem Kundentermin und der dauert überraschend lange. Erst um 19:30 Uhr komme ich raus und bin ziemlich geschafft von dem langen Gespräch. Deswegen und weil ich überhaupt keinen Hunger habe, fahre ich nach Hause, nehme meine Kapseln und Tabletten und natürlich später die Globuli wieder. Übrigens habe ich die natürlich auch mitgenommen. Eine halbe Stunde vor dem Essen ist das wichtig. Abends besuchen wir zusammen noch Freunde und haben noch viel Spaß. Auch bei einem Glas Wasser kann man tatsächlich Spaß haben :-) Bis morgen und viele Grüße, Euer Alex

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Comments

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *